Microsoft hat die Funktion zum Zurücksetzen des Kennworts in Skype abgeschaltet.
Microsoft hat die Funktion zum Zurücksetzen des Kennworts in Skype abgeschaltet. (Bild: Skype)

Datenschutz Sicherheitsgefahr in Skype entdeckt

Microsoft hat das Zurücksetzen des Skype-Kennworts deaktiviert. Damit soll verhindert werden, dass eine Sicherheitsgefahr in Skype weiterhin ausgenutzt werden kann. Angreifer konnten ohne große Mühe an die Skype-Zugangsdaten gelangen.

Anzeige

Skype hat seine Funktion zum Zurücksetzen des Kennwortes deaktiviert. Der Dienst hatte ein Sicherheitsrisiko und Microsoft hat die Funktion nun abgeschaltet, um weiteren Missbrauch zu verhindern. Seit langem gibt es in Skype die Möglichkeit, das Skype-Kennwort zurückzusetzen. Diese Funktion steht für Nutzer zur Verfügung, die ihr Skype-Kennwort vergessen haben. Das Problem dabei ist, dass Unbefugte das Kennwort für beliebige andere Skype-Konten zurücksetzen können.

Angreifer benötigten zum Verändern des Skype-Kennworts lediglich die E-Mail-Adresse, die dem Skype-Konto zugeordnet ist. Eigentlich sollten Fremde mit diesen Daten keine Möglichkeit haben, an ein neues Kennwort zu gelangen. Üblicherweise wird nach Eingabe der E-Mail-Adresse ein neues Kennwort an den Nutzer gesendet. Damit wird erreicht, dass das neue Kennwort nur an Personen übermittelt wird, die im Besitz der E-Mail-Zugangsdaten sind.

Unbefugte brauchten nur die E-Mail-Adresse zum Skype-Konto

Im Fall von Skype war das anders: Ein Unbefugter konnte das Kennwort ändern, ohne die Zugangskonten für das E-Mail-Konto zu kennen. In der Skype-Applikation wurde das neue Kennwort angezeigt, ohne dass ein Zugriff auf das E-Mail-Postfach erforderlich war. So direkt war ein Angriff aber nicht möglich, denn der Nutzer musste dazu im Skype-Client angemeldet sein.

Dazu konnte ein Angreifer ein neues Skype-Konto anlegen. Dieses neue Konto wurde der E-Mail-Adresse zugewiesen, die auch mit dem bestehenden Skype-Konto verbunden ist. Microsoft ordnete dann beiden Skype-Konten diese eine E-Mail-Adresse zu. Dadurch erhielt ein Angreifer den Zugriff auf das andere Skype-Konto und konnte für dieses das Kennwort zurücksetzen.

Derzeit ist nicht bekannt, ob die Sicherheitsgefahr aktiv ausgenutzt wurde.

Nachtrag vom 14. November 2012, 17:01 Uhr

Skype hat den Fehler bestätigt, beseitigt und den Passwort-Reset-Prozess wieder freigeschaltet. Von dem Fehler sollen nur wenige Nutzer betroffen gewesen sein; solche, die mehrere Skype-Accounts unter derselben E-Mail-Adresse registriert hatten. Die entsprechenden Nutzer will Skype kontaktieren.


BLi8819 15. Nov 2012

Hier wurde Skype mit Google Hangouts verglichen. Ich wüsste nicht, dass man mit zweitem...

IrgendeinNutzer 14. Nov 2012

Vorgestern hatte ich versucht mein Passwort für einen alten Testskypeaccount...

BlackPhantom 14. Nov 2012

Um die Sicherheitslücken zu schließen muss man sie aber auch erst mal finden. :) MFG

BlackPhantom 14. Nov 2012

Hehe, solche Fehler passieren auch den Golem-Redakteuren mal. Aber hat schon was...

Kommentieren


Giga Tags / 14. Nov 2012

Sicherheitslücke in Skype aufgedeckt



Anzeige

  1. Testmanager (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Ingolstadt, Regensburg bei Neutraubling
  2. Webdesigner (m/w)
    SCREWFIX DIRECT LIMITED, Offenbach am Main
  3. Consultant / Projektmanager (m/w) Software Lizenzmanagement
    Aspera GmbH, Aachen (teilweise Home-Office)
  4. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€
  2. NEU: 3 TV-Staffeln für 25 EUR
    (u. a. Firefly, Das Adlon, Mad Men, Family Guy, Wolfblood)
  3. NEU: 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tarifstreit

    Amazon-Streiks werden bis Samstag fortgesetzt

  2. Leistungsschutzrecht

    Oettinger hält nationale Gesetze für nicht durchsetzbar

  3. Micromax Yureka

    Zweites Cyanogenmod-Smartphone vorgestellt

  4. Guardians of Peace

    Nordkorea soll den Sony-Hack befohlen haben

  5. Urteil

    Finger weg vom Handy beim Autofahren

  6. BSI-Sicherheitsbericht

    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

  7. Innenminister de Maizière

    Jeder kleine Webshop muss sicher sein

  8. Smartwatch

    Pebble unterstützt Android Wear

  9. Sony-Leaks

    MPAA lobbyiert weiter für DNS-Sperren

  10. South Park S18

    Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  2. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda
  3. Space Engineers Minecraft im Weltraum

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel