Abo
  • Services:
Anzeige
Brightest Flashlight Free hält sich nicht an Datenschutzvorgaben.
Brightest Flashlight Free hält sich nicht an Datenschutzvorgaben. (Bild: Goldenshores Technologies)

Datenschutz Taschenlampen-App gibt vertrauliche Daten weiter

Eine Taschenlampen-App sammelt Daten zum Standort sowie die Gerätekennnummer und leitet diese für Werbezwecke weiter, ohne dass der Nutzer darüber informiert wird. Eine US-amerikanische Aufsichtsbehörde hat dies festgestellt und fordert, dass alle gesammelten Daten gelöscht werden müssen.

Anzeige

Die kostenlose Taschenlampen-App Brightest Flashlight Free des Unternehmens Goldenshores Technologies hat Daten gesammelt und an Dritte weitergeleitet. Die App soll mehrere Millionen Male installiert worden sein, so dass recht viele Nutzer davon betroffen sein dürften. Der Nutzer kann zunächst gar nicht verhindern, dass diese Daten gesammelt werden und erfährt nichts davon, dass diese dann an Dritte weitergereicht werden. Zu den gesammelten Daten gehören Standortdaten sowie die Gerätekennung. Diese Daten wurden von der App unter anderem an Werbenetzwerke weitergeleitet.

Das hat eine Untersuchung der US-amerikanischen Federal Trade Commission (FTC) ergeben. Die FTC bemängelt, dass die Anwender in den Datenschutzrichtlinien lediglich darüber informiert wurden, dass Standortdaten gesammelt und die Gerätekennung abgefragt wird. Allerdings erfuhr der Nutzer der App nichts davon, dass diese Daten an Dritte weitergegeben wurden.

Die FTC kritisierte außerdem, dass die App die betreffenden Daten bereits gesammelt hat, bevor der Anwender die Datenschutzrichtlinie bestätigt hat. Das bedeutet, selbst wenn der Nutzer der Speicherung der Daten widerspricht, hat das Unternehmen diese Daten längst erhalten und möglicherweise auch schon an Dritte weitergereicht. In der App gibt es zwar eine Einstellung, dass die App keine Nutzerdaten sammelt. Aber selbst wenn diese eingeschaltet ist, sammelt die App die oben genannten Daten einfach weiter.

Die FTC hat den Hersteller nun aufgefordert, die mit der App gesammelten Daten unverzüglich zu löschen. Zudem müssen die Nutzer nun klar und deutlich darüber informiert werden, was mit den gesammelten Daten passiert.


eye home zur Startseite
double1981 03. Feb 2014

Auf dem Handy ist nicht alles eine App. Apps ist die Abkürzung für Application. Und...

Endwickler 07. Dez 2013

Also kann ich tatsächlich ohne Internet nichts auf dem eigenen Handy suchen.:-)

Destroyer2442 06. Dez 2013

Also ich habe das gerade mal ausprobiert mit AppOps und Cyanogenmod 10.1 (Android 4.3...

hw75 06. Dez 2013

Bei Android sieht man sehr deutlich vorm Installieren einer App, auf welche Funktionen...

Moe479 06. Dez 2013

sicher, nur das nicht verhindern _können_ ist irgendwie immer noch falsch. fakt ist, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Loh Services, Haiger


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Gigaset Mobile Dock im Test

    Das Smartphone wird DECT-fähig

  2. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  3. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  4. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  5. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro

  6. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  7. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  9. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  10. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: "obwohl sie nur mehrere Safari-Tabs offen halten"

    hyperlord | 09:02

  2. Re: Habe mich noch heute morgen gegen einen...

    zampata | 09:02

  3. Re: Rechtslage in der Schweiz?

    MadMonkey | 09:01

  4. Re: Handy futsch, login futsch?

    zampata | 08:59

  5. Re: Aufgepasst, jetzt machen sich wieder Leute...

    snboris | 08:58


  1. 09:10

  2. 08:29

  3. 07:49

  4. 07:33

  5. 07:20

  6. 17:25

  7. 17:06

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel