Abo
  • Services:
Anzeige
Die Siedler Online
Die Siedler Online (Bild: Ubisoft)

Die Siedler Online: Verbraucherschützer mahnen Ubisoft ab

Die Siedler Online
Die Siedler Online (Bild: Ubisoft)

Den Zugriff auf - auch bezahlte - Inhalte verlieren Spieler von Die Siedler Online, die neuen Geschäftsbedingungen nicht zustimmen. Verbraucherschützer haben deshalb den Betreiber Ubisoft abgemahnt.

Seit einigen Tagen erleben Spieler von Die Siedler Online eine Überraschung: Beim Versuch, sich in das Browsergame einzuloggen, erscheint ein Pop-up-Fenster mit dem Hinweis, dass die Zustimmung zu geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und einer neuen Datenschutzerklärung erforderlich ist. Wer sich nicht mit den neuen Bedingungen einverstanden erklärt, hat keinen Zugriff mehr auf das Spiel - und damit auch nicht auf möglicherweise gekaufte Gegenstände.

Anzeige

Diese Geschäftspraxis hält die Verbraucherzentrale Bundesverband (Vzbv) für falsch. Die Organisation hat den Betreiber Ubisoft am 4. April 2013 mit einer Unterlassungserklärung abgemahnt. Ubisoft hat nun bis zum 11. April 2013 Zeit, die Zustimmung zu den AGB auf andere Art einzuholen.

Dabei geht es zwar nicht um den Inhalt der Nutzungsbedingungen, sondern nur um das Einholen der Zustimmung. Die Verbraucherschützer betonen zwar, dass es zulässig sei, in einem laufenden Vertragsverhältnis Änderungen vorzunehmen. Dabei müssten aber die rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Vergleich mit Mietwohnung

Der Vzbv veranschaulicht das in einem Vergleich: Es sei "unzulässig, wenn sich der Vermieter von Wohnraum vor die Eingangstüren seiner Mieter stellt und fordert, dass diese sofort alle Wände in Schwarz streichen sollen. Nur den Mietern, die sich den neuen Bedingungen unterwerfen, wird Einlass zu ihren Wohnungen gewährt. Alle anderen verlieren das in der Wohnung sich befindende Hab und Gut und sind fortan wohnungslos."

Die Verbraucherschützer finden allerdings auch einzelne Klauseln der Nutzungsbedingungen problematisch. So heißt es jetzt unter anderem, dass die erhobenen Daten "auch in Kanada gespeichert und verarbeitet" werden. Allein der Wortlaut lasse die Frage unbeantwortet, wo genau die Daten denn nun gespeichert werden - in Kanada oder doch woanders. Solche Details lassen Unklarheiten bei der Frage der Durchsetzung von Auskunfts- oder Löschungsansprüchen gegenüber ausländischen Unternehmen offen.

Der Vzbv hatte in einem vergleichbaren Fall gegen die Art der Zustimmung für neue AGB bei Steam gekämpft - und gewonnen. Betreiber Valve hat sich Ende Januar 2013 bereiterklärt, das Verfahren zu ändern.


eye home zur Startseite
sukramNeu 23. Apr 2013

Das ist ja echt schade, dass ubisoft so drauf ist. Ich finde das Spiel nämlich super...

IrgendeinNutzer 05. Apr 2013

Wenn man bei nicht-zustimmen der AGB keinen Zugriff mehr hat, können sie ja gleich die...

RipClaw 05. Apr 2013

Eventuell wurde das bei WoW nicht so wahrgenommen oder die Spieler hatten sich nicht...

Clown 05. Apr 2013

Französisch



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain
  3. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Baden-Württemberg
  4. Kontron AG, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 28,99€
  3. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  2. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  3. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  4. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  5. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  6. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  7. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  8. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  9. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  10. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Re: So eine Verschwendung von Steuergeldern

    Lagganmhouillin | 06:42

  2. Re: soetwas ist der grund

    bauernjunges | 06:39

  3. Re: Ist das jetzt der Tiefpunkt Golem?

    Lagganmhouillin | 06:36

  4. Re: Bei wenig RAM von SSDs abraten??

    SoniX | 05:47

  5. Re: 10Gbit erfolglos

    Crass Spektakel | 05:28


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel