Dlan Livecam
Dlan Livecam (Bild: Devolo)

Devolo-Powerline-Kamera Überwachung aus der Steckdose

Mit der Dlan Livecam hat Devolo ein Videoüberwachungssystem vorgestellt, das über Powerline funktioniert. Die Videoaufnahmen können mit einer App auf Smartphones und Tablets angesehen werden. Eine aufwendige Verkabelung entfällt durch die Powerline-Technik.

Anzeige

Die Dlan Livecam von Devolo ist eine Webcam, die ihre Daten dank Powerline über die Stromleitung des Hauses sendet. Dadurch kann sie überall genutzt werden, wo ein Stromanschluss besteht, hebt der Hersteller hervor.

Das Gehäuse der Kamera misst 107 x 85 x 85 mm und kann auch an der Wand oder der Decke montiert werden. Das Kabel ist 2,5 Meter lang, so dass die Kamera auch etwas abseits einer Steckdose montiert werden kann.

  • Cockpit-App für die Devolo Dlan Livecam (Bild: Devolo)
  • Devolo Dlan Livecam (Bild: Devolo)
  • Devolo Dlan Livecam (Bild: Devolo)
Cockpit-App für die Devolo Dlan Livecam (Bild: Devolo)

Bei einer VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixeln von hochauflösenden Bildern zu sprechen wäre vermessen. Dazu kommt eine Bildwiederholfrequenz von 20 Frames pro Sekunde, die keine flüssigen Bewegungen ermöglicht. Mit zwölf Infrarot-LEDs soll allerdings auch in der Dunkelheit eine Aufnahme möglich sein.

Videoüberwachung per Smartphone und Tablet

Der Videostream der Überwachungskamera lässt sich mit einer iOS- und Android-App von unterwegs einsehen. Wer will, kann damit auch Screenshots speichern. Durch die Vergabe eines individuellen Passworts lassen sich die Dlan Livecams auch temporär mit anderen Anwendern teilen.

Die Devolo Dlan Livecam soll ab November 2012 für rund 100 Euro im Handel erhältlich sein. Mit einem zusätzlichem Dlan-Adapter wird sie für rund 130 Euro angeboten. Damit lässt sich ein Powerline-Netzwerk aufbauen. Powerline-Adapter setzen den Netzwerkdatenstrom in Hochfrequenzsignale um, die über das Stromnetz als Verkabelung transportiert werden. Die Steckdosen im Haushalt sind die Netzwerkdosen, an die wieder ein Adapter angeschlossen wird.


kitingChris 01. Nov 2012

Dann müsste die Überlagerung der normalen Hausverkabelung ja generell den...

dit 30. Okt 2012

ist einfach zu teuer, 20 Bilder/Sek und wenn der Dieb Strom abschaltet, wars das. Wie...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Testmanager (m/w) für die Systemintegration von Rekuperationssystemen
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. Projektmanager Multichannel (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Service GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel