The Elder Scrolls 5: Skyrim - Dawnguard
The Elder Scrolls 5: Skyrim - Dawnguard (Bild: Bethesda Softworks)

Dawnguard Sony hilft bei Skyrim mit internem Entwicklerteam

Die Skyrim-Erweiterung Dawnguard ist bislang wegen technischer Probleme nicht für die Playstation 3 verfügbar. Jetzt hat sich Sony geäußert und mitgeteilt, dass man Bethesda mit einem großen Team eigener Entwickler unterstützt.

Anzeige

"Wir haben ein großes, breit aufgestelltes Entwicklerteam, das eng mit Bethesda - und allen anderen Partnern - zusammenarbeitet, um die anstehenden Probleme zu lösen", äußert sich Adam Boye im Gespräch mit Kotaku.com über die Probleme bei der Umsetzung der Skyrim-Erweiterung Dawnguard für die Playstation 3. Boye ist bei Sony für die Zusammenarbeit mit Drittentwicklern verantwortlich.

Wo genau das Problem bei der Umsetzung von Dawnguard liegt, hat bislang keiner der Beteiligten gesagt - allerdings gilt der Speicher der PS3 als wahrscheinlichster Kandidat. Erst Ende August 2012 hatte sich Bethesda in seinem Forum zu Wort gemeldet und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Erweiterung bekanntgegeben.

Bereits Bethesda hat eingeräumt, nicht sicher zu sein, ob die Probleme von Dawnguard gelöst werden können. Auch Boye scheint davon nicht ganz überzeugt: "Ich kann nicht versprechen, dass es eine Lösung geben wird und keine Zeitangaben machen. Aber ich kann sagen, dass jeder von uns sein Bestes gibt, damit das Ding läuft." Unklar ist derzeit auch, ob die zweite The-Elder-Scrolls-5-Erweiterung Hearthfire wie geplant auch für die Playstation 3 auf den Markt kommt. Derzeit ist das Addon im Rahmen einer Exklusivvereinbarung mit Microsoft nur für die Xbox 360 verfügbar.


Tzven 11. Sep 2012

Was hat MMU mit shared memory zutun? Ich würde mal vorsichtig behaupten das shared memory...

spambox 11. Sep 2012

Ich habe es einmal mit 55 und dann mit 24 gespielt. Beim 2. mal war es viel spannender. #sb

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Entwickler (m/w)
    Avision GmbH, Oberhaching bei München
  2. Senior SAP Analyst Production & Logistics (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  3. System Operatoren / Incident Manager (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Wiesbaden
  4. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Grim Fandango Remastered
    11,89€
  2. The Order: 1886 - [PlayStation 4] Blackwater Edition
    89,95€
  3. GRATIS: Theme Hospital

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer

  2. Massenüberwachung

    BND speichert 220 Millionen Telefondaten - jeden Tag

  3. Techland

    Dying Light in Deutschland

  4. Instant Messenger

    Der Whatsapp-Webclient ist noch nicht ganz ausgereift

  5. Autoeinbruch

    BMW Connecteddrive gehackt

  6. Satelliten

    Das Internet hebt ab

  7. Jugendschutz

    Jugendmedienschutz fordert Filter für Facebook und Youtube

  8. Solid Energy

    Neuer Akku schafft doppelte Energiedichte

  9. Lego

    Klötzchenspiele mit Jurassic Park und den Avengers

  10. Motorola

    Kitkat-Update fürs Razr i erreicht Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel