Abo
  • Services:
Anzeige
Den SQL Server von Microsoft gibt's künftig auch für Linux.
Den SQL Server von Microsoft gibt's künftig auch für Linux. (Bild: Efes/CC0 1.0)

Datenbank: Microsoft portiert SQL Server auf Linux

Den SQL Server von Microsoft gibt's künftig auch für Linux.
Den SQL Server von Microsoft gibt's künftig auch für Linux. (Bild: Efes/CC0 1.0)

Für eine große Verfügbarkeit, besonders in Cloud-Umgebungen, will Microsoft seinen SQL-Server künftig auch für Linux bereitstellen. Unterstützt wird dieses Vorhaben auch von den Linux-Distributoren Red Hat und Canonical.

Microsoft hat seinen SQL Server auf Linux portiert, wie der für Cloud und Enterprise zuständige Scott Guthrie im Blog des Unternehmens mitteilt. Die Kernfunktionen der relationalen Datenbank könnten bereits jetzt in einer Vorschauversion getestet werden. Noch ist dies allerdings nur einem ausgewählten Nutzerkreis vorbehalten. Das Unternehmen plane derzeit, die Portierung Mitte 2017 allgemein zur Verfügung zu stellen. Es ist davon auszugehen, dass Testversionen des SQL Servers für Linux aber schon deutlich früher von Interessierten genutzt werden können.

Anzeige

Den Kunden von Microsoft, die auf die Verwendung des Datenbanksystems angewiesen sind, verspricht das Unternehmen dank der Portierung eine konsistente Plattform, die auf Windows und Linux läuft ebenso wie im eigenen Rechenzentrum als auch in der Cloud.

Linux-Distributoren freuen sich über Port

Der Linux-Distributor Red Hat zeigt sich erfreut über die angekündigte Portierung und die ständig weiter wachsenden Bemühungen von Microsoft um Linux. Darüber hinaus, so Red-Hat-Produktchef Paul Cormier, werden die Kunden des Distributors von der vergrößerten Auswahl an Datenbanken profitieren.

Canonical-Gründer Mark Shuttleworth sagte, dass "Kunden bereits die Vorteile von Azure Lake Data auf Ubuntu nutzen und Entwickler nun in der Lage sind, moderne Anwendungen zu erstellen, welche die Unternehmensfähigkeiten des SQL Server ausnutzen".

Weitere Details zu der Linux-Portierung des SQL Servers stellt Microsoft noch nicht zur Verfügung. Bis zur öffentlichen Vermarktung des Angebots will das Unternehmen aber mit der Community, Kunden und Partnern zusammenarbeiten.


eye home zur Startseite
nicoledos 08. Mär 2016

Die graben Xenix wieder aus und verpassen dem einen BSD-Unterbau. Linux würden sie sich...

Aslo 08. Mär 2016

Danke für die sachliche Antwort.

Truster 08. Mär 2016

Kommt auch auf die Edition drauf an. Nicht desto trotz finde ich den Schritt sehr gut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Kriterien, Vorteile und Kosten/Nutzen von Cloud Services
  3. Hosting-Modell für flexible On Demand-Services


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    DonaldDuck | 15:49

  2. Re: Sinnfrei

    Komischer_Phreak | 15:45

  3. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    cpt.dirk | 15:30

  4. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    DrWatson | 15:15

  5. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    bombinho | 15:14


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel