Diablo 3: Sprudelnder Reichtum im Auktionshaus
Artwork von Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Diablo 3 Sprudelnder Reichtum im Auktionshaus

Nahezu unbegrenztes Gold haben sich US-Spieler im Echtgeld-Auktionshaus von Diablo 3 verschaffen können - schuld war ein Bug in Patch 1.0.8. Jetzt ist das Update auch in Europa verfügbar.

Anzeige

Fast so etwas wie eine Lizenz zum Gelddrucken hat Blizzard - versehentlich - in Version 1.0.8. von Diablo 3 eingebaut. Jedenfalls in der US-Fassung, wo der Patch früher als in Europa verfügbar war, konnten Spieler im Echtgeld-Auktionshaus ihr Gold verdoppeln, indem sie eine Auktion schlicht abgebrochen haben. Nach Berichten von Fanseiten wie DIII.de ist das duplizierte Edelmetall nahezu sofort auf Goldhandelsplattformen von Drittanbietern weitergereicht worden - welche Folgen das für die Ingame-Ökonomie hat, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Blizzard hat das Auktionshaus inzwischen offline gestellt und arbeitet an einem Fix. Die Entwickler haben inzwischen die Entscheidung getroffen, nur die Spielstände von tatsächlich direkt betroffenen Spielern zurückzusetzen - das sei zwar sehr zeitaufwendig, aber von einem generellen Rollback sei die Community zu stark betroffen.

Inzwischen ist der Patch auf Version 1.0.8 auch in Europa verfügbar. Er enthält zahlreiche Änderungen bei den Klassen und im Koop-Modus; die Patch-Notes sind direkt bei Blizzard zu finden. Soweit bislang erkennbar, ist der für die Goldverdoppelung verantwortliche Bug hierzulande nicht vorhanden.


Moe479 18. Okt 2013

intressant ist, dass sich immer wieder die 'gleichen' fehler bei blizzard einschleich...

MrBrown 13. Mai 2013

Es ist doch immer wieder eine Wonne, das Gejammer der Exploiter zu lesen, hihihi :-)

hw75 10. Mai 2013

In Diablo3 ja auch. Kein Anti-Cheat, und Accounts die 24 Stunden pro Tag ohne Pause spielen.

hw75 10. Mai 2013

Komplett alles mitzuloggen ist schon relativ viel Aufwand. Jedes Ding, was gekauft...

caldeum 09. Mai 2013

Gibt es dank dem Auktionshaus und dem fast nicht vorhandenen Goldabfluss schon seit dem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Java Software Developer Alternative Payments (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Java Software Developer (m/w)
    afb Application Services AG, München
  4. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

    •  / 
    Zum Artikel