Abo
  • Services:
Anzeige
Digg Reader ist gestartet.
Digg Reader ist gestartet. (Bild: Screenshot Golem.de)

Digg Reader Feed-Reader positioniert sich als Google-Reader-Nachfolger

Mit Digg Reader ist eine weitere Alternative zum Google Reader gestartet. Vorerst gibt es nur eine Webversion und eine iOS-App. In den kommenden Wochen soll eine Android-App folgen.

Anzeige

Der Digg Reader befindet sich noch im Betatest und ist kurz vor dem Auslaufen des Google Readers gestartet. Digg will damit vor allem bisherige Google Reader erreichen. Bisher gibt es noch keine Informationen dazu, ob der Digg Reader alternative Clients zulassen wird. Bisher gibt es vom Digg Reader lediglich die Webversion und eine iOS-App. Eine Digg-Reader-App für die Android-Plattform soll im Juli 2013 erscheinen.

Bis zu dessen Aus lassen sich die Feeds aus Google Reader bequem in den Digg Reader integrieren. Der Nutzer meldet sich dazu mit dem betreffenden Google-Konto beim Digg Reader an. Noch befindet sich der Digg Reader im Betatest und viele Basisfunktionen fehlen noch. Die Macher versprechen aber, dass diese nachgerüstet werden sollen.

Das Digg-Team hatte einen eigenen Feed Reader angekündigt, nachdem Google das Aus des Google Reader bekanntgegeben hatte. Erst in der vergangenen Woche startete der Digg Reader in einer internen Beta.

Bisher lassen sich Feeds für das spätere Lesen markieren und Links können in Instapaper, Pocket und Readability abgelegt werden. Auch das Teilen mittels Facebook und Twitter ist möglich. Zudem soll das Hinzufügen neuer Feeds bequem möglich sein, indem nur nach dem Namen der gewünschten Webseite gesucht wird, der passende RSS-Feed soll dann automatisch herausgesucht werden.

In den kommenden Monaten sollen noch einige Funktionen nachgerüstet werden. So fehlt noch eine Suchfunktion und bisher können nicht nur die ungelesenen Inhalte angezeigt werden. Wenn ein Artikel als gelesen markiert wurde, kann das derzeit auch nicht rückgängig gemacht werden. Zudem sollen weitere Dienste für das Weiterleiten von Inhalten integriert werden. Auch ein Im- und Export der Daten im Digg Reader ist geplant. Die Neuerungen sollen in den kommenden Monaten in den Dienst implementiert werden.


eye home zur Startseite
tundracomp 03. Jul 2013

Google zieht sich aus einem Markt zurück und schon spriesen die Alternativen aus dem...

SuperAggy 03. Jul 2013

Gibt`s eigendlich auch ein Programm wie FeedDaemon für den PC das feedly unterstützt? Ich...

stefan_hartmann.1 01. Jul 2013

Tut mir Leid aber ich sehe es nicht ein, dass alles klein anfängt und dann als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. adesso AG, verschiedene Standorte
  4. Bike o' bello Radsportversand GmbH & Co KG, St. Leon-Rot


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 15,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Rollenspiele sind out

    divStar | 02:01

  2. Re: AOSP ist besser geworden?

    Pjörn | 01:59

  3. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    blaub4r | 01:26

  4. Re: Zu schwer? Kontrollierte Beschleunigung würde...

    nachgefragt | 01:18

  5. Gilt wohl nur für offizielles LOS

    Wortschütze | 01:15


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel