Abo
  • Services:
Anzeige
JP Morgan Chase verlor zahlreiche Kundendaten.
JP Morgan Chase verlor zahlreiche Kundendaten. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

Datendiebstahl: JP Morgan Chase verliert Daten von 83 Millionen Kunden

Rund 83 Millionen Kundendaten sind bei der US-Bank JP Morgan Chase erfolgreich angegriffen worden, wie nun veröffentlichte Dokumente belegen. Der Angriff wurde schon vor einer Zeit publik, doch nun gibt es mehr Details.

Anzeige

JP Morgan Chase hat zahlreiche Daten von Kunden verloren, wie aus einem Dokument hervorgeht, das die New York Times bereitgestellt hat. Dabei geht es aber nicht direkt um Kontodaten. Die sind laut der Bank nicht betroffen. Es sind also nicht etwa Kreditkartendaten im Umlauf. Auch die in den USA wichtigen Sozialversicherungsnummern konnten nicht erbeutet werden.

Erwischt hat es offenbar eine Kundendatenbank, denn die Angreifer erbeuteten Adressen, Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen von 83 Millionen Kunden. Darunter fallen auch 7 Millionen kleinere Firmen. Das sind gute Voraussetzungen für zahlreiche Angriffe, selbst wenn die Anwender sich mit Telefon und E-Mail-Adresse unabhängig voneinander absichern. Etwa für 2-Faktor-Authentifizierungen. Laut JP Morgan Chase sind bisher keine Angriffe bekanntgeworden, die die gestohlenen Daten ausnutzten. Damit bleibt unklar, was die Angreifer bezweckten.

Der Angriff fand bereits von Juni bis Juli 2014 statt und betraf rund 90 Server. Er ist einer von mehreren Angriffen auf große Nutzerdatenbanken


eye home zur Startseite
__destruct() 04. Okt 2014

Bist du dir sicher, dass du auf den richtigen Beitrag geantwortet hat? Wo hat er denn...

MarioWario 03. Okt 2014

Gerade bei J.P. Morgan könnte ich mir auch ein Interesse der Bankenaufsicht vorstellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

  1. Re: Riecht irgendwie faul...

    ve2000 | 03:18

  2. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 03:17

  3. Re: 5 jahre für pkw

    ecv | 03:11

  4. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    sardello | 02:58

  5. Re: Ist das Problem nicht die Größe, des Cache?

    christi1992 | 02:55


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel