Digitale Filmkamera Schwarz-Weiß-Version der Red Epic-M

Die digitale Filmkamera Epic-M soll nun auch mit einem Sensor auf den Markt kommen, der ausschließlich in Schwarz-Weiß aufnimmt.

Anzeige

Die Red Epic-M wird mit einem neu entwickelten Sensor als reine Schwarz-Weiß-Kamera auf den Markt kommen, kündigte Reds CEO Jarred Land an. Die Schwarz-Weiß-Version soll mit einem neuen "Mysterium-X Monochrome Sensor" ausgerüstet sein.

  • Red Epic-M Monochrome (Bild: Red)
Red Epic-M Monochrome (Bild: Red)

Der Sensor soll mit einem neuen Tiefpassfilter ausgerüstet sein, der ein deutlich schärferes Bild ermöglicht als bei einem Sensor für Farbinformationen. Das soll auch durch den Wegfall der Bayer-Matrix begünstigt werden.

Leica hatte mit der Schwarz-Weiß-Version seiner Digitalkamera M9 mit der M Monochrom bereits ein Modell vorgestellt, das keinerlei Farbinformationen aufnehmen kann. Hier wurde allerdings auf den Tiefpassfilter verzichtet.

Zahlreiche Auflösungen einstellbar

Die Epic ist mit einem Bildsensor mit 14 Megapixeln Auflösung ausgerüstet, der 30 x 15 mm groß ist. Filme können in den Auflösungen 720p und 1.080p und mit den Formaten 2 K, 3 K, 4 K 4,5 K und bis zu 5K des digitalen Kinos in einem Rohdatenformat aufgenommen werden. Die Kamera kann 1 bis 120 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Gespeichert wird auf SSD-Festplatten.

Der SW-Sensor Mysterium-X Monochrome der Red Epic soll eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 2000 erreichen. Im Frühjahr 2013 soll die neue Kamera ausgeliefert werden - ihr Preis liegt bei 42.000 US-Dollar.

David Fincher dreht einen Film mit den Schwarz-Weiß-Kameras

Nach Angaben des Red-Chefs dreht Regisseur und Schauspieler David Fincher (Der seltsame Fall des Benjamin Button, The Social Network, Verblendung) bereits einen Film mit einem Prototyp der Epic-M Monochrome. Die Vorbestellphase für die Kamera beginnt nach Angaben von Land am 1. Oktober 2012.


satan0rx 10. Sep 2012

Eigentlich nichts, wenn die Farbkammera orendtlich WÄRE. Ist sie aber nicht! Wenn Du...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Anwendungsbetreuer / Administrator (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
  3. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  2. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  3. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  4. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  5. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  6. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  7. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  8. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  9. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  10. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel