Abo
  • Services:
Anzeige
Bei der Systemd-Integration will Ubuntu mit Debian zusammenarbeiten.
Bei der Systemd-Integration will Ubuntu mit Debian zusammenarbeiten. (Bild: Canonical)

Developer Summit: Ubuntu-Server-Team diskutiert Systemd-Umstieg

Für Ubuntu 14.10 diskutiert das Server-Team erste Arbeiten an Systemd und die Aufnahme weiterer Pakete. Auf dem Desktop sollen die Click-Packages aus der Touchoberfläche Verwendung finden.

Anzeige

Auf dem derzeit virtuell stattfindenden Ubuntu Developer Summit diskutieren die Entwickler der Distributionen die Neuerungen und Veränderungen für das kommende Ubuntu 14.10. So plant etwa das Server-Team die ersten Arbeiten, die notwendig sind, um den Wechsel hin zu Systemd vollziehen zu können.

Zwar sind bereits experimentelle Pakete verfügbar, die es erlauben, Ubuntu mit Systemd zu starten, doch der Umstieg wird wohl erst mit dem nächsten Long-Term-Support-Release im April 2016 vollzogen. Um dies möglichst reibungslos zu ermöglichen, wollen die Ubuntu-Entwickler sehr eng mit Debian zusammenarbeiten, das ebenfalls auf Systemd wechseln wird und die Grundlage für Ubuntu bildet.

Zum besseren Testen will des Team etwa dafür sorgen, dass sich Upstart und Systemd nebeneinander installieren lassen, auch wenn dies wohl mit einigen Problemen verbunden sein wird. Die in Ubuntu vorhandenen und nicht zu SysV kompatiblen Upstart-Services sollen außerdem zu Systemd-Units portiert werden.

Darüber hinaus soll auf Rechnern mit SSDs die ursprünglich von Google stammende Bcache-Technik zum Zwischenspeichern verwendet werden, um langsamere Festplatten zu entlasten. Als neue Pakete plant das Server-Team die Integration des Logging-Dienstes Scribe von Facebook sowie das Javascript-Framework Meteor.

Auf dem Unity-Desktop sollen Nutzer künftig die sogenannten Click-Packages verwenden können. Dieses Paketformat ist im Zuge der Entwicklung der Touchoberfläche für Ubuntu-Smartphones entworfen worden. Die Entwicklung und Paketierung soll damit einfacher sein als mit Deb-Paketen und so für mehr Apps in Ubuntu sorgen. Die Click-Packages sollen auf dem Desktop parallel zu den Deb-Paketen bereitstehen und diese nicht ersetzen.


eye home zur Startseite
AndréGregor... 16. Jun 2014

Ich gebe zu, dass ich das auch häufig testweise über diesen Weg mache. Das ist aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Planet Sports GmbH, München
  4. über Robert Half Technology, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 149,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

  2. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  3. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  4. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  5. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  6. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  7. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  8. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  9. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  10. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Ein Fingerabdruck ist KEIN Passwort

    Yeeeeeeeeha | 02:32

  2. Re: Wieso lässt sich das Aussehen von Linux nich...

    corruption | 02:23

  3. Re: Nur 12 Tflops?

    keböb | 02:21

  4. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    DrWatson | 02:20

  5. Re: Schade Debian...

    1ras | 02:15


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel