Desktop Mozilla arbeitet an H.264-Unterstützung für Firefox

Die Betaversion von Firefox für Android unterstützt bereits das Abspielen von Videos im Format H.264 und auch die Desktopversion von Mozillas Browser soll das Videoformat künftig unterstützen.

Anzeige

Mozilla arbeitet derzeit daran, auch seinen Desktopbrowser um Unterstützung für den Videocodec H.264 zu erweitern. Mozilla lehnt es weiterhin ab, den mit Patenten behafteten Codec direkt in den Browser zu integrieren, da eine Weiterverteilung und Änderung des Browsers durch Dritte damit unmöglich werden würde. Stattdessen setzt Mozilla auf die im jeweiligen Betriebssystem vorhandene Infrastruktur zur Wiedergabe von Audio und Video.

Die Beta von Firefox 17 für Android enthält bereits eine entsprechende Lösung, bei der Desktopversion von Firefox gestaltet sich die Umsetzung aber etwas aufwendiger, da jedes Betriebssystem eine andere Lösung erfordert. Für Linux setzt Mozilla auf GStreamer und ist mit der Umsetzung vergleichsweise weit. Unter Windows soll Windows Media Foundation genutzt werden, unter Mac OS X AV Foundation.

Damit würde Firefox auch auf dem Desktop in die Lage versetzt werden, patentbehaftete Codecs wie H.264, aber auch AAC und MP3 abzuspielen, was derzeit nicht der Fall ist.

Eine Sonderlösung ist für Windows XP notwendig: Hier erwägt Mozilla, auf Adobe Flash zurückzugreifen, da dem Betriebssystem eine entsprechende Codec-Unterstützung fehlt.

Mozillas Technikchef Brendan Eich hatte im März 2012 die Gründe für Mozillas Strategiewechsel ausführlich dargelegt: Demnach kommt Mozilla im mobilen Bereich nicht umher, H.264 zu unterstützen, will man einen wettbewerbsfähigen Browser anbieten, schließlich liegen die meisten Videos im Web in diesem Format vor. Das gilt auch für Videos, die direkt mit den entsprechenden HTML5-Tags abgespielt werden.

Mozilla will aber weiter für lizenzfreie Formate kämpfen. Der nächste Kriegsschauplatz sei dabei WebRTC, so Eich.


Atalanttore 03. Nov 2012

Das sich ein neues Videoformat mit diesen Rahmenbedingungen nicht durchsetzen kann war...

Thaodan 25. Okt 2012

Klar kann er es, nur nicht in den Builds von Mozilla selber, sonst würde ja --enable...

Stebs 25. Okt 2012

Beide können doch webm wenn man den Codec im System installiert, ok, machen natürlich...

nille02 24. Okt 2012

Ich habe kein Vista mehr aber drück mal Alt und dann unter Anzeige auf Kacheln oder...

nille02 24. Okt 2012

Ich stimme dir zu 100% zu, aber die offenen Alternativen müssen mal in Stein gemeißelt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel