Anzeige
Deepface erkennt ein Bild von Sylvester Stallone.
Deepface erkennt ein Bild von Sylvester Stallone. (Bild: Facebook AI Group)

Deepface: Facebook will Gesichter so gut wie der Mensch erkennen

Die umstrittene Gesichtserkennung wird bei Facebook stetig weiterentwickelt. Forscher des Konzerns wollen nun mit der Technik "Deepface" eine Erkennungsrate erreichen, die nahe der des Menschen liegt. Dazu gibt es nun eine wissenschaftliche Arbeit, bald soll das Verfahren auf einer Konferenz vorgestellt werden.

Anzeige

Unter dem Namen "Deepface" entwickelt Facebook seine Gesichtserkennung weiter. Das Unternehmen hatte dazu Mitte 2012 die Firma Face.com gekauft, und von einem der Gründer des übernommenen Startups, Yaniv Taigman, sowie anderen Autoren stammt eine neue wissenschaftliche Arbeit, die bei Facebook auch ohne Login abgerufen werden kann.

Deepface arbeitet anders als einfache biometrische Verfahren mit einem komplexen 3D-Modell des menschlichen Gesichts. Dabei werden nicht nur beispielsweise die Abstände der Augen oder die Breite des Mundes vermessen. Um die dreidimensionale Darstellung zu erreichen, werden die Fotos auch so gedreht, als ob die Person ganz gerade in die Kamera gesehen hätte.

  • Aus einem einzelnen 2D-Foto wird ein 3D-Modell erstellt. (Bilder: Facebook AI Group)
  • Im ersten Schritt wird eine Frontalaufnahme erstellt. (Bilder: Facebook AI Group)
Im ersten Schritt wird eine Frontalaufnahme erstellt. (Bilder: Facebook AI Group)

Danach wird das 3D-Modell erstellt, aus dem sich die Abmessungen der markanten Punkte genauer errechnen lassen. Dabei ergeben sich per Faltung auch mehr als nur die 3D-Daten, insgesamt errechnet Deepface sechs verschiedene Ebenen eines Bildes. Das kann, wie die Forscher in ihrer Arbeit erwähnen, auch zum Erstellen neuer - real gar nicht aufgenommener - Bilder der Person genutzt werden.

Die Technik haben die Wissenschaftler an über vier Millionen Fotos ausprobiert, die rund 4.000 verschiedene Personen zeigen. Dabei soll sich eine Erkennungsrate von 97,25 Prozent ergeben haben. Mit dem Verweis auf andere Studien der Biometrie und der Gedächtnisforschung ziehen die Verfasser den Schluss, dass sich die Genauigkeit bereits auf dem Niveau der Fähigkeiten eines Menschen befindet.

Deepface soll laut einem Bericht von Technology Review nicht nur bei Facebook selbst verwendet werden. Die Wissenschaftler, die in der "Facebook AI Group" an der Erforschung von künstlicher Intelligenz arbeiten, wollen sie Ende Juni 2014 auch auf einer Konferenz der IEEE vorstellen. Die Nutzung von Gesichtserkennung in Facebook ist stark umstritten, zuerst wurde das Verfahren 2010 für US-Nutzer des Dienstes eingeführt, 2011 war die Funktion dann weltweit verfügbar. Für die ersten Erkennungen ist das System darauf angewiesen, dass die Nutzer Personen selbst erkennen, danach lernt es selbsttätig weiter und macht immer präzisere Vorschläge.

In Europa regte sich gegen die Gesichtserkennung schnell Widerstand, so dass Facebook das System zunächst Mitte 2012 auf Eis legte. Erst im Februar 2014 gab das Unternehmen aber an, für europäische Nutzer generell keine Gesichtserkennung mehr durchführen zu wollen und auch die bereits gesammelten Daten zu löschen.


eye home zur Startseite
triplekiller 19. Mär 2014

Derpface

motzerator 18. Mär 2014

Andere Klamotten, anderer Ort, schon erkenne ich selbst Leute nicht mehr wieder, bei...

motzerator 18. Mär 2014

Da muss ich dir Recht geben, Spektrum klingt für mich viel Sympathischer als...

DrWatson 18. Mär 2014

Was für ein Unsinn. Wer hat dir denn diesen Bären aufgebunden?

jkow 18. Mär 2014

Nein, das ist ein ganz anderer Punkt. Du fragest ja "Was ist der konkrete Nutzen - über...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Overwatch - Origins Edition [PC]
    54,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Ich weiß nicht was du meinst

    deus-ex | 17:06

  2. Re: Was ein Unsinn...

    Berner Rösti | 17:06

  3. Re: Wann wird autonomes Fahren endlich zur Pflicht?

    Keep The Focus | 17:06

  4. Re: Und wenn man zu langsam fährt?

    Sammie | 17:06

  5. Re: Ich hasse diese Stores

    Bautz | 17:01


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel