Abo
  • Services:
Anzeige
VW-Teaser für das Elektrokonzeptauto zur CES 2016.
VW-Teaser für das Elektrokonzeptauto zur CES 2016. (Bild: Volkswagen)

Dieselgate: Elon Musk will Volkswagen zu mehr E-Autos zwingen

VW-Teaser für das Elektrokonzeptauto zur CES 2016.
VW-Teaser für das Elektrokonzeptauto zur CES 2016. (Bild: Volkswagen)

Die Chefin der kalifornischen Umweltbehörde, Mary Nichols, hat einen Plan von Elon Musk und 45 weiteren Unternehmern erhalten, der Volkswagen zum Bau von mehr Elektroautos bewegen soll - als Ausgleich für das sogenannte Dieselgate. Dies könnte sogar im Sinn von VW sein.

Elon Musk und weitere Manager haben der kalifornischen Umweltbehörde Carb einen ungewöhnlichen Vorschlag zum Umgang mit dem Volkswagen-Emissionsskandal zukommen lassen. Statt einer Ausbesserung der Dieselmotoren sollte die Behörde VW dazu bringen, die Herstellung von Elektroautos zu verstärken. Die zu erwartende Strafzahlung sollte in die Forschung und Entwicklung oder in Investitionen in Produktionskapazitäten gesteckt werden, schlagen die Unterzeichner des Briefs vor, der beim Handelsblatt online (PDF) einsehbar ist.

Anzeige

Die Idee stammt aber nicht von Elon Musk, der nur der bekannteste Unterzeichner sein dürfte, sondern von Ion Yadigaroglu vom New Yorker Investmentfonds Capricorn, einem ehemaligen Tesla-Investor. Zu den Unterzeichnern gehört zudem der ehemalige Ebay-Manager Jeff Skoll, ein Ex-Deutsche-Bank-Manager sowie diverse Investoren und Vertreter von Nachhaltigkeitsinitiativen. Auch der Strom für Elektroautos wird in der Regel aber nicht emissionsfrei erzeugt.

Die Umweltbehörde will in der nächsten Woche darüber entscheiden, ob sie dem Rückrufplan von Volkswagen zustimmt. Eventuell ist der Vorschlag der Initiative sogar im Sinne Volkswagens. Auf der CES 2016 in Las Vegas will VW Anfang 2016 ein neues Elektrokonzeptfahrzeug vorstellen. Nach Ansicht des Unternehmens wird der Automobilmarkt künftig von der Elektromobilität bestimmt. VW ist kein Neuling im Bereich Elektroautos. Das Unternehmen bietet aktuell fünf E-Autos an, wobei nur zwei ohne zusätzlichen Verbrennungsmotor ausgerüstet sind.


eye home zur Startseite
AllDayPiano 31. Dez 2015

Uiuiuiui da hat sich Dein Beitrag über die letzten 6 Edits ganz schön verändert ;-) Na...

Sebbi 19. Dez 2015

Eben, aber es ist nun mal eine Steuer auf den Ölverbrauch und da Diesel nun mal schwerer...

gadthrawn 19. Dez 2015

Für Tesla dürfte das Ladesystem egal sein, da alle anderen ein zu Superchargern...

tingelchen 18. Dez 2015

Über die Zeit ist das unvermeidlich. Ja. Denn der Otto Motor wird nicht ewig bestehen...

NobodZ 18. Dez 2015

Elon Musk! What an rockstar! Wir brauchen mehr davon!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Linux für 2,5 Milliarden $

    RichardEb | 19:13

  2. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    Sicaine | 19:09

  3. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    sebastian4699 | 19:07

  4. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    throgh | 19:06

  5. Re: Ockhams Rasiermesser

    docfeelgood | 19:05


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel