David Einhorn Apple redet mit Hedgefonds über seine Milliardenreserven

Apple hat geduldig auf die Klage von David Einhorn geantwortet, der fordert, dass der Konzern seinen Bargeldberg von 137 Milliarden US-Dollar abbaut. "Wir befinden uns in der glücklichen Lage, weiterhin große Mengen von Bargeld zu generieren", erklärte Apple ihm die Entwicklung.

Anzeige

Apple hat auf die Klage des US-Hedgefonds-Managers David Einhorn reagiert und Gespräche mit dessen Fonds Greenlight Capital angekündigt. Der Hedgefonds hält Apple-Aktien im Wert von rund 610 Millionen US-Dollar und fordert, dass Apple aufhört, Bargeld anzuhäufen. Derzeit besitzt der Computerkonzern 137,1 Milliarden US-Dollar.

Einhorn verlangt die Ausgabe von Apple-Vorzugsaktien mit einer Verzinsung von 4 Prozent. Gegenwärtig bringen die Aktien von Apple eine durchschnittliche Dividende von 2,3 Prozent.

Apple erklärte: "Als Teil einer internen Bewertung werden wir den aktuellen Vorschlag von Greenlight Capital, irgendeine Form von Vorzugsaktien auszugeben, gründlich erörtern. Wir begrüßen Greenlights Sichtweise und die Sichtweise all unserer Aktionäre."

Apple verwies auch darauf, Anfang 2012 angekündigt zu haben, über die kommenden drei Jahre 45 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre auszuschütten. "Wir befinden uns in der glücklichen Lage, weiterhin große Mengen von Bargeld zu generieren", hieß es in der Stellungnahme des Konzerns.

Einhorn sagte in einem Interview mit dem US-Sender CNBC, dass Apple Geld horte und irgendwie traumatisiert wirke. Apple sei bereits "mehrfach durch schwere Zeiten gegangen" und meine deshalb, "man kann nie genug Bares haben. Sie wollen das für den Fall, dass etwas Schlimmes passiert."

Der 44-jährige Einhorn sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass er sich in den vergangenen Wochen mit Apple-Chef Tim Cook und dem Finanzchef des Konzerns Peter Oppenheimer getroffen habe. Cook habe sich offener als Oppenheimer gezeigt und die Gespräche gingen weiter.


Gomera 11. Feb 2013

Aktionsrückkaufsprogramme bei Unternehmen sind nicht selten. Der Marktwert von Apple...

Baron Münchhausen. 10. Feb 2013

Scheinbar müssen sie nicht billig arbeiten und die Preise müssten gar nicht steigen. Das...

Fawlty 10. Feb 2013

Natürlich tun sie das. Aus welchem Grund den sonst? O.o Gerade Hedgefonds geht es nur um...

Fawlty 10. Feb 2013

Natürlich geht das in Deutschland. Die Regelungen stehen im AktG. Wäre ja noch schöner...

elgooG 09. Feb 2013

Das ist eine interne Angelegenheit von Apple. Was sollte denn das für Auswirkungen haben?

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Systemarchitektur / Systems Engineering
    Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel