Abo
  • Services:
Anzeige
Reisegutscheine von Unister - beim Versand von Werbung nahm man es mit dem Datenschutzrecht wohl nicht so genau.
Reisegutscheine von Unister - beim Versand von Werbung nahm man es mit dem Datenschutzrecht wohl nicht so genau. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Datenschutz: Unister kaufte 194 Millionen E-Mail-Adressen

Reisegutscheine von Unister - beim Versand von Werbung nahm man es mit dem Datenschutzrecht wohl nicht so genau.
Reisegutscheine von Unister - beim Versand von Werbung nahm man es mit dem Datenschutzrecht wohl nicht so genau. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Ein mysteriöser Millionenkredit, umstrittene Geschäftsmethoden und offenbar auch noch Datenschutzvergehen. Unister sorgt weiter für Schlagzeilen, der Insolvenzverwalter will die Vorwürfe prüfen.

Die insolvente Firma Unister hat in den vergangenen Jahren offenbar massiv gegen geltendes Datenschutzrecht verstoßen. Wie die Bild am Sonntag in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, beanstandete der interne Datenschutzbeauftragte, dass von den insgesamt 27,8 Millionen gespeicherten E-Mail-Adressen fast 13,3 Millionen illegal genutzt wurden.

Anzeige

Dem Datenschutzbeauftragten zu Folge handelt es sich um "Adressen, die auf­grund fehlender Einwilligung oder fehlendem Kundenstatus gelöscht werden sollten." Der interne Bericht ist auf den April 2015 datiert.

Der derzeit tätige Insolvenzverwalter des Unternehmens, Lucas Flöther, bestätigte der Zeitung die mutmaßlichen Datenschutzvergehen. Eine Dokumentation über eine erfolgte Löschung der strittigen Daten sei jedenfalls nicht ersichtlich, "so dass wir davon ausgehen müssen, dass dies nicht erfolgt ist." Weil er nicht ausschließen könne, "dass diese Adressen oder auch andere Adressen auch aktuell noch unberechtigt verwendet werden, habe ich das Unternehmen mit Nachdruck angewiesen, dass der Versand von sämtlichen Newslettern durch insolvente Unister-Gesellschaften so schnell wie möglich eingestellt wird."

Zustimmung ist notwendig

Sollen gesammelte Adressen für den Versand von Werbung genutzt werden, muss zuvor die explizite Einwilligung der Kunden eingeholt werden. Unister soll die strittigen Daten auf seinen eigenen Portalen ab-in-den-urlaub.de, geld.de oder fluege.de eingesammelt haben. Außerdem wurden offenbar noch Adressen von Datenhändlern zugekauft.

Ehemalige Mitarbeiter des Unternehmens haben auch in anderen Bereichen schwerwiegende Vorwürfe erhoben. Bei vermeintlich günstigen Flügen würden Kunden auf einmal mit hohen Nachforderungen oder Stornokosten konfrontiert. Eine Mitarbeiterin sagte: "Ich wünsche mir, dass Unister wirklich pleitegeht. Damit das alles endlich ein Ende hat."

Nachtrag vom 5. September 2016, 13:19 Uhr

Mittlerweile hat der sächsische Datenschutzbeauftragte ein Prüfverfahren eingeleitet. Das teilte der Amtsinhaber Andreas Schurig der Deutschen Presseagentur (dpa) mit. Außerdem wurde bekannt, dass das Unternehmen offenbar systematisch Adressen von Händlern gekauft haben soll, über die Jahre mehr als 194 Millionen Adressen.


eye home zur Startseite
jsm 05. Sep 2016

Das ging jetzt sau schnell. Fehler ist korrigiert. Danke.

Vancouverona 05. Sep 2016

Es gibt Admins, die für ihre Firma sprechen/schreiben/formulieren. Ich würde das genau so...

jude 04. Sep 2016

Die lustigen unister "Vergleichsportale" welche die unister Portale miteinander...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Dataport, Hamburg
  4. Bundesnachrichtendienst, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Inbegriff von Abzocke

    knoxxi | 02:07

  2. Re: Endlich :-)

    ve2000 | 02:01

  3. f.lux

    M. | 02:01

  4. Re: 8K Kameras werden auch nichts daran ändern

    M. | 01:50

  5. Re: Als Vive Besitzer...

    RLYFGT | 01:42


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel