Datenschutz: Facebook will keine neuen Gesichter mehr erkennen, aber...
Prof. Dr. Johannes Caspar (Bild: Freie und Hansestadt Hamburg)

Datenschutz Facebook will keine neuen Gesichter mehr erkennen, aber...

Facebook kündigte gegenüber dem Datenschutzbeauftragen Hamburgs Johannes Caspar zwar an, keine Gesichtserkennung für neue Nutzer mehr vorzunehmen, die bestehende Datenbank aber will das Unternehmen nicht löschen. Daher will Caspar nun wieder gegen Facebook vorgehen.

Anzeige

Anfang Juni 2012 hatte Hamburgs Datenschutzbeauftrager Johannes Caspar den Erlass einer Anordnung gegen Facebook zurückgestellt, nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, die Verhandlungen mit der irischen Datenschutzbehörde zur automatischen Gesichtserkennung stünden kurz vor einer rechtlich tragfähigen Einigung. Allerdings kündigte Facebook nun auf Caspars Nachfrage lediglich an, vorerst auf die Erstellung weiterer Gesichtsmodelle von neuen Nutzern zu verzichten und weitergehende Verpflichtungen abzulehnen.

Doch nach Ansicht Caspars ist und bleibt die bestehende Datenbank biometrischer Muster, die ohne Einwilligung der Betroffenen angelegt wurde, rechtswidrig, weshalb er das im Juni ausgesetzte Verfahren nun wieder aufnehmen will. Die Hoffnung, auf dem Verhandlungsweg zu einer Einigung mit Facebook zu kommen, habe sich nur zum Teil erfüllt.

Die bestehende Datenbank mit den durch Gesichtserkennung erzeugten biometrischen Daten berge ein immenses Risiko- und Missbrauchspotenzial, so Caspar. Nach Ansicht des Datenschützers darf Facebook die bereits gespeicherten Daten nur aufheben, wenn die Nutzer dem nochmals ausdrücklich zustimmen. Anderenfalls seien die Daten zu löschen.


elgooG 16. Aug 2012

Das Schreckliche dabei ist allerdings, dass die Chance sehr groß ist, dass Dritte deine...

KungFubuntu 16. Aug 2012

Ich denke diese Daten könnten Zuckerberg noch ne Menge Geld einbringen...

redbullface 15. Aug 2012

Stimmt schon. Aber was können sie dann mit den Daten noch anfangen, wenn es öffentlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  4. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel