Datenweitergabe: Verbraucherzentrale mahnt Facebook wegen App Center ab
(Bild: Brendan Smialowski/AFP/GettyImages)

Datenweitergabe Verbraucherzentrale mahnt Facebook wegen App Center ab

Wer im Facebook App Center auf den Button "Spiel spielen" oder "An Handy schicken" klickt, gibt laut Verbraucherschützer bereits die Einwilligung in die Datenweitergabe.

Anzeige

Die Verbraucherzentrale hat Facebook wegen seines App Center abgemahnt. Wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) bekanntgab, gibt das soziale Netzwerk "persönliche Daten der Nutzer an die App-Anbieter weiter, ohne dass die Nutzer ihre Einwilligung dazu gegeben haben."

Das Facebook App Center, die zentrale Anlaufstelle für Facebook-Anwendungen, wurde am 9. Juli 2012 "in den nächsten Wochen" für Deutschland angekündigt.

Bis zum 4. September 2012 habe Facebook Zeit, die geforderte Unterlassungserklärung abzugeben. Facebook soll das App-Zentrum so gestalten, dass der Nutzer weiß, dass er seine Daten freigibt und wofür diese verwendet werden. Doch über die Privatsphäre-Einstellungen lassen sich die Voreinstellungen so ändern, dass es keine unerwünschte Datenweitergabe gibt. Facebook hat erklärt, dass die Abmahnung geprüft werde.

Facebook Apps sind meist Spiele, Umfragen oder Ratespiele, die von Drittanbietern für das soziale Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. "Die Nutzer erhalten vor der Installation einer App weder einen vollständigen Hinweis, wozu die weitergegebenen Daten verwendet werden. Noch wird sichergestellt, dass der Nutzer in die Datenweitergabe und -nutzung einwilligt. Stattdessen wird durch den Klick auf den Button 'Spiel spielen' oder 'An Handy schicken' die Einwilligung des Nutzers einfach unterstellt", erklärte der Verbraucherverband.

Drittanbieter räumten sich zum Beispiel das Recht ein, auf den Chat, die Informationen der Freunde und die persönlichen Kontaktdaten zuzugreifen sowie auf die Pinnwand des Nutzers schreiben zu können.


Cyrano_B 29. Aug 2012

Muttis, Schüler und Studenten, die zu Hause sitzen, nix mit ihrer Zeit anfangen zu wissen...

Charles Marlow 28. Aug 2012

möglichst NICHTS damit anzufangen - egal wie.

non_sense 28. Aug 2012

Wieso sollte Facebook auch was dazulernen wollen? Immerhin haben sie es mit einer...

idk 28. Aug 2012

Bullshit. Wenn die Strafen exorbitant höher werden, zieht sich Facebook eben aus...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  2. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  3. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  4. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  5. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  6. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  7. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  8. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  9. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen

  10. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel