Red Epic-M Monochrome
Red Epic-M Monochrome (Bild: Red)

Digitale Filmkamera Schwarz-Weiß-Version der Red Epic-M

Die digitale Filmkamera Epic-M soll nun auch mit einem Sensor auf den Markt kommen, der ausschließlich in Schwarz-Weiß aufnimmt.

Anzeige

Die Red Epic-M wird mit einem neu entwickelten Sensor als reine Schwarz-Weiß-Kamera auf den Markt kommen, kündigte Reds CEO Jarred Land an. Die Schwarz-Weiß-Version soll mit einem neuen "Mysterium-X Monochrome Sensor" ausgerüstet sein.

  • Red Epic-M Monochrome (Bild: Red)
Red Epic-M Monochrome (Bild: Red)

Der Sensor soll mit einem neuen Tiefpassfilter ausgerüstet sein, der ein deutlich schärferes Bild ermöglicht als bei einem Sensor für Farbinformationen. Das soll auch durch den Wegfall der Bayer-Matrix begünstigt werden.

Leica hatte mit der Schwarz-Weiß-Version seiner Digitalkamera M9 mit der M Monochrom bereits ein Modell vorgestellt, das keinerlei Farbinformationen aufnehmen kann. Hier wurde allerdings auf den Tiefpassfilter verzichtet.

Zahlreiche Auflösungen einstellbar

Die Epic ist mit einem Bildsensor mit 14 Megapixeln Auflösung ausgerüstet, der 30 x 15 mm groß ist. Filme können in den Auflösungen 720p und 1.080p und mit den Formaten 2 K, 3 K, 4 K 4,5 K und bis zu 5K des digitalen Kinos in einem Rohdatenformat aufgenommen werden. Die Kamera kann 1 bis 120 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Gespeichert wird auf SSD-Festplatten.

Der SW-Sensor Mysterium-X Monochrome der Red Epic soll eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 2000 erreichen. Im Frühjahr 2013 soll die neue Kamera ausgeliefert werden - ihr Preis liegt bei 42.000 US-Dollar.

David Fincher dreht einen Film mit den Schwarz-Weiß-Kameras

Nach Angaben des Red-Chefs dreht Regisseur und Schauspieler David Fincher (Der seltsame Fall des Benjamin Button, The Social Network, Verblendung) bereits einen Film mit einem Prototyp der Epic-M Monochrome. Die Vorbestellphase für die Kamera beginnt nach Angaben von Land am 1. Oktober 2012.


satan0rx 10. Sep 2012

Eigentlich nichts, wenn die Farbkammera orendtlich WÄRE. Ist sie aber nicht! Wenn Du...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Software Developer (m/w) .NET
    Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Senior Softwareentwickler - Medizingeräte (m/w)
    SORIN GROUP Deutschland GmbH, München
  3. Softwareentwickler C++, CAD / CAE, EDA (m/w)
    CST AG - Computer Simulation Technology, Darmstadt
  4. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDM Link
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Sim City Origin-Code
    8,99€
  2. TOPSELLER: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€
  3. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Wiko

    Neue LTE-Smartphones sollen um die 300 Euro kosten

  2. Near Field Magnetic Induction Hands on

    Drahtlos-Ohrhörer noch drahtloser

  3. LG

    Neue Android-Smartphones kosten ab 100 Euro

  4. Browserhersteller

    Firefox und Chrome erzwingen HTTP/2-Verschlüsselung

  5. Powerspy

    Stalking über den Akkuverbrauch

  6. LTE + Super Vectoring

    Hybridrouter der Telekom soll künftig 550 MBit/s bringen

  7. Huawei Mediapad T1 7.0

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem kostet 130 Euro

  8. Steam Machines

    Von A wie Alienware bis Z wie Zotac

  9. Steam Controller ausprobiert

    Konkurrenz für WASD und Maus

  10. Fujitsu Laboratories

    Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



OxygenOS von Oneplus: "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
OxygenOS von Oneplus
"Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
  1. Oneplus One-Smartphone bekommt Lollipop erst im März
  2. Alternatives ROM Paranoid Android schließt sich Oneplus an
  3. OxygenOS Oneplus greift auf Paranoid-Android-Entwickler zurück

MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  2. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi
  3. Bitscope Micro im Test Oszilloskop und Logic Analyzer für den Bastelrechner

  1. Re: Ansatz löblich, aber wer bezahlt mein Zertifikat?

    Schnarchnase | 16:58

  2. Re: Abstand zwischen den Ohren

    jayrworthington | 16:58

  3. Re: Soll doch O2 auch Glasfaser ausbauen

    bplhkp | 16:58

  4. Re: Moto E für 89 ¤

    nille02 | 16:57

  5. Re: BMW i3, so wie man es NICHT machen sollte

    azeu | 16:54


  1. 16:45

  2. 16:19

  3. 15:11

  4. 15:09

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:15

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel