Anzeige
Botschafter Wolfgang Ischinger und Telekom-Chef René Obermann
Botschafter Wolfgang Ischinger und Telekom-Chef René Obermann (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom "Wollt ihr Freiheit oder Sicherheit?"

Die Telekom lässt Internetnutzer entscheiden, ob es Freiheit oder IT-Sicherheit im Netz geben soll. Beides zusammen scheint für den Netzbetreiber nicht denkbar.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat TNS Infratest beauftragt, die Internetnutzer zu fragen, ob ihnen Freiheit oder Sicherheit wichtiger ist. Die Frage lautete: "Was ist Ihnen persönlich im Zweifelsfall in der digitalen Welt wichtiger, Freiheit oder Sicherheit?"

38 Prozent der Befragten bewerten Freiheit, also die Option, die Möglichkeiten der digitalen Welt ohne Kontrollmechanismen auszuschöpfen, als "sehr" beziehungsweise "äußerst wichtig". Wenn sie aber zwischen dieser Freiheit und Sicherheit, also dem Schutz ihrer Daten vor Angriffen und Missbrauch, wählen müssen, entscheiden sich 79 Prozent für die Sicherheit, nur jeder Fünfte (20 Prozent) zieht auch im direkten Vergleich die Freiheit vor.

In der nach den Angaben von TNS Infratest repräsentativen Befragung wurden 1.500 Internetnutzer in Deutschland interviewt.

Die Telekom ließ die Befragung im Vorfeld des 2. Cyber Security Summit durchführen. Veranstalter sind die Münchner Sicherheitskonferenz und die Telekom. Die Münchner Sicherheitskonferenz ist seit 1962 ein internationales Spitzentreffen von Diplomaten, Verteidigungspolitikern, Militärangehörigen und Rüstungsindustriellen, das früher Wehrkundetagung hieß und im Kalten Krieg entstand. Es ist das weltweit größte Zusammentreffen seiner Art und findet jährlich, meist von Protesten begleitet, im Hotel Bayerischer Hof in München statt.

In den Ergebnissen des 1. Summit im Vorjahr hieß es: "Eine sichere Informationsgesellschaft braucht eine wachsende Gemeinschaft (Community) von Ansprechpartnern in den Unternehmen, die als 'Cyber-Wehr' bei einem Sicherheitsvorfall die Lage einschätzen, den Informationsfluss sicherstellen und Verteidigungsmaßnahmen einleiten und führen können. Im öffentlichen Sektor müssen ebenfalls Ansprechpartner benannt sein, die die Informationen aus der Wirtschaft um Erkenntnisse der Regierungsstellen und Nachrichtendienste ergänzen."


eye home zur Startseite
michael.haufler 21. Okt 2013

Hui hier kommt mal wieder die geballte Kompetenz zusammen. So ein Dark und Whitenet fände...

ptepic 19. Okt 2013

Also wenn die Telekom zu inkompetent ist, beides zu liefern, will ich nur die Freiheit...

Andreas2k 18. Okt 2013

Sicherheit und Freiheit kann man so gar nicht vergleichen ohne zu wissen was unter...

0xDEADC0DE 18. Okt 2013

Freiheit und Sicherheit sind sehr wohl unter einem Hut vereinbar. Die Telekom muss keine...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Köln
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. GK SOFTWARE AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Barsbüttel, Köln, Sankt Ingbert


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 13,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

  1. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    Cyber | 03:37

  2. Re: ABSCHALTEN!!!

    jacki | 03:24

  3. Re: Kennwort ändern geht nicht (Ein Chat mit der...

    Cyber | 03:21

  4. Re: kriegen die das leidige thema update ...

    Cyber | 03:05

  5. Re: Ungefragt? Dass ich nicht lache!

    Cyber | 02:58


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel