Abo
  • Services:
Anzeige
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise (Bild: Warner Bros.)

Der Herr der Ringe: Tolkiens Erben klagen gegen Warner Bros.

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise (Bild: Warner Bros.)

Onlineglücksspiele mit Gandalf & Co. klingen wie eine blöde Idee von Sauron. Die Erben von Tolkien scheinen empört - und haben eine millionenschwere Klage gegen Warner Bros. eingereicht. Schlimmstenfalls droht auch dem MMOG Der Herr der Ringe Online das Aus.

Seit 1969 gibt es Verträge zwischen den Erben des Schriftstellers J.R.R. Tolkien und dem Film- und Medienunternehmen Warner Bros. über die Lizenzierung von Der Herr der Ringe. Jetzt ist es zwischen den Parteien zum Streit gekommen: Die Erben - gemeinhin als Tolkien Estate bekannt - haben vor einem Gericht in Los Angeles eine Klage gegen Warner Bros. über 80 Millionen US-Dollar eingereicht.

Anzeige

Auslöser war laut einem Bericht von The Hollywood Reporter eine Spammail, die einer der Anwälte von Tolkiens Erben bekommen hat. Er soll dadurch auf "Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring: Online Slot Game" aufmerksam gemacht worden sein - ein Onlineglücksspiel, das damals auch Fans der Bücher und Filme empört hatte, die es als nicht passend zu der Fantasywelt von Tolkien empfunden haben.

Seitdem gibt es zwischen den Parteien Gespräche und eben auch Streit, der nun in die Klage gemündet ist. Tolkien Estate verweist darauf, dass man nur die Rechte an "materiellen Gütern" vergeben habe - also Actionfiguren, Bekleidung und Ähnliches mit Figuren wie Gandalf oder Frodo. Aber eben nicht für Spiele, die nur im Internet oder auf Plattformen wie Facebook verfügbar sind.

Von der Klage dürfte unter anderem auch Der Herr der Ringe Online (LOTRO) betroffen sein. Ursprünglich ist das MMORPG zwar auf Disc erschienen, inzwischen vermarktet es Warner Bros. Entertainment aber vor allem als Download - und damit eben nicht mehr materiell. Eine Abschaltung scheint durchaus möglich, wenn auch nicht sehr wahrscheinlich - unter anderem deshalb, weil das Onlinerollenspiel dem Image von Tolkiens Mittelerde nicht schadet.

Dass die Erben von Tolkien ausgerechnet jetzt Klage eingereicht haben, dürfte kein Zufall sein: Schließlich startet demnächst der erste Teil von Peter Jacksons Trilogie Der Hobbit in den Kinos - angesichts des breiten öffentlichen Interesses dürfte sich Lizenznehmer Warner Bros. besonders einfach unter Druck setzen lassen.


eye home zur Startseite
David23x 10. Jul 2015

Im ersten Moment könnte man meinen,du hast Recht. Aber mal ehrlich; willst du, dass man...

.ldap 22. Nov 2012

Zweitens wurde die Klage in Amerika eingereicht, weil Warner da sitzt.

Brainfreeze 22. Nov 2012

Dann warten wir doch mal ab, was passiert, wenn die Urheberrechte an HdR endgültig...

ImBackAlive 22. Nov 2012

Ich finde auch, dass Golem sich hier etwas weit aus dem Fenster lehnt - denn es ist...

Endwickler 21. Nov 2012

weiter als 1 kann ich leider nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. WITTUR Gruppe, Wiedenzhausen
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. über Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Hoffentlich macht das keine Schule!

    Moe479 | 06:51

  2. Re: Warum gehen alle davon aus dass eine...

    DetlevCM | 06:40

  3. Re: Moto Z Force in Deutschland verfügbar?

    ip (Golem.de) | 06:39

  4. Re: nutzt das wer?

    Poison Nuke | 06:36

  5. Re: Achtung: Google Authenticator und neue Handys

    Pjörn | 06:34


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel