Anzeige
Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Diablo 3 Monsterstärke und infernale Maschine

Blizzard hat das Update auf Version 1.05 von Diablo 3 veröffentlicht. Es ist ein vergleichsweise großer Patch, der zahlreiche Neuerungen mit sich bringt - unter anderem anpassbare Monstergesundheit und eine Herausforderung für hochstufige Charaktere.

Anzeige

Beim Start von Diablo 3 wird der Patch auf Version 1.0.5 automatisch installiert. Das Update bietet eine Reihe von Anpassungen, Fehlerkorrekturen und kleinen Ergänzungen. Dazu gehörten zwei neue Schreine, einer davon der "Schrein der Leichtfüßigkeit", der dem Spieler vorübergehend eine erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit und einen vergrößerten Goldsammelradius verleiht, so Blizzard in den Patch Notes.

Größere Auswirkungen haben zwei andere Kernfunktionen des Updates. Mit dem System der Monsterstärke können Spieler, ähnlich wie beim "Players X"-Befehl in Diablo 2, bestimmen, wie anspruchsvoll Gegner auf jeder Schwierigkeitsstufe sind. Wer mag, kann also die Lebenspunkte und den Schaden von Monstern über zehn Stärkestufen erhöhen - im Gegenzug gibt es skalierende Boni auf Erfahrung sowie erhöhte Magiefund- und Goldfundboni. Die Option zur Erhöhung der Monsterstärke steht allen Spielern ab Stufe 1 in der Quest-Auswahl zur Verfügung und lässt sich für alle Schwierigkeitsgrade getrennt anpassen.

Die infernale Maschine hingegen ist ein Gerät, das Spieler der Stufe 60 gegen die "Überversionen" von einigen der berüchtigtsten Bosse Sanktuarios antreten lässt. Die Belohnungen für das Besiegen dieser Bosse sind zwar fantastisch, doch zuerst ist ein wenig handwerkliches Geschick erforderlich, denn das Gerät muss erst mit Einzelteilen zusammengesetzt werden, die es in verschiedenen Akten gibt - und zwar nur im Schwierigkeitsgrad Inferno. Dann baut der Schmied, wenn er Stufe zehn erreicht hat, die infernale Maschine, und dann geht es gegen die besagten Bossgegner, über die Spieler dann wiederum an die Komponente für einen besonders legendären Ring gelangen können.


eye home zur Startseite
SoniX 19. Okt 2012

Ja ist eh gut wenn man Spass dran hat. So solls ja auch sein :-) Mir war er nicht...

janpi3 18. Okt 2012

Hey danke für deine Einschätzung - war genau was ich gesucht habe. So ein Spiel muss...

Jolla 18. Okt 2012

Ach, wie perfekt du doch bist *dahinschmelz*

Jolla 18. Okt 2012

Tja, leider ist das aber die Erwartungshaltung vieler Käufer. Sie haben den Vollpreis...

Kommentieren



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München
  3. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    crazypsycho | 04:44

  2. Re: Kann also höchstens noch 10 Jahre dauern

    WonderGoal | 03:45

  3. Re: Erschreckend

    picaschaf | 03:33

  4. Re: Der Telekom Fressesprecher informiert: Wir...

    Rulf | 03:32

  5. Re: Tesla kann auch nix

    picaschaf | 03:30


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel