Neue mobile Datentarife für Geschäftsreisende
Neue mobile Datentarife für Geschäftsreisende (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom Mobilfunk-Auslandstarif mit 1 GByte pro Monat

Langsam erreichen die Datentarife mit Roaming realistische Volumina. Die Deutsche Telekom bietet Geschäftskunden nun Monatstarife, die sowohl in Europa als auch weltweit ein hohes Inklusivvolumen beinhalten. Allerdings bindet sich der Nutzer recht lange.

Anzeige

Es gibt bei der Deutschen Telekom neue Tarife für Auslandsreisende, die geschäftlich eine Datenverbindung brauchen. Laut der Telekom gelten ab sofort fünf neue Tarifoptionen mit einem Volumen von bis zu 1 GByte. Abgerechnet wird monatlich.

Für Europa, also die sogenannte Gruppe 1 mit 44 Ländern, sind die Tarife Roaming Europe S, M und L gedacht. Das Inklusivvolumen liegt bei 150 MByte, 500 MByte beziehungsweise 1 GByte. Pro GByte zahlt der Geschäftskunde 35,64 Euro. Die krummen Zahlen kommen durch die Art der Vermarktung. Es werden Nettowerte angegeben, die sogenannten Schwellenpreisen entsprechen. In diesem Fall also 29,95 Euro netto. Das halbe GByte kostet brutto rund 24 Euro und für 150 MByte müssen rund 12 Euro bezahlt werden.

Diese Tarife gibt es auch als weltweite Variante. Sie sind dann allerdings deutlich teurer, beinhalten aber das gleiche Datenvolumen. Roaming Global S kostet rund 60 Euro für 150 MByte und Roaming Global M liegt preislich bei 119 Euro für das halbe GByte. Roaming Global L existiert nicht als Tarifoption.

Die Auslandswebseite der Deutschen Telekom informiert bereits über die neuen Tarife. Dort gibt es auch Hinweise zu den Fallen. Nach der Ausnutzung des Inklusivvolumens gibt es eine Kurznachricht und eine E-Mail, die darüber informiert, und es gilt ein Folgetarif und nicht etwa einer der Tagespässe. In 10-KByte-Abrechnungsschritten bezahlt der Nutzer dann 0,9 Cent netto je 10 KByte. Auf das MByte gerechnet sind das rund 1 Euro pro MByte. Die Roaming-Global-Tarife können im Ausland richtig teuer werden. In den Ländergruppen 2 und 3 sind es rund 4 bis 5 Euro für das MByte. In der Ländergruppe 1 gilt auch hier rund ein Euro pro MByte.

Die Option muss für mindestens 24 Monate gebucht werden und gilt laut der Deutschen Telekom nur für die Geschäftskundentarife Business Mobile Data, Business Call & Surf Mobil und Business Complete Mobil.


tribal-sunrise 03. Mai 2012

[...] bietet Geschäftskunden [...] Youtube? Finde den Fehler - es soll Menschen geben...

S-Talker 02. Mai 2012

Damit kann man in Südafrika, Katar und auf den Fidschi Inseln surfen. Aber nicht in...

as (Golem.de) 02. Mai 2012

Hallo, *g* ufff... Ja natürlich. ;) Danke für den Hinweis, ich korrigier's gleich...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim
  2. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale
  3. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Product Owner (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA V [PC Download]
    53,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  2. GTA V (PC)
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  3. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

  2. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  3. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  4. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  5. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  6. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  7. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  8. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  9. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  10. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Hack n Slay. Ähnliche Games pls

    User2 | 16:53

  2. Mir hats gefallen ;D

    geeky | 16:52

  3. Re: Kein drei-Finger dragging mehr?!?

    holysmoke | 16:51

  4. Re: Idee: Regensensor, Durchflussmeser -> Siphon

    Milber | 16:47

  5. Ein liebevoll geschriebener Artikel, ...

    Milber | 16:43


  1. 15:57

  2. 15:45

  3. 15:03

  4. 10:55

  5. 09:02

  6. 17:09

  7. 15:52

  8. 15:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel