Anzeige
Flat-XL-Tarif gestartet
Flat-XL-Tarif gestartet (Bild: Eteleon)

DeutschlandSIM Flat XL Telefon-, Daten- und SMS-Quasi-Flatrate für 35 Euro

Die Drillisch-Tochter Eteleon hat einen neuen Flatrate-Tarif im Deutschland-SIM-Portfolio vorgestellt. Neben einer Telefonflatrate gibt es eine mobile Datenflatrate und eine Quasi-SMS-Flatrate im Vodafone-Netz.

Anzeige

DeutschlandSIM Flat XL nennt Eteleon den neuen Tarif, den es wahlweise mit und ohne Vertragslaufzeit gibt. Wer sich für einen Zweijahresvertrag entscheidet, zahlt derzeit zur Einführung des Tarifs monatlich 34,75 Euro. Nach Ablauf der Aktion wird auch für den Zweijahresvertrag der Preis ohne Vertragslaufzeit fällig, nämlich 44,75 Euro im Monat. Einmalig fällt ein Startpaketpreis von 19,95 Euro an.

Im Tarif ist eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze enthalten. Zudem steht eine Datenflatrate mit einer Bandbreite von bis zu 14,4 MBit/s zur Verfügung. Nach Überschreiten von 500 MByte Datenvolumen im Monat wird die Bandbreite für den übrigen Monat auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. Gegen einen monatlichen Aufpreis von 4,95 Euro kann das ungedrosselte Datenvolumen auf 1 GByte im Monat aufgestockt werden. Diese Option hat eine Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten, kann also nicht einfach für einzelne Monate dazugebucht werden.

Für den SMS-Versand gibt es eine Quasi-Flatrate für Kurznachrichten in alle deutschen Netze. Denn es gibt 3.000 Frei-SMS im Monat, so dass der Kunde durchschnittlich 100 SMS pro Tag versenden kann, ohne dass weitere Kosten entstehen. Das sollte somit für viele Kunden ausreichen. Wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird jede weitere SMS mit 9 Cent pro Nachricht berechnet.

Für den Flat-XL-Tarif wird das Mobilfunknetz von Vodafone verwendet.

Zwei weitere Flat-Tarife

Zudem gibt es zwei Deutschland-SIM-Tarife mit einer Telefonflatrate in alle deutschen Netze samt mobiler Datenflatrate. In beiden Tarifen kostet der SMS-Versand 9 Cent pro Nachricht. Im O2-Netz gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte im Monat, die Variante im Vodafone-Netz hat nur 300 MByte im Monat. Der O2-Tarif kostet unverändert 19,75 Euro im Monat bei Abschluss eines Zweijahresvertrages und 24,75 Euro im Monat ohne Vertragslaufzeit.

Die Vodafone-Variante gibt es derzeit bei Abschluss eines Zweijahresvertrages zu einem Aktionspreis. Im ersten Jahr fallen monatliche Kosten von 19,75 Euro an, danach werden 29,75 Euro monatlich fällig. Ohne Vertragslaufzeit gibt es den Tarif nun für monatlich 29,75 Euro statt 34,80 Euro. Der Startpaketpreis beträgt jeweils 19,95 Euro.


eye home zur Startseite
Ben Dover 22. Okt 2012

Ich hatte bisher nur einmal ne SMS bekommen das ich gedrosselt wurde und konnte dann aber...

Endwickler 20. Okt 2012

Meine Frage war nur, ob es wirklich noch echte Prepaidanbieter gibt. Belästigungen...

hanc0ck 19. Okt 2012

Für 29,11¤!! http://hukdm.mydealz.de/deals/kracher-telekom-d1-flatrate-flatrate-nochmal-g...

MeinSenf 19. Okt 2012

LOL.

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA-Entwickler (m/w)
    über DR. BODENSIEK PERSONALBERATUNG, Berlin
  2. PHP Entwickler für webbasierte Branchensoftware (m/w)
    OktoPOS Solutions GmbH, Hamburg
  3. Junior Managers Program (Trainee) Informationstechnik (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  4. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)
  2. Far Cry 4 Season Pass [PC Code - Uplay]
    12,00€
  3. JETZT VERFÜGBAR: Total War: WARHAMMER
    54,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  2. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  3. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  4. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  5. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  6. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  7. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  8. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

  9. Elektroautos

    VW will angeblich Milliarden in Batteriefabrik investieren

  10. Ultra-HD-Blu-ray-Disc

    Sonopress kann 100-GByte-Discs produzieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  2. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

  1. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    Ovaron | 16:03

  2. Re: also doppelt so langsam...

    FunnyGuy | 16:01

  3. Re: Und das soll keine Probleme mit sich bringen?

    der_wahre_hannes | 16:00

  4. Gar nicht gut...

    Tuxgamer12 | 16:00

  5. Re: Die schwächsten Konsolen der Geschichte ?

    derKlaus | 15:58


  1. 15:51

  2. 15:21

  3. 15:12

  4. 14:28

  5. 14:17

  6. 14:08

  7. 11:49

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel