Neue mobile Datentarife für Geschäftsreisende
Neue mobile Datentarife für Geschäftsreisende (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom Mobilfunk-Auslandstarif mit 1 GByte pro Monat

Langsam erreichen die Datentarife mit Roaming realistische Volumina. Die Deutsche Telekom bietet Geschäftskunden nun Monatstarife, die sowohl in Europa als auch weltweit ein hohes Inklusivvolumen beinhalten. Allerdings bindet sich der Nutzer recht lange.

Anzeige

Es gibt bei der Deutschen Telekom neue Tarife für Auslandsreisende, die geschäftlich eine Datenverbindung brauchen. Laut der Telekom gelten ab sofort fünf neue Tarifoptionen mit einem Volumen von bis zu 1 GByte. Abgerechnet wird monatlich.

Für Europa, also die sogenannte Gruppe 1 mit 44 Ländern, sind die Tarife Roaming Europe S, M und L gedacht. Das Inklusivvolumen liegt bei 150 MByte, 500 MByte beziehungsweise 1 GByte. Pro GByte zahlt der Geschäftskunde 35,64 Euro. Die krummen Zahlen kommen durch die Art der Vermarktung. Es werden Nettowerte angegeben, die sogenannten Schwellenpreisen entsprechen. In diesem Fall also 29,95 Euro netto. Das halbe GByte kostet brutto rund 24 Euro und für 150 MByte müssen rund 12 Euro bezahlt werden.

Diese Tarife gibt es auch als weltweite Variante. Sie sind dann allerdings deutlich teurer, beinhalten aber das gleiche Datenvolumen. Roaming Global S kostet rund 60 Euro für 150 MByte und Roaming Global M liegt preislich bei 119 Euro für das halbe GByte. Roaming Global L existiert nicht als Tarifoption.

Die Auslandswebseite der Deutschen Telekom informiert bereits über die neuen Tarife. Dort gibt es auch Hinweise zu den Fallen. Nach der Ausnutzung des Inklusivvolumens gibt es eine Kurznachricht und eine E-Mail, die darüber informiert, und es gilt ein Folgetarif und nicht etwa einer der Tagespässe. In 10-KByte-Abrechnungsschritten bezahlt der Nutzer dann 0,9 Cent netto je 10 KByte. Auf das MByte gerechnet sind das rund 1 Euro pro MByte. Die Roaming-Global-Tarife können im Ausland richtig teuer werden. In den Ländergruppen 2 und 3 sind es rund 4 bis 5 Euro für das MByte. In der Ländergruppe 1 gilt auch hier rund ein Euro pro MByte.

Die Option muss für mindestens 24 Monate gebucht werden und gilt laut der Deutschen Telekom nur für die Geschäftskundentarife Business Mobile Data, Business Call & Surf Mobil und Business Complete Mobil.


tribal-sunrise 03. Mai 2012

[...] bietet Geschäftskunden [...] Youtube? Finde den Fehler - es soll Menschen geben...

S-Talker 02. Mai 2012

Damit kann man in Südafrika, Katar und auf den Fidschi Inseln surfen. Aber nicht in...

as (Golem.de) 02. Mai 2012

Hallo, *g* ufff... Ja natürlich. ;) Danke für den Hinweis, ich korrigier's gleich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachgebietsleiter/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter
  2. Softwareentwickler/in
    HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juniorprofessur für Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  4. Mitarbeiter Service Desk/IT-Support (m/w)
    Augustinum gemeinnützige GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 12 EUR
    (u. a. My Week With Marilyn, Never Sleep Again 2, Hasta la Vista)
  2. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. Inception 8,99€, Heartbreak Ridge 8,97€, Dumm und Dümmer 8,97€, Die Goonies 8,97€)
  3. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

    •  / 
    Zum Artikel