Abo
  • Services:
Anzeige
DHL-Packstation
DHL-Packstation (Bild: Deutsche Post)

DHL Packstationen haben vier Millionen registrierte Kunden

Die Packstation hat 2013 einen neuen Rekord bei den registrierten Nutzern erreicht. Der persönliche Paketkasten vor dem Eigenheim soll sukzessive bundesweit verfügbar gemacht werden.

Anzeige

Laut dem DHL-Paketchef Andrej Busch gibt es bundesweit vier Millionen registrierte Kunden und 2.650 Packstationen. Einen entsprechenden Bericht der Superillu hat ein DHL-Sprecher Golem.de bestätigt. Die DHL ist die Paketsparte der Deutschen Post.

"Damit sind wir die einzige Postgesellschaft der Erde, die über ein vollkommen automatisiertes Annahme- und Zustellsystem verfügt, das rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche funktioniert", sagte Busch zu Superillu.

Im Oktober 2012 hatte die DHL erklärt, dass fast drei Millionen Kunden 2.500 Paketautomaten in Deutschland nutzten. Ein neues Angebot sieht vor, dass Empfänger eines Pakets auch ohne vorherige Registrierung bei der DHL eine Benachrichtigung über eine Zustellung erhalten können. Der Dienst, der nur E-Mails und keine SMS vorsieht, muss vom Versender eines Pakets genutzt werden. Dieser kann die E-Mail-Adresse des Empfängers nach Zustimmung des Kunden an DHL weitergeben. Das Logistikunternehmen verschickt dann am Tag vor der geplanten Auslieferung eine E-Mail an den Empfänger.

DHL testet derzeit den persönlichen Paketbriefkasten für Bewohner von Ein- und Zweifamilienhäusern: Nur der Kunde und der Paketzusteller haben einen elektronischen Schlüssel. Pakete landen so direkt vor der Haustür, auch wenn niemand zu Hause ist. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtete, trägt die Kosten für den Paketkasten der Kunde. Die Boxen haben Fassungsvermögen von 78 oder 166 Liter und kosten 99 oder 179 Euro.

Nach dem sechs- bis zwölfmonatigen Probelauf könnte der Paketkasten später flächendeckend eingeführt werden. "Nach Bonn wird der Paketkasten nun in der Region Ingolstadt getestet und dann sukzessive bundesweit verfügbar sein", sagte ein Sprecher Golem.de.

Seit 2009 sind laut Konzernangaben die Umsätze im Paketgeschäft durchschnittlich um rund 10,5 Prozent pro Jahr gewachsen. Somit liefert dieser Bereich mehr als ein Viertel des Gesamtumsatzes in der Sparte "Brief".


eye home zur Startseite
march 02. Dez 2013

Da wird sich wohl jemand deinem Onlinezugang angeeignet haben. Darüber kann man natürlich...

u21 28. Nov 2013

Kann ich nicht nachvollziehen, diese Aussage... Wenn mein Packstationspaket in der...

ursgoem8 28. Nov 2013

nur Tagelang? Ich Toppe das mit 6 Wochen Gran Canaria.

ursgoem8 28. Nov 2013

Haken Nummer 1 sind die Karten. Sie sind unverschlüsselt. Haken Nummer 2 sind die mTans...

Zerberus76 28. Nov 2013

Also ich bekomme für ankommende Sendung 5 ct und jede abgehende 10ct bei der Packstation...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. ab 219,90€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Wird, so fürchte ich, nichts bringen.

    serra.avatar | 06:36

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    NaruHina | 06:30

  3. Re: sinn von spotify über tkom

    bifi | 06:21

  4. Re: Linux für 2,5 Milliarden $

    Hakuro | 06:19

  5. Womit Outlook einfach nur RFC Konform ist

    Apfelbrot | 05:44


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel