Peter Schaar
Peter Schaar (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Datenbrille Datenschützer halten Google Glass für nicht EU-tauglich

Datenschützer wollen prüfen, ob Google Glass mit dem europäischen Datenschutzrecht vereinbar ist und ob die Daten weitergegeben werden. Dazu hat jetzt ein weltweites Treffen stattgefunden.

Anzeige

Weltweit haben Datenschutzaufsichtsbehörden den US-Konzern Google aufgefordert, Transparenz zu dem geplanten Produkt Google Glass zu schaffen. Das Schreiben wird auch vom Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar unterstützt.

Schaar sagte: "Die angekündigte Datenbrille stellt eine neue Qualität der Erfassung alltäglichen menschlichen Verhaltens dar. Eine Prüfung hinsichtlich der Vereinbarkeit mit europäischem Datenschutzrecht ist daher schon jetzt geboten, auch wenn das neue Produkt erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll."

In ihrem Schreiben fordern die Datenschützer das Unternehmen auf mitzuteilen, welche Daten für welche Zwecke erhoben werden sollen. Zudem wollen die Datenschützer über eine mögliche Datenweitergabe an Dritte informiert werden. Hintergrund dürfte auch die Weitergabe von Nutzerdaten durch Google an den Geheimdienst NSA im Rahmen des Abhörprogramms Prism sein.

Auch Googles Ankündigung, keine Gesichtserkennungsfunktionalitäten in Google Glass anbieten zu wollen, wird hinterfragt. Neben den Datenschutzbehörden der europäischen Mitgliedstaaten haben auch die Datenschutzbehörden Kanadas, Neuseelands, Australiens, Israels, Mexikos und der Schweiz unterzeichnet.

Wie die Ergebnisse der 36. W3B-Studie zeigen, gibt es in Deutschland Interesse an Google Glass. Immerhin 3 Prozent der Befragten schätzen die Datenbrille als "ausgesprochen interessant" ein, wollen sie baldmöglichst erwerben. 29 Prozent finden sie "interessant" und würden sie gern einmal ausprobieren. Diesem Drittel stehen knapp 50 Prozent gegenüber, die das Gerät "nicht besonders interessant" oder "überhaupt nicht interessant" finden. Jeder Fünfte ist über Google Glass nicht informiert und hat sich bislang noch keine Meinung gebildet.


cryptic 19. Jun 2013

Doch, selbstverständlich. Android steht ja sogar in meinem Beitrag, den du zitiert hast...

VeldSpar 19. Jun 2013

ganz ehrlich, es rennen genug idioten mit kameras rum, da sagt auch keiner was. das...

mag 19. Jun 2013

Ich behaupte, das sei Humbug. Bitte nenne das "entsprechende Gesetz".

bofhl 19. Jun 2013

Warum sollten sie? PRISM ist ein Teil der NATO-Sicherheitsstruktur und daher in die...

Raistlin 19. Jun 2013

"Glasshole" find ich geil. YMMD

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Services Manager (m/w)
    Sanofi Pasteur MSD, Berlin
  2. Projektkoordinator IT-Systemtechnik (m/w)
    Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  3. Security Architect (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. IT-Administrator/-in
    Gehring Technologies GmbH, Ostfildern

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Avatar, 96 Hours, Pretty Woman, Lord of War, Die Bücherdiebin)
  2. Game of Thrones - Staffel 4 (Digipack + Bonusdisc) (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    44,99€
  3. Alien - Jubiläums Collection - 35 Jahre [Blu-ray]
    20,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  2. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  3. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  4. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  5. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  6. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  7. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  8. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  9. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  10. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. Re: Durchaus sinnvoll

    Moe479 | 21:00

  2. Lollipop ist das nervigste Update bisher bei Android

    Mumu | 20:57

  3. Re: Vollkommen utopisch

    Das... | 20:56

  4. Office ist wirklich die App die jeder braucht

    cicero | 20:56

  5. Low Orbit Laser Cannon

    qwertü | 20:53


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel