Abo
  • Services:
Anzeige
Das Meizu MX4 mit Ubuntu soll auch bald in Europa erhältlich sein.
Das Meizu MX4 mit Ubuntu soll auch bald in Europa erhältlich sein. (Bild: Canonical)

Developer Program: Verkauf des Ubuntu-Phones Meizu MX4 startet in China

Das Meizu MX4 mit Ubuntu soll auch bald in Europa erhältlich sein.
Das Meizu MX4 mit Ubuntu soll auch bald in Europa erhältlich sein. (Bild: Canonical)

Meizu verkauft sein Smartphone MX4 nun auch mit Ubuntu. Zunächst steht das Gerät für Entwickler in China bereit. Laut Canonical soll der Verkauf des nicht gerade günstigen Ubuntu-Phones aber auch bald in Europa beginnen.

Anzeige

Im Herbst vergangenen Jahres veröffentlichte der chinesische Hersteller Meizu das Smartphone MX4, das neben dem standardmäßigen Android nun auch mit Ubuntu als Betriebssystem erhältlich ist. Das Angebot gilt zwar vorerst nur für Entwickler in China, doch Ubuntu-Sponsor Canonical versichert in der Ankündigung, dass das Gerät auch "bald" in Europa verfügbar sein werde. Einen genauen Termin nennt das Unternehmen jedoch nicht.

Mit dem Beginn des Verkaufs solle das Ubuntu-Ökosystem durch Meizu gestärkt werden, bevor der Hersteller später im Jahr eine auf den chinesischen Markt angepasste Version des Systems für seine Nutzer bereitstelle. Durch die Zusammenarbeit mit Entwicklern sind bereits viele in China weit verbreitete Dienste wie die Suchmaschine Baidu oder der Kurznachrichtendienst Weibo als sogenannte Scopes verfügbar. Ebenso gibt es lokalisierte Versionen einiger Standard-Scopes wie dem Nachrichten-Aggregator.

Kein Billig-Smartphone

Meizu zeigte mit dem Vorgängermodell des MX4 bereits vor über einem Jahr ein Ubuntu-Phone auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Die aktuelle Generation nutzt Mediateks Octacore MT6595. Das System-on-a-Chip kombiniert vier Cortex-A17- (2,2 GHz) und vier A7-Kerne (1,7 GHz) nach dem big.LITTLE-Prinzip, hinzu kommt eine PowerVR-6200-Grafikeinheit (600 MHz).

Als Speicher werden 2 GByte DDR3L-1866-RAM genutzt sowie je nach Modell 16 oder 32 GByte Flash. Der Akku bietet 3.100 mAh, was für ein Smartphone vergleichsweise viel ist. Das IPS-Panel stammt von Sharp und verfügt über eine Auflösung von 1.920 x 1.152 Pixeln, verteilt auf einer Diagonalen von 5,36 Zoll - das entspricht einer Pixeldichte von 418 ppi.

Das Gerät von Meizu ist damit wesentlich besser ausgestattet als das einzige derzeit mit Ubuntu verfügbare Smartphone, das Aquaris E4.5 von BQ. Letzteres ist derzeit für etwa 170 Euro erhältlich. Meizu verlangt für das MX4 mit Android derzeit im internationalen Verkauf je nach Ausstattung zwischen 450 und 510 US-Dollar, was etwa 400 bis 450 Euro entspricht. Ob die Ubuntu-Variante günstiger verkauft werden soll, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
haiko 19. Mai 2015

Können sie behalten, auch wenn ich Interesse an einem Ubuntu Phone hätte...

FreiGeistler 18. Mai 2015

Wenn ich das schon lese... Ziemlich Subjektiv. Mal abgesehen davon dass WhatsApp so...

Jasmin26 18. Mai 2015

ist es das ? ich denk mit der bekannten Ausstattung wird das so nichts !



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Re: 4000¤ - WTF?

    grslbr | 13:16

  2. Re: dauert noch

    ArcherV | 13:15

  3. Clickbait-Titel?

    AussieGrit | 13:12

  4. Re: Einheiten richtig umrechnen du musst

    Gamma Ray Burst | 13:08

  5. Re: Pervers... .

    Tunkali | 12:58


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel