Dell Michael Dell erwartet keinen schnellen Erfolg für Windows 8

Der wichtige Microsoft-Partner Dell glaubt nicht daran, dass Firmenkunden sofort auf Windows 8 setzen werden. Steve Ballmer hatte sich zuvor sehr enthusiastisch über die Erwartungen für das neue Betriebssystem geäußert.

Anzeige

Dells Firmenchef Michael Dell erwartet keinen schnellen Erfolg für das neue Betriebssystem Windows 8. Unternehmen seien immer noch dabei, Windows 7 einzuführen. Daher sei nicht zu erwarten, dass Windows 8 schnell viele Käufer finden werde, sagte Dell in der Telefonkonferenz mit Analysten.

Laut einem unbestätigten Bericht wird Windows 8 im Oktober 2012 erscheinen, drei Jahre nach dem Vorgänger Windows 7. Bisher hat Microsoft selbst nur das zweite Halbjahr 2012 als Termin genannt.

Steve Ballmer erwartet 2013 eine halbe Milliarde Windows-8-Nutzer

Dells Äußerungen stehen im Widerspruch zu den Prognosen von Microsoft-Chef Steve Ballmer, der 2013 bereits eine halbe Milliarde Windows-8-Nutzer erwartet. Microsoft brauchte fast zwei Jahre, um die ersten 450 Millionen Windows-7-Lizenzen zu verkaufen.

Dell werde beim Start von Windows 8 eine "volle Anzahl" von marktreifen Produkten, einschließlich Tablets, mit dem Betriebssystem anbieten, sagte Dell. Windows-8-Tablets würden "mit Sicherheit mehr kosten". Es sei aber unsicher, ob eine ausreichende Zahl von Endkunden das Tablet dem Notebook vorziehen würde.

Dell hat im vergangenen Quartal einen Gewinnrückgang um 33 Prozent verzeichnet. Der Umsatz gab um 4 Prozent nach. Auch der Ausblick für das laufende Quartal fiel sehr vorsichtig aus, die Aktie gab um 12 Prozent nach.

Dell erwirtschaftete einen Umsatz von 14,4 Milliarden US-Dollar, nach 15 Milliarden US-Dollar im selben Vorjahreszeitraum. Der Gewinn fiel von 945 Millionen US-Dollar (49 Cent pro Aktie) auf 635 Millionen US-Dollar (36 Cent pro Aktie).

Dells Finanzchef Brian Gladden gab der unsicheren Wirtschaftslage die Schuld für die schwachen Ergebnisse. Doch das Unternehmen sei auch selbst verantwortlich für den Rückgang: "Wir müssen bei der Umsetzung besser werden", sagte Gladden.


PaytimeAT 05. Jun 2012

Windows 8 werden immerhin mehr Leute nutzen als Linux ;-)

fk 24. Mai 2012

Naja, kann man so nicht ganz sagen. Es gibt momentan ein paar Firmen die "gehypt" sind...

Crass Spektakel 24. Mai 2012

Ich muß immer an einen Exkollegen denken der Dell immer Düll ausgesprochen hat :-)

kingstyler001 23. Mai 2012

Das Bild ist witzig: D

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Anwendungsbetreuer / Administrator (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
  3. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  2. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  3. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  4. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  5. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  6. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  7. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  8. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  9. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  10. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafikkarte Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar
  2. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

    •  / 
    Zum Artikel