Abo
  • Services:
Anzeige
ICEs mit WLAN bald für alle kostenlos
ICEs mit WLAN bald für alle kostenlos (Bild: Andreas Donath)

Deutsche Bahn: WLAN im ICE für alle ab Mitte 2016 kostenlos

ICEs mit WLAN bald für alle kostenlos
ICEs mit WLAN bald für alle kostenlos (Bild: Andreas Donath)

Die Deutsche Bahn macht wahr, was Bahnchef Rüdiger Grube versprochen hatte: Ab Mitte 2016 wird es im ICE-Netz kostenloses WLAN für Passagiere geben. Bislang wird das nur in der ersten Klasse angeboten. Sogar eine mitfahrende Mediathek soll es geben.

Anzeige

In ihrem Fernverkehrskonzept bis zum Jahr 2030 hat die Deutsche Bahn angekündigt, bis zum Jahr 2016 alle 17 neuen ICE-3-Züge einsatzfähig zu haben und Ende 2017 den schrittweisen Regelbetrieb der 130 bestellten ICx-Züge zu beginnen.

Interessant für Datenreisende dürfte die Ankündigung sein, dass ab Mitte 2016 gebührenfreies WLAN auch in der zweiten Klasse eingeführt werde. Bislang ist dieses Angebot auf die erste Klasse beschränkt, während andere Bahnreisende 4,95 Euro pro Tag zahlen, sofern sie nicht die Flatrate der Telekom-WLAN-Hotspots nutzen können.

Außerdem will die Bahn ab September 2015 ein kostenloses Infotainment-Portal in Form einer Mediathek an Bord einrichten. Was das genau ist, wurde noch nicht offiziell bekannt. Vermutlich handelt es sich um abrufbare Filme, Serien und Musik. Zudem sollen neue Repeater in den Zügen die Nutzung von Telefon und Internet über Mobilfunk verbessern.

Auch einige IC-Züge werden bis 2030 ins ICE-Netz integriert. Die Deutsche Bahn spricht von 150 Fahrten am Tag. Das bedeutet, dass dort auch die Komfortstandards inklusive des kostenlosen WLANs gelten sollen. Die 120 neuen Doppelstock-IC-Züge, die bis 2030 die bisherigen IC-Reisezugwagen komplett ablösen sollen, werden jedoch offenbar kein kostenloses Internet beinhalten. Die Bahn kündigte lediglich an, dass darin die Nutzung von Telefon und Internet über Mobilfunk möglich sei.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) forderte im Januar 2015 die Deutsche Bahn auf, auch die S-Bahnen mit kostenlosen Funknetzen auszustatten. "Es genügt nicht, nur den Fernverkehr auszurüsten, auch Regionalzüge und S-Bahnen müssen einen drahtlosen Internetzugang haben", sagte Dobrindt der Süddeutschen Zeitung.

Die Bahn erklärte dem Blatt damals, dass die Leistungen im Regionalverkehr von den Ländern ausgeschrieben würden. "Wenn WLAN in Regionalzügen gewünscht wird, muss zum einen die entsprechende Bordtechnik in der Ausschreibung der Verkehrsverträge berücksichtigt werden. Zum anderen muss aber auch entlang der Strecken die zwingend notwendige Mobilfunk-Infrastruktur verfügbar sein. Bei entsprechender Bestellung rüsten wir gerne unsere Züge aus."


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Mär 2015

rein aus Eigeninteresse. Machen aber wohl die wenigsten Nutzer in nicht eigenen WLANs...

plutoniumsulfat 21. Mär 2015

Im Artikel steht es doch trotzdem richtig.

plutoniumsulfat 21. Mär 2015

Eine leicht egoistische Sichtweise, wie ich finde ;)

plutoniumsulfat 21. Mär 2015

90 Minuten mit der S-Bahn ist aber schon echt brutal ;) Da wird man im Schnitt wohl eher...

plutoniumsulfat 21. Mär 2015

Schon mal gedrosselt gesurft?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Accenture, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, München
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. FRITZ & MACZIOL group, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 134,99€
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  2. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  3. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  4. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  5. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  6. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  7. Nytro XM1440

    Seagate kündigt M.2-SSD mit 2 TByte an

  8. Pix

    So stellt sich Microsoft Research die bessere Kamera-App vor

  9. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  10. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Eine wirklich gute Camera-App müsste...

    |=H | 14:26

  2. Re: Bis zu 200km . . .

    der_wahre_hannes | 14:25

  3. Re: hardware hängt seit jahren hinterher

    nille02 | 14:24

  4. Re: Eine Microsoft-App, die nicht für Windows...

    xmaniac | 14:23

  5. Re: Windows 7 Treiber vorhanden?

    keksperte | 14:22


  1. 14:00

  2. 12:37

  3. 12:29

  4. 12:00

  5. 11:38

  6. 11:23

  7. 10:54

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel