Deep Silver: Koch Media beteiligt sich an Infernum
Brick Force (Bild: Infernum)

Deep Silver Koch Media beteiligt sich an Infernum

Der Münchner Spielepublisher Koch Media - vor allem für klassische Boxed-Produkte bekannt - baut durch eine Beteiligung am Berliner Unternehmen Infernum seine Onlinesparte aus.

Anzeige

Koch Media aus München erwirbt über sein Publishing-Label Deep Silver eine "signifikante Minderheitsbeteiligung" an der Infernum Productions AG in Berlin. Die Unternehmen sprechen von einem strategischen Investment, das Koch Media einen besseren Zugang zum Markt der Free-to-Play-Spiele erlauben soll. Infernum wiederum sichert sich nach eigener Aussage einen erfahrenen Partner für internationale Roll-outs und Distributor für künftige Projekte wie das erst kürzlich lizenzierte MMO Dragon's Prophet und die Eigenproduktion Project Theralon.

Finanzielle Details über die Transaktion, die im Rahmen einer Kapitalerhöhung von Infermum erfolgt, haben die Firmen nicht bekanntgegeben. Die 2011 gegründete Infernum Productions AG entwickelt und vermarktet Free-to-Play-Spiele in Europa und Nordamerika. Für das erste Spiel Brick-Force haben sich laut dem Unternehmen rund 1,5 Millionen Spieler registriert.

"Wir sind sehr glücklich, mit Koch Media nun einen gleichermaßen erfahrenen wie visionären Partner an unserer Seite zu haben, der uns mit seinem Vertriebs-Know-how, seiner internationalen Aufstellung und starken Marken völlig neue Möglichkeiten eröffnet", kommentiert Andreas Weidenhaupt, Gründer und Chef von Infernum. "Wir sehen im Bereich Free-to-Play-Onlinespiele große Wachstumschancen", so Klemens Kundratitz, Chef von Koch Media. "Mit der strategischen Beteiligung möchten wir Infernum auf ihrem Weg zu einem führenden Anbieter im Free-to-Play-Markt unterstützen und an dem enormen Geschäftspotenzial partizipieren."


Kommentieren



Anzeige

  1. EDV-Administrator (m/w)
    Vinzenz von Paul gGmbH Soziale Dienste und Einrichtungen, Göppingen
  2. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  3. Software Tools Betreuer (m/w)
    Continental AG, Villingen
  4. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

    •  / 
    Zum Artikel