Telekom, GMX und Web.de teilen sich de-mail.de.
Telekom, GMX und Web.de teilen sich de-mail.de. (Bild: Telekom)

de-mail.de Telekom und United Internet nutzen de-mail.de gemeinsam

Die Deutsche Telekom und United Internet mit den Marken GMX und Web.de arbeiten bei De-Mail zusammen und vergeben an ihre Nutzer E-Mail-Adressen, die auf "de-mail.de" enden.

Anzeige

Durch die Verwendung des Gesetzesnamens De-Mail in der Domain für ihre De-Mail-Adressen wollen Telekom und United Internet Verbraucher vor Verwechslungen schützen und ihnen zusätzliche Sicherheit geben. Zudem wollen die beiden Unternehmen auf eine einheitliche und gemeinsame technische De-Mail-Infrastruktur zurückgreifen und das De-Mail-Kernsystem künftig zusammen weiterentwickeln.

Das bedeutet aber nicht, dass ein Nutzer bei GMX die gleiche De-Mail-Adresse wie bei Web.de oder der Telekom erhält, denn auch der Anbieter taucht in der Adresse auf. Die De-Mail-Adressen sollen nach dem Muster max.lang@t-online.de-mail.de, tina.kurz@gmx.de-mail.de und roy.raab@web.de-mail.de aufgebaut sein.

Ihre De-Mail-Angebote wollen Telekom und United Internet unabhängig voneinander an Privatkunden, Mittelstand und Großunternehmen vermarkten.

Mehr als 1 Million Menschen haben sich bei den beiden Unternehmen bereits vorab eine De-Mail-Wunschadresse reservieren lassen.

De-Mail statt E-Mail

Über De-Mail sollen Privatpersonen und Unternehmen Nachrichten und Dokumente sicher, vertraulich und nachweisbar versenden und empfangen. Das Ganze funktioniert allerdings nicht mit herkömmlichen E-Mail-Clients, so dass entsprechende Webmaildienste oder Apps für Smartphones und Tablets genutzt werden müssen.

Vorteile verspricht De-Mail vor allem für Unternehmen, die Prozess-, Druck-, Kuvertierungs- und einen Teil der Portokosten sparen können. Die Telekom will pro De-Mail 39 Cent berechnen, Unternehmen aber Rabatte einräumen. Die Identifizierung der Nutzer will die Telekom in ihren Shops und mit dem neuen Personalausweis über das Internet vornehmen. Web.de und GMX wollen voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 mit der Identifizierung der Nutzer starten, eine breite Markteinführung ist für das zweite Halbjahr geplant. Da die Deutsche Post mit ihrem ePostbrief ein Konkurrenzangebot macht, versuchen die De-Mail-Anbieter, das Post-Ident-Verfahren der Deutschen Post zur Nutzeridentifizierung zu umgehen.


Vanger 07. Mär 2012

Länge der Adresse: FAIL 39ct für eine E-Mail: FAIL Mal ehrlich: Wer diesen Dienst nutzt...

elgooG 07. Mär 2012

Ja, die sind schon fast so lang wie mancher Java Namespace. ;D

omabruder 07. Mär 2012

ich denke das der größte vorteil der de-mail ist das sie rechtlich so wie ein normaler...

omabruder 06. Mär 2012

genau. neuer personla ausweis muss bei jedem de-Mail Provider angeboten werden, dies ist...

carnival 06. Mär 2012

Man kann sich online registrieren und dann in nem t-shop identifizieren (mit perso...

Kommentieren



Anzeige

  1. Firmware-Entwickler (m/w) - Industrielle Drucksysteme
    Atlantic Zeiser GmbH, Emmingen
  2. Junior-Projektmanager Softwareentwicklung (m/w)
    Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. Engineer (m/w) für Software / Hardware im Bereich Gebäudeautomation
    Siemens AG, Stuttgart
  4. Solution Architect (m/w)
    fluid Operations AG, Walldorf

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€
  3. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  2. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  3. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  4. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  5. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  6. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  7. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  8. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  9. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer

  10. Massenüberwachung

    BND speichert 220 Millionen Telefondaten - jeden Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel