Anzeige
Regionalzug der Deutschen Bahn
Regionalzug der Deutschen Bahn (Bild: Christof Stache/AFP/Getty Images)

Deutsche Bahn: Minister Dobrindt will Gratis-WLAN im Nahverkehr

Regionalzug der Deutschen Bahn
Regionalzug der Deutschen Bahn (Bild: Christof Stache/AFP/Getty Images)

Der Bundesminister für digitale Infrastruktur will kostenloses WLAN in Regionalzügen. Um Behörden herum soll es auch offene Funknetze geben, kündigte Dobrindt an.

Anzeige

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) fordert, dass die Deutsche Bahn auch im Nahverkehr kostenloses WLAN einführt. "Kostenloses WLAN muss es im ICE genauso geben wie im Regionalexpress und in den Bahnhöfen", sagte Dobrindt der Wirtschaftswoche. Deutschland sei auf dem Weg in die digitale Gesellschaft. "Wir brauchen daher überall gute Serviceangebote und schnellen Zugang ins Internet." Für die Zukunft dürfe es "hier keine Ausnahmen geben".

Alle deutschen Behörden sollen laut Dobrindt zudem künftig kostenlos ein frei zugängliches Funknetz anbieten. Er sagte der Boulevard-Zeitung Bild am Sonntag, sein Ministerium werde Vorreiter sein und dieses Jahr ein kostenfreies Funknetz rund ums Dienstgebäude im Berliner Bezirk Mitte aufbauen. Wenn alle Behörden in Berlin das genauso machten, könne ein dichtes WLAN-Netz geschaffen werden. Auch in allen anderen Bundesländern sollten die Behörden dem Beispiel folgen, um einen Standortvorteil für Städte und Gemeinden zu schaffen.

Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube hatte zugesagt, den Reisenden ab 2016 einen kostenlosen WLAN-Zugang in Zügen zu bieten. "Das kostenlose WLAN für alle kommt", sagte Grube im Dezember 2014. Vor 2016 sei dies aber nicht möglich. Bis Ende dieses Jahres würden 231 der 255 ICE-Züge mit der dafür nötigen Technik ausgestattet. Aber in einem ICE könnten bis zu 900 Fahrgäste sitzen, erklärte der Bahnchef. Wenn nur die Hälfte das drahtlose Netzwerk nutzen wolle, müsse "die Strecke links und rechts der Gleise so ausgestattet sein, dass sich bei Tempo 250 oder noch schneller 450 Menschen gleichzeitig aus einer Funkzelle auswählen und in die nächste einwählen können, ohne dass die Verbindung abbricht".

Die Bahn prüft seit dem Jahr 2011, auch Regionalzüge mit Internetzugängen zu versorgen. "In den nächsten Jahren wird es in allen ICE und auf allen Kernstrecken WLAN geben. Auch bei den Regionalzügen gibt es dafür Überlegungen. Hier wurde aber noch keine Entscheidung getroffen", sagte ein Sprecher.


eye home zur Startseite
stuempel 20. Jan 2015

Der Sachverhalt ist der, dass man häufig liest, dass offene WLAN-Netzwerke ein großes...

der_wahre_hannes 19. Jan 2015

Dir offensichtlich nicht. Oder wieso regst du dich über "kreuz und quer stehende Stühle...

plutoniumsulfat 19. Jan 2015

Gibt in der Stadt ja kaum Handymasten.

Sascha Klandestin 19. Jan 2015

Nicht, weil ich das bräuchte. Aber nach den ersten 200 Abmahnungen und Verfahren wegen...

plutoniumsulfat 19. Jan 2015

So unzuverlässig ist die Bahn gar nicht, wie immer behauptet wird.

Kommentieren



Anzeige

  1. Enterprise Architect "Quote to Cash" (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Fullstack JavaScript Entwickler (m/w)
    GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)
  3. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Creative Sound-Sound-Blaster-Produkte reduziert

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oracle vs. Google

    Wie man Geschworene am besten verwirrt

  2. Dell P4317Q

    43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker

  3. Logos

    Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

  4. Fahrdienstvermittler

    VW steigt bei Gett mit 300 Millionen US-Dollar ein

  5. Services

    HP Enterprise gründet weiteren Konzernteil aus

  6. Toshiba OCZ RD400

    Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte

  7. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  8. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  9. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  10. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 09:01

  2. Re: nicht gut geeignet für UHD-Inhalte

    Sharra | 08:59

  3. Re: Backend bei Golem

    Areon | 08:59

  4. Re: Wo sind die Apps ?

    Braineh | 08:58

  5. Re: Künstler verdienen sehr wenig bei Spotify

    Skully | 08:58


  1. 09:00

  2. 07:52

  3. 07:39

  4. 07:33

  5. 07:21

  6. 07:14

  7. 19:01

  8. 18:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel