Das Facebook-Logo
Das Facebook-Logo (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Datenschutz Verbraucherschützer ziehen gegen Facebook vor Gericht

Instagram, Spotify und Farmville: Weil Facebook-Apps Daten erheben, ohne den Nutzer eindeutig darauf hinzuweisen, hat der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Klage gegen das Unternehmen eingereicht.

Anzeige

In Facebooks App-Center finden sich unzählige Anwendungen, die auf Daten des Nutzers zugreifen wollen. Einen eindeutigen Hinweis darauf erhalte der Nutzer aber nicht, meint der Verbraucherzentrale Bundesverband und hat deshalb vor dem Berliner Landgericht eine Klage gegen die europäische Facebook-Zentrale in Irland eingereicht.

Die Einwilligung des Nutzers zur umfassenden Datennutzung und -weitergabe werde stattdessen unterstellt, schreiben die Verbraucherschützer. Im Telemediengesetz sei aber klar geregelt, dass eine umfassende Datenweitergabe an Dritte eine bewusste und informierte Einwilligung des Nutzers erfordere.

Im Juli 2012 hatte Facebook sein App-Center gestartet. Seitdem werden Facebook-Anwendungen an einer einzigen Stelle gelistet und zur Installation angeboten. Damit verschwand auch das Pop-up mit dem Hinweis, welche Daten von der jeweiligen App verwendet werden.

Die Verbraucherschützer kritisieren, dass seitdem nur unterhalb des Starten-Buttons in kleiner Schrift eine Auflistung der Daten zu finden sei, die der App-Anbieter erheben und nutzen wolle. Und auf Grundlage dieser Daten erstellten die Anbieter "umfassende Profile der einzelnen Nutzer [...], um zielgerichtete Werbung zu schalten."

Im August 2012 hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband deswegen eine erste Abmahnung an Facebook verschickt. Bis zum September hatte das Unternehmen Zeit, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Keine Reaktion.

Kein Wunder, schreibt der Verband, denn die Einwilligung des Nutzers sei Facebook ein Dorn im Auge. Für das Unternehmen bedrohten die europäischen Vorgaben das Geschäftsmodell, da Facebook von den Daten seiner Nutzer lebe.

Schon einmal hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen Facebook geklagt. Die Verbraucherschützer warfen dem sozialen Netzwerk vor, bei einer Funktion nicht deutlich genug darauf hinzuweisen, dass das gesamte Adressbuch des Nutzers ausgelesen werde.

Außerdem klagten die Verbraucherschützer dagegen, dass Facebook sich in seinen AGB ein umfassendes weltweites und kostenloses Nutzungsrecht an Inhalten der Nutzer einräumt. Das Gericht urteilte im März dieses Jahres zugunsten der Verbraucherschützer. Facebook legte Berufung ein.


Nivrelin 10. Dez 2012

Ich weiß ja nicht, aber wenn ich nicht weiß was etwas ist, aber da von "Daten" die Rede...

redbullface 09. Dez 2012

Ich klage zwar nicht bei Ubuntu, aber hier möchte ich stolz angeben das du dich...

matok 08. Dez 2012

Es gibt anscheinend immer noch Menschen, die glauben, dass man ihnen was schenkt. Naja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Qualitätsingenieur/in für Software
    Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. IT-Projektleiter (m/w)
    RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  3. Konfigurationsmanager in der Entwicklung (m/w)
    EMT Ingenieurgesellschaft Dipl.-Ing. Hartmut Euer mbH, Penzberg Raum München
  4. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls III: Morrowind Game of the Year Download
    5,97€
  2. Wolfenstein: The New Order kaufen und Gutschrift für Wolfenstein: The Old Blood sichern
  3. LEGO Dimensions
    Release 01.10.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  2. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  3. Android-Tablet

    Google nimmt Nexus 7 aus dem Onlinestore

  4. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  5. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  6. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  7. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  8. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  9. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  10. Elite Dangerous

    Powerplay im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. ist es nicht eigentlich deren Job

    onkel_joerg | 13:23

  2. Re: Regierung

    Roudrigez Merguez | 13:17

  3. Re: Das ist auch gut so

    George99 | 12:49

  4. Re: Hoffentlich setzt sich dieses Urteil bei...

    Bassa | 12:45

  5. Linux wird zu Windows...

    phre4k | 12:36


  1. 13:02

  2. 11:44

  3. 09:56

  4. 15:17

  5. 10:05

  6. 09:50

  7. 09:34

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel