Deus Ex: The Fall
Deus Ex: The Fall (Bild: Square Enix)

Deus Ex The Fall angespielt Mobiles Schleichen im Jahr 2027

Für die Entwickler ist es schlicht das nächste Deus Ex: Mit The Fall setzt Square Enix die legendäre Serie auf mobilen Endgeräten fort. Golem.de hat das Action- und Schleich-Spektakel ausprobiert.

Anzeige

Im Jahr 2027 kennt sich der ein oder andere Spieler schon aus: Es ist das Jahr, in dem Deus Ex 3 angesiedelt ist. Demnächst stehen weitere Abenteuer zur gleichen Zeit an: Deus Ex - The Fall schickt Spieler erneut in eine düstere Zukunftswelt. Dort treten sie nicht als Adam Jenson an, sondern als britischer Söldner namens Ben Saxon. Ein weiterer Unterschied: Das Ganze spielt nicht auf PC und Konsole, sondern ausschließlich auf mobilen Endgeräten.

Beim Anspielen wird rasch klar, warum die Entwickler von The Fall, das in Zusammenarbeit von Eidos Montreal und dem kleineren Studio Nfusion Interactive aus New Jersey entsteht, ihr Werk als regulären vierten Teil von Deus Ex betrachten: Es fühlt sich kaum weniger episch an als der direkte Vorgänger. Es gibt Sprachausgabe, Zwischensequenzen und vor allem die gleichen Möglichkeiten wie im Vorgänger.

  • Deus Ex: The Fall (Bilder: Square Enix)
  • Deus Ex: The Fall
  • Deus Ex: The Fall
  • Deus Ex: The Fall
Deus Ex: The Fall

Die Kampagne soll allerdings nur rund sieben Stunden lang sein; danach steht ein weiterer, höherer Schwierigkeitsgrad zur Verfügung. Die Story dreht sich um Ben, der eigentlich Urlaub in Costa Rica macht, aber wegen seiner Agenten-Augmentationen allerlei Medikamente benötigt - und die werden weltweit knapp. Also recherchiert er ein bisschen und stößt auf eine neue Art von Medizin. Mit der scheint aber irgendwas nicht ganz in Ordnung zu sein, und Ben macht sich auf nach Panama, bevor er im Verlauf der Handlung weitere Orte besucht.

Um Ben in der vorgegebenen Ich-Perspektive zu steuern, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wir fanden es beim Anspielen am einfachsten und komfortabelsten, direkt auf die Stelle in der Welt zu tippen, zu der er gehen soll. Einen kleinen Teil seiner Aktionen erledigt Ben dann automatisch - etwa, unter Beschuss in Deckung zu gehen. In diesem Modus mussten wir Gegner in Feuergefechten nur auf dem Touchscreen antippen.

Volle Freiheit für rund 5 Euro 

LH 17. Jun 2013

Dieses Spiel nutzt viele der teuren Assets aus Deus Ex 3 wie es scheint, womit schon...

elgooG 07. Jun 2013

Endlager nicht vergessen. Immerhin wollen wir unseren Atommüll ja auch für immer (=20...

JesusChristSupe... 07. Jun 2013

Finde ich interessant. Ist bei mir schon eine Weile her, dass ich was gespielt habe...

ma_il 07. Jun 2013

Ich zumindest habe die "Pacifist" Trophy erfolgreich freigeschaltet... Mit allen Upgrades...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungs- und Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  3. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  4. Softwareentwickler (m/w) Web Frontend
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: Apple TV MD199FD/A (3. Generation, 1080p) schwarz
    65,00€
  2. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  3. NEU: Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gratis bei PCGH-PCs mit GTX 970/980 (Ti)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trampender Roboter

    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

  2. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  3. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  4. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  5. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  6. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  7. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  8. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  9. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  10. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Re: Mozilla ... plz

    Tzven | 06:35

  2. Re: Danke

    Tommy-L | 06:35

  3. Re: in nem Polizeistaat wie der USA...

    spiderbit | 06:20

  4. Re: Fritz VPN Driver nicht gefunden

    schmiddi998 | 06:08

  5. Re: Der hatte für die USA einfach die falsche...

    DerVorhangZuUnd... | 06:06


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel