Abo
  • Services:
Anzeige
Debian-Logo
Debian-Logo (Bild: Debian/LGPL)

Debian GNU/Linux 8.6: Debian Jessie erhält die sechste Aktualisierung

Debian-Logo
Debian-Logo (Bild: Debian/LGPL)

Debian 8 Jessie ist am Wochenende zum sechsten Mal aktualisiert worden. Seit dem letzten Update im Juni sind rund 90 Sicherheitslücken geschlossen worden. Zudem wurden rund 80 Fehler beseitigt und sechs Pakete entfernt.

Debian 8, das am 26. April 2015 veröffentlicht wurde, hat am Wochenende sein sechstes Punktrelease erhalten. Diese kleinen Versionssprünge nimmt das Projekt sporadisch über die Lebenszeit einer Debian-Version vor, um die seit der letzten Aktualisierung angefallenen Debian Security Advisories (DSA) kumulativ zu verteilen. Darüber hinaus werden behutsam Fehler in Paketen beseitigt, wo das möglich ist, ohne Regressionen bei anderen Paketen zu erzeugen.

Anzeige

Die Aktualisierung auf Debian 8.6 fasst insgesamt 92 DSAs zusammen, die seit Debian 8.5 angefallen sind und bereits einzeln an die Anwender ausgeliefert wurden. Der Chromium-Browser hat gleich fünf DSAs bekommen. Auch der Kernel, dessen Version im Rahmen des Updates auf 3.16.36 angehoben wurde, erhielt einige Sicherheitskorrekturen.

Die insgesamt rund 80 Korrekturen bei den Paketen betreffen unter anderem den Debian-Installer und den Webserver Apache, bei dem eine Race Condition beseitigt wurde. Intel Microcode und MariaDB wurden in einer jeweils neuen Version aufgenommen. GnuPG und GnuPG2 wurden in ihren Standardeinstellungen verbessert.

Iceweasel geht - Firefox kommt

Sechs Pakete wurden aus der stabilen Version Debian 8 entfernt. Darunter befinden sich auch drei Pakete des Browsers Iceweasel-ESR, der von Firefox-ESR abgelöst wird, nachdem sich Debian mit Mozilla geeinigt hat, den Originalnamen des Browsers wieder zu verwenden. Zudem wurden die Pakete trn, minin und libsmbsharemodes0 entfernt.

Alle Änderungen zu Debian 8.6. können dem Changelog entnommen werden. Anwender, die ihr System nicht regelmäßig aktualisieren, sind angehalten, die Änderungen über ihr Paketsystem einzuspielen. Aktualisierte Medien werden in den nächsten Tagen auf den Downloadseiten des Projekts veröffentlicht.


eye home zur Startseite
ArchLInux 19. Sep 2016

Das ist in der Tat recht arrogant, ich habe schlichtweg keine andere Möglichkeit. Das...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Ulm, Neu-Ulm, Stuttgart, München
  2. FLO-CERT Certification of Social-Economic Development GmbH, Bonn
  3. Deutsche Telekom Regional Services and Solutions GmbH, Magdeburg/Biere
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 28,99€
  3. 399,00€ (Lieferung am 10. November)

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Beta-Mänchen haben bei der Paarung...

    igor37 | 01:29

  2. Re: Wenn ich mir überlege, dass USB mal...

    Eheran | 01:19

  3. Re: vorlesefunktion?

    regiedie1. | 01:18

  4. Re: Die Diskussion um E-Auto vs. Verbrenner...

    B.I.G | 01:09

  5. Andere Erfahrungen gemacht

    piratentölpel | 01:05


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel