Datenbank: Microsoft SQL Server 2012 ist fertig
SQL Server 2012 ist Ready to Manufacturing (Bild: Microsoft)

Datenbank Microsoft SQL Server 2012 ist fertig

Microsoft kündigte auf der Cebit an, dass der SQL Server 2012 am 1. April 2012 erscheinen wird. Schon jetzt kann eine zeitlich beschränkte Testversion heruntergeladen werden.

Anzeige

Mit dem SQL Server 2012 will es Microsoft ermöglichen, große Datenmengen in kurzer Zeit zu analysieren. Dazu verbindet das System Business Intelligence (BI) und Data Warehousing mit der Cloud und bringt zentrale Neuerungen im Bereich Enterprise-Datenbanken.

So unterstützt der SQL Server 2012 Powerview, ein webbasiertes Reporting- und Analysetool, das Informationen aus verschiedenen Datenquellen automatisch verknüpfen und Korrelationen per Mausklick ermitteln kann. Die Apollo genannte In-Memory-Engine soll die Abfragezeiten signifikant verkürzen, beispielsweise für das Reporting in Echtzeit. Zudem soll die Speicherung von Daten im sogenannten Tabular-Modus eine unkomplizierte Vorbereitung von Analysemodellen erlauben.

Die Data Quality Services (DQS) sollen eine verbesserte Datenqualität gewährleisten. Bei der Übernahme von Informationen aus CRM- oder ERP-Systemen werden die Daten automatisch überprüft und entsprechend korrigiert. Eine erweiterte Hochverfügbarkeitslösung soll dafür sorgen, dass der SQL Server 2012 "AlwaysOn" ist.

Darüber hinaus wurde der SQL Server 2012 besser in Visual Studio integriert. Die SQL Server Data Tools, ehemals Projekt Juneau, ermöglichten eine moderne, projektbasierte Vorgehensweise bei der Datenbankentwicklung in Visual Studio, so Microsoft.

In Verbindung mit dem Hyper-V Server und dem System Center Virtual Machine Manager lassen sich mit dem SQL Server 2012 auch private Cloud-Szenarien im unternehmenseigenen Rechenzentrum ohne großen Aufwand realisieren.

Unter microsoft.com/download kann schon jetzt die fertige Version des SQL Server 2012 heruntergeladen werden. Die hier verfügbare Evaluationsversion kann sechs Monate getestet werden.


SFNr1 07. Mär 2012

Ist eher ärgerlich für die 2K3x64-User (hab hier so einige)...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel