Desktop: Mozilla arbeitet an H.264-Unterstützung für Firefox
Mozillas Technikchef Brendan Eich (Bild: Mozilla)

Desktop Mozilla arbeitet an H.264-Unterstützung für Firefox

Die Betaversion von Firefox für Android unterstützt bereits das Abspielen von Videos im Format H.264 und auch die Desktopversion von Mozillas Browser soll das Videoformat künftig unterstützen.

Anzeige

Mozilla arbeitet derzeit daran, auch seinen Desktopbrowser um Unterstützung für den Videocodec H.264 zu erweitern. Mozilla lehnt es weiterhin ab, den mit Patenten behafteten Codec direkt in den Browser zu integrieren, da eine Weiterverteilung und Änderung des Browsers durch Dritte damit unmöglich werden würde. Stattdessen setzt Mozilla auf die im jeweiligen Betriebssystem vorhandene Infrastruktur zur Wiedergabe von Audio und Video.

Die Beta von Firefox 17 für Android enthält bereits eine entsprechende Lösung, bei der Desktopversion von Firefox gestaltet sich die Umsetzung aber etwas aufwendiger, da jedes Betriebssystem eine andere Lösung erfordert. Für Linux setzt Mozilla auf GStreamer und ist mit der Umsetzung vergleichsweise weit. Unter Windows soll Windows Media Foundation genutzt werden, unter Mac OS X AV Foundation.

Damit würde Firefox auch auf dem Desktop in die Lage versetzt werden, patentbehaftete Codecs wie H.264, aber auch AAC und MP3 abzuspielen, was derzeit nicht der Fall ist.

Eine Sonderlösung ist für Windows XP notwendig: Hier erwägt Mozilla, auf Adobe Flash zurückzugreifen, da dem Betriebssystem eine entsprechende Codec-Unterstützung fehlt.

Mozillas Technikchef Brendan Eich hatte im März 2012 die Gründe für Mozillas Strategiewechsel ausführlich dargelegt: Demnach kommt Mozilla im mobilen Bereich nicht umher, H.264 zu unterstützen, will man einen wettbewerbsfähigen Browser anbieten, schließlich liegen die meisten Videos im Web in diesem Format vor. Das gilt auch für Videos, die direkt mit den entsprechenden HTML5-Tags abgespielt werden.

Mozilla will aber weiter für lizenzfreie Formate kämpfen. Der nächste Kriegsschauplatz sei dabei WebRTC, so Eich.


Atalanttore 03. Nov 2012

Das sich ein neues Videoformat mit diesen Rahmenbedingungen nicht durchsetzen kann war...

Thaodan 25. Okt 2012

Klar kann er es, nur nicht in den Builds von Mozilla selber, sonst würde ja --enable...

Stebs 25. Okt 2012

Beide können doch webm wenn man den Codec im System installiert, ok, machen natürlich...

nille02 24. Okt 2012

Ich habe kein Vista mehr aber drück mal Alt und dann unter Anzeige auf Kacheln oder...

nille02 24. Okt 2012

Ich stimme dir zu 100% zu, aber die offenen Alternativen müssen mal in Stein gemeißelt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager IT ERP Microsoft Dynamics Navision (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, München
  2. IT-Servicetechniker/-in
    Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens, Dresden
  3. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Web Developer (m/w)
    Publicis München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iOS 8

    Apple entfernt Zugriff auf Daten durch Dritte

  2. Streaming-Box im Kurztest

    Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten

  3. Apple

    Update auf iOS 8 macht das iPhone 4S träger

  4. Zoobotics

    Vier- und sechsbeinige Pappkameraden

  5. Mavericks

    Apple veröffentlicht letztes Update für OS X 10.9.5

  6. Amazon

    Der neue Kindle Voyage hat 300 ppi

  7. iPad Air 2 und iPad Mini 3

    Im Oktober sollen neue Apple-Produkte kommen

  8. Watchever und Dropbox

    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

  9. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  10. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Google Zukunft des Projekts Android Silver ungewiss
  2. Sicherheitslücke bei Android AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein
  3. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean

Mobile Encryption App angeschaut: Telekom verschlüsselt Telefonie
Mobile Encryption App angeschaut
Telekom verschlüsselt Telefonie
  1. Magenta Mobil Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio
  2. Telekom Störungen bei der IP-Telefonie
  3. Quartalsbericht Telekom macht weiter keine genauen Angaben zu FTTH

Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

    •  / 
    Zum Artikel