Abo
  • Services:
Anzeige
DHL-Packstation
DHL-Packstation (Bild: Deutsche Post)

DHL Packstationen haben vier Millionen registrierte Kunden

Die Packstation hat 2013 einen neuen Rekord bei den registrierten Nutzern erreicht. Der persönliche Paketkasten vor dem Eigenheim soll sukzessive bundesweit verfügbar gemacht werden.

Anzeige

Laut dem DHL-Paketchef Andrej Busch gibt es bundesweit vier Millionen registrierte Kunden und 2.650 Packstationen. Einen entsprechenden Bericht der Superillu hat ein DHL-Sprecher Golem.de bestätigt. Die DHL ist die Paketsparte der Deutschen Post.

"Damit sind wir die einzige Postgesellschaft der Erde, die über ein vollkommen automatisiertes Annahme- und Zustellsystem verfügt, das rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche funktioniert", sagte Busch zu Superillu.

Im Oktober 2012 hatte die DHL erklärt, dass fast drei Millionen Kunden 2.500 Paketautomaten in Deutschland nutzten. Ein neues Angebot sieht vor, dass Empfänger eines Pakets auch ohne vorherige Registrierung bei der DHL eine Benachrichtigung über eine Zustellung erhalten können. Der Dienst, der nur E-Mails und keine SMS vorsieht, muss vom Versender eines Pakets genutzt werden. Dieser kann die E-Mail-Adresse des Empfängers nach Zustimmung des Kunden an DHL weitergeben. Das Logistikunternehmen verschickt dann am Tag vor der geplanten Auslieferung eine E-Mail an den Empfänger.

DHL testet derzeit den persönlichen Paketbriefkasten für Bewohner von Ein- und Zweifamilienhäusern: Nur der Kunde und der Paketzusteller haben einen elektronischen Schlüssel. Pakete landen so direkt vor der Haustür, auch wenn niemand zu Hause ist. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtete, trägt die Kosten für den Paketkasten der Kunde. Die Boxen haben Fassungsvermögen von 78 oder 166 Liter und kosten 99 oder 179 Euro.

Nach dem sechs- bis zwölfmonatigen Probelauf könnte der Paketkasten später flächendeckend eingeführt werden. "Nach Bonn wird der Paketkasten nun in der Region Ingolstadt getestet und dann sukzessive bundesweit verfügbar sein", sagte ein Sprecher Golem.de.

Seit 2009 sind laut Konzernangaben die Umsätze im Paketgeschäft durchschnittlich um rund 10,5 Prozent pro Jahr gewachsen. Somit liefert dieser Bereich mehr als ein Viertel des Gesamtumsatzes in der Sparte "Brief".


eye home zur Startseite
march 02. Dez 2013

Da wird sich wohl jemand deinem Onlinezugang angeeignet haben. Darüber kann man natürlich...

u21 28. Nov 2013

Kann ich nicht nachvollziehen, diese Aussage... Wenn mein Packstationspaket in der...

ursgoem8 28. Nov 2013

nur Tagelang? Ich Toppe das mit 6 Wochen Gran Canaria.

ursgoem8 28. Nov 2013

Haken Nummer 1 sind die Karten. Sie sind unverschlüsselt. Haken Nummer 2 sind die mTans...

Zerberus76 28. Nov 2013

Also ich bekomme für ankommende Sendung 5 ct und jede abgehende 10ct bei der Packstation...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Großraum Leipzig
  2. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  3. AWO München-Stadt, München-Haidhausen
  4. andavis GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Ganz und gar nicht günstig

    schachbrett | 01:04

  2. Re: Wie,,,

    widdermann | 00:59

  3. Re: jede firma, die noch im profisport...

    Cok3.Zer0 | 00:46

  4. Re: Ursprung auf Windows Phone ignoriert. :(

    drvsouth | 00:44

  5. Re: Ein Mehrwert darzustellen wird immer schwieriger

    plutoniumsulfat | 00:32


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel