Digitimes: Foxconn soll Smartphones für Microsoft und Amazon bauen
Foxconn-Arbeiter im Juli 2012 (Bild: Stringer China/Reuters)

Digitimes Foxconn soll Smartphones für Microsoft und Amazon bauen

Microsoft und Amazon sollen bei Foxconn Smartphones unter eigener Marke in Auftrag gegeben haben. Bislang sind beide bei den Stückzahlen aber noch vorsichtig.

Anzeige

Foxconn hat Aufträge für Smartphones von Microsoft und Amazon erhalten. Das berichtet die IT-Branchenzeitung Digitimes unter Berufung auf Zulieferer des Auftragsherstellers. Die Konzerntochter Foxconn International Holding, die auch für Nokia, Sony, Lenovo, Huawei und ZTE montiert, soll die Aufträge bekommen haben.

Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) ist der wichtigste Auftragshersteller für Apples iPhones.

Microsofts Smartphone soll unter der eigenen der Marke des Unternehmens erscheinen und - wenig überraschend - mit Windows Phone 8 laufen.

Microsoft und Amazon sollen am Anfang von Foxconn nur begrenzte Stückzahlen bestellt haben. Künftig könnten die Geräte für Foxconn aber zu einem wichtigen Geschäftsfeld werden, berichtet die Digitimes.

Bereits am 1. November 2012 hatte das Wall Street Journal berichtet, dass Microsoft zusammen mit Auftragsherstellern aus Asien ein eigenes Smartphone entworfen habe. Microsoft teste es noch und habe noch nicht entschieden, ob es auf den Markt kommt, war von Auftragsherstellern zu erfahren.

Bereits im Juli 2012 äußerte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer zu den Smartphone-Plänen des Unternehmens und schloss die Entwicklung eines eigenen Smartphones nicht völlig aus.

Amazon testet laut einem früheren Bericht ein Smartphone, dessen Massenproduktion bereits Ende 2012 oder Anfang 2013 anlaufen könnte. Das Display, das Amazon gegenwärtig erprobt, sei 4 bis 5 Zoll groß. Amazon arbeitet mit Komponentenherstellern in Asien zusammen, um sein Smartphone zu testen. Das berichtete das Wall Street Journal unter Berufung auf Manager aus den Unternehmen, die nicht namentlich genannt werden wollten.


Maturion 28. Nov 2012

Microsoft macht jetzt schon eigene Handys und Nokia redet immer noch von der...

y.m.m.d. 28. Nov 2012

Ich nehme an die Wärmepumpe war dir dafür auch ein "paar" Euro mehr Wert oder? "Normale...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig
  2. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  3. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  4. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  2. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  3. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  4. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  5. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  6. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  7. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen

  8. Wegen Landmangels

    Schwimmende Solarkraftwerke in Japan geplant

  9. Studie

    Markt für Spiele-Apps wächst um 133 Prozent

  10. Rollenspiel

    Icewind Dale mit neuen alten Quests



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel