Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom: Wettbewerber drohen nach Vectoring-Beschluss mit Klage

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom spricht von einem "Supertag für Deutschland". Die Wettbewerber kritisieren hingegen die Vectoring-Erlaubnis der Bundesnetzagentur scharf.

Die Wettbewerber der Deutschen Telekom haben die Erlaubnis für deren Vectoring-Pläne scharf kritisiert. Dies sei "ein schwarzer Tag für den zukunftsfähigen, nachhaltigen Glasfaserausbau in Deutschland", sagten die Verbände Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation), Vatm (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) und Buglas (Bundesverband Glasfaseranschluss) in einer gemeinsamen Mitteilung. Der Beschluss der Bundesnetzagentur ermögliche der Telekom ein weitgehendes Vectoring-Ausbaumonopol in den Nahbereichen rund um die Hauptverteiler/Vermittlungsstellen. Von einer Klage müsse ausgegangen werden, hieß es.

Anzeige

Mit der Entscheidung der Bundesnetzagentur sei nicht nur die von der Bundesregierung proklamierte 100-Prozent-Abdeckung mit 50 MBit/s bis 2018 in weite Ferne gerückt, sondern vor allem der forcierte Ausbau der in Zukunft dringend erforderlichen Gigabit-Netze, sagten die Geschäftsführer der drei Verbände, Jürgen Grützner (Vatm), Wolfgang Heer (Buglas) und Stephan Albers (Breko). Die Behörde hatte am Donnerstag beschlossen, dass die Telekom im Nahbereich (etwa 550 Meter) rund um ihre 8.000 Hauptverteiler exklusiv Vectoring anbieten darf. Dies bedeutet unter anderem, dass die Wettbewerber bereits installierte VDSL-Technik aus den Hauptverteilern wieder entfernen müssen.

Keine Datenbasis für Ausbaugebiete

Unklar ist nach Ansicht der Wettbewerber weiterhin, wann die Wettbewerber in dem Bereich zum Zug kommen. Es gebe "bislang keine valide Datenbasis, damit die Wettbewerber feststellen können, ob sie 33 Prozentpunkte mehr Kabelverzweiger erschlossen haben als die Telekom und damit selbst ausbauen dürfen oder nicht". Zudem müssen die Wettbewerber mindestens 40 Prozent der Kabelverzweiger rund um den Hauptverteiler erschlossen haben, um selbst ausbauen zu dürfen.

Wenn die Telekom ein exklusives Vectoring erhält, muss sie künftig den Wettbewerbern ein lokales virtuell entbündeltes Zugangsprodukt (VULA) anbieten, das in seinen Eigenschaften der entbündelten Teilnehmeranschlussleitung (TAL) sehr nahe kommen muss. Dabei komme es künftig darauf an, dass die Ersatzprodukte "qualitativ und preislich Wettbewerb ermöglichen und damit verbraucherfreundliche Angebotsvielfalt sichern", fordern die drei Verbände.

Telekom-Deutschlandchef Niek Jan van Damme sprach am Freitag auf der Ifa in Berlin hingegen von einem "Supertag für Deutschland". Wenn man ausschließlich auf Glasfaser setze, dauere es viel zu lange, um Deutschland flächendeckend mit Breitbandzugängen zu versorgen. Doch nach Ansicht der Konkurrenz besteht auch nach der Veröffentlichung des Beschlusses keine Planungssicherheit, da von Klagen der Wettbewerber gegen diese Entscheidung ausgegangen werden müsse. Mit einer einstweiligen Verfügung könnten sie beispielsweise eine Umsetzung des Beschlusses stoppen.


eye home zur Startseite
Ovaron 05. Sep 2016

Tatsächlich? Wie hoch waren denn beispielsweise die Investitionen 2011? Wofür gab es...

Ovaron 04. Sep 2016

Vielen Dank für diesen Lacher des Tages. Aber eine Bitte: Spoilere Doch Deine Kalauer...

Ovaron 04. Sep 2016

Das mag in Braunschweig so sein. Im Landkreis Darmstadt-Dieburg tut die Telekom aber...

Hantilles 04. Sep 2016

Hmm. Und was können die betroffenen Unternehmen jetzt für die Wahl der Überschrift von...

dl01 03. Sep 2016

Kannst du das bitte näher ausführen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. 349.99$/316,98€
  3. 198,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    Moe479 | 04:56

  2. Re: Wie ist das bei AMD?

    Moe479 | 04:43

  3. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    teenriot* | 03:31

  4. Re: Der Typ ist und bleibt eine Vakuumpumpe

    teenriot* | 03:28

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    teenriot* | 03:27


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel