Abo
  • Services:
Anzeige
Es gab Zeiten, da waren Smartphones in Theatern und Kinos noch kein Problem.
Es gab Zeiten, da waren Smartphones in Theatern und Kinos noch kein Problem. (Bild: Hulton Archive)

Digitalsucht im Theater: Mit Lasern gegen Smartphones

Es gab Zeiten, da waren Smartphones in Theatern und Kinos noch kein Problem.
Es gab Zeiten, da waren Smartphones in Theatern und Kinos noch kein Problem. (Bild: Hulton Archive)

Auf Smartphones starrende Zuschauer nerven nicht nur im Kino, sondern besonders im Theater - wo sie nicht nur die anderen Zuschauer, sondern auch die Schauspieler stören. Ein Londoner Theater will Übeltäter jetzt mit Lasern an den Pranger stellen.

Zu einem der hervorstechenden Zeichen der Digitalisierung in entwickelten Ländern gehört die mittlerweile breite Verfügbarkeit von Smartphones - und deren ständige Nutzung. In Bussen und Bahnen, während des Laufens auf dem Bürgersteig, in Restaurants und Kinos sowie auch in Theatern geben viele Smartphone-Nutzer dem Drang nach, eben noch einmal schnell die E-Mails abzufragen oder zu schauen, was es Neues bei Facebook gibt.

Anzeige

Theater rüsten gegen Smartphone-Glotzer auf

Wie nervig das in einem Kino oder gar einem Theater während der Vorstellung sein kann, hat mancher möglicherweise bereits selbst erfahren können. Das kleine Londoner Jermyn Street Theatre will jetzt mit Lasern gegen die Störungen vorgehen, wie die Times berichtet.

Sollte während der Vorstellung ein Gast sein Smartphone anschalten und drauf starren, wird er künftig vom Theaterpersonal mit einem Laserpointer angestrahlt - in der Hoffnung, dass er oder ein neben ihm sitzender Zuschauer dies bemerkt. Diese Methode haben sich die Theaterbesitzer vom Shanghai Grand Theatre und dem Nationaltheater in Peking abgeschaut.

"Wir müssen einen Weg finden, den Smartphone-Gebrauch während der Vorstellungen zu stoppen", erklärt der künstlerische Direktor Anthony Biggs. "Das Bild eines läutenden Telefons zu Beginn der Vorstellung reicht nicht aus."

Manche Schauspieler fühlen sich vom Licht der Smartphones gestört

Die Theatermanager haben bei ihrem Vorhaben nicht nur die anderen Zuschauer im Sinn, die sich vom hellen Licht des Smartphones gestört fühlen - auch Schauspieler werden durch Mobiltelefone im Publikum abgelenkt. Der Sherlock-Darsteller Benedict Cumberbatch etwa hatte sich bei einer Aufführung von Hamlet über die Störung beklagt.

Ob die Laser nicht auch störend für die Schauspieler sein können, bleibt allerdings abzuwarten. Je nach Stärke des Lasers sollten die Theaterangestellten zudem gut zielen, damit Störenfriede nicht in den Strahl schauen.


eye home zur Startseite
User_x 23. Mär 2016

ja, könnten die. schau mal den post über dir ;-) Massenevents sind eh nicht jedermans...

User_x 23. Mär 2016

bist du priester? hast du kein fehlverhalten? solche sinnlosen sprüche... liest du etwa...

User_x 23. Mär 2016

Nen Smartphone ist mir lieber als ein Furz. Ich unterhalte mich auch bei langweiligen...

Captain 23. Mär 2016

rauslaufen lassen....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Lübeck
  3. Detecon International GmbH, Köln
  4. Bijou Brigitte modische Accessoires AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Anniversary Update

    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

  2. Sichtschutz

    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

  3. SWEET32

    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

  4. Mobilfunk

    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

  5. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  6. DSLR

    Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

  7. Touchscreen-Ausfälle

    iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

  8. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  9. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  10. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: geschenkt ist im Fall Windows 10

    hroessler | 11:19

  2. Re: wie wärs erstmal mit nem brauchbaren 6er

    DerSchnelle | 11:18

  3. Aniversary Update und Quadro Treiber

    therealquartex | 11:18

  4. HD in 4:2:0?

    0xLeon | 11:18

  5. Re: sinn von spotify über tkom

    Hugo | 11:18


  1. 10:54

  2. 10:33

  3. 09:31

  4. 09:15

  5. 08:51

  6. 07:55

  7. 07:27

  8. 19:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel