Digia: Vorschau auf Qt 5 für Android
Qt 5 für Android (Bild: Digia)

Digia Vorschau auf Qt 5 für Android

Das Entwicklungs-Framework Qt soll in der kommenden Version 5.1 Android unterstützen. Eine erste Vorschau ist ab sofort verfügbar.

Anzeige

Seit Weihnachten 2009 arbeitet BogDan Vatra zusammen mit anderen an einer Portierung von Qt auf Android. Was mit Qt 4 und nebenbei begonnen hat, setzt sich mit Qt 5 fort: Im November 2012 brachte Vatra seine Portierung in das QT-Projekt ein, seit kurzem ist Qt für Android im offiziellen Entwicklungszweig von Digia enthalten, so dass die kommende Version Qt 5.1 wohl erstmals auch Android unterstützen wird.

Allerdings geht es bei dieser ersten Version von Qt 5 für Android vor allem darum, es Entwicklern zu ermöglichen, ihre Apps auf Android laufenzulassen und zu testen. Digia rät davon ab, schon jetzt Apps auf Basis von Qt 5.1 über den Appstore zu verteilen, da zunächst noch einige Verbesserungen eingepflegt werden sollen. Mit Qt 5.2 sollen sich dann aber Apps für Android entwickeln und über den Appstore vertreiben lassen.

Was schon heute mit Qt 5 für Android möglich ist, zeigt Digia in einigen Demos, einschließlich der Qt5 Cinematic Experience.

Derzeit lassen sich mit Qt 5 für Android Qt Widgets und Qt Quick Apps umsetzen, die ab Android API Level 10, also ab Android 2.3.3, laufen. Auch QML Media-Player-Funktionen stehen in QtMultimedia bereit und es werden diverse Sensoren in QtSensors unterstützt.

Details zu Qt 5 für Android gibt es in einem Blogeintrag von Digia sowie im Wiki des Projekts.


hutzlibu 14. Mär 2013

... so schallt es halt heraus. "Nerd to Nerd" ist schon eine recht primitive Art seine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel