Werbeabbildung der Schufa
Werbeabbildung der Schufa (Bild: Schufa)

Datamining Schufa will Daten bei Facebook und Twitter suchen

Die Auskunftei Schufa will in Nutzerdaten bei Facebook, Twitter und Xing Datamining betreiben, um Erkenntnisse über die Kreditwürdigkeit der Nutzer zu gewinnen. Partner ist die Universität Potsdam (HPI).

Anzeige

Die Schufa will bei Facebook gezielt Daten über Verbraucher sammeln. Wie der Radiosender NDR Info berichtet, lässt die Auskunftei dafür vom Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam (HPI) Projektvorschläge entwickeln.

Laut Dokumenten, die NDR Info vorliegen, sollen Kontakte von Facebook-Mitgliedern herangezogen werden, um Rückschlüsse auf die Kreditwürdigkeit zu ziehen. Zudem sei die Analyse von Textdaten möglich, um "ein aktuelles Meinungsbild zu einer Person zu ermitteln."

Untersucht werden könne auch, ob die Schufa über Facebook-Profile oder Zugänge zum Kurznachrichtendienst Twitter "Adressen und insbesondere Adressänderungen" ermitteln könne. Möglich sei auch die "automatisierte Identifikation von Personen öffentlichen Interesses, Verbraucherschützern und Journalisten". Es gehe darum, "Chancen und Bedrohungen für das Unternehmen zu identifizieren und zu bewerten", erklärte die Schufa.

In den Dateien seien neben Facebook auch berufliche Netzwerke wie Xing oder LinkedIn, Geodatendienste wie Google Street View sowie Mitarbeiterverzeichnisse von Unternehmen aufgeführt, aus denen Daten gewonnen werden könnten. Diese Daten sollen mit den Schufa-Verbraucherdaten verknüpft werden.

Vertreter der Schufa und des HPI sollen die Recherchen von NDR Info bestätigt haben. Das Institut habe zum 1. April 2012 ein Forschungsprojekt mit dem Namen "Schufa-Lab@HPI" eingerichtet, das auch öffentlich im Internet angekündigt ist.

Das Material, das NDR Info vorliege, sei aber eine Sammlung von Projektideen, die "in Gesprächen zwischen dem HPI-Fachgebiet Informationssysteme und dem Projektpartner Schufa entstanden." Dies sei "Grundlagenforschung", die nach "höchsten ethischen Maßstäben" betrieben werde. Schufa-Vorstand Peter Villa sagte jedoch, dass sich sein Unternehmen "durch wissenschaftlich fundierte Ergebnisse langfristig die Qualitätsführerschaft unter den Auskunfteien in Deutschland sichern" wolle.

Der schleswig-holsteinische Landesdatenschutzbeauftragte Thilo Weichert sagte NDR Info: "Sollte die Schufa die gewonnenen Daten tatsächlich einsetzen, wäre das eine völlig neue Dimension." Er zweifle daran, dass eine Umsetzung der Projektideen rechtlich überhaupt möglich sei.

Nachtrag vom 7. Juni 2012, 13:06 Uhr

Bitkom-Präsident Dieter Kempf sagte dazu: "Nicht alles, was technisch möglich ist, sollte in die Praxis umgesetzt werden. Das Durchforsten von sozialen Netzwerken nach Informationen, die Rückschlüsse auf die finanzielle Leistungsfähigkeit erlauben, würde viele Internetnutzer zu Recht verunsichern. Wir sollten alles unterlassen, was das Vertrauen in das Internet beschädigt."

Auch von den Grünen, der Linkspartei, FDP, SPD und den Piraten gab es klare Ablehnung.


Haudegen 08. Jun 2012

Da kommt mir spontan der Artikel hier in den Sinn: http://www.der-postillon.com/2012/06...

Spaghetticode 08. Jun 2012

Ich habe weder einen Account bei Facebook, noch bei Twitter und Xing. Da kann die Schufa...

Salzbretzel 08. Jun 2012

Immer wenn es diese tollen Datensammelaktionen aller Schäuble und nun Schufa gibt bin ich...

Charles Marlow 08. Jun 2012

http://www.jungewelt.de/2012/06-08/055.php "Die Schufa bedient sich bei ihrem Vorhaben...

Kommentieren




Anzeige

  1. User Experience Service Designer/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. IT-Analyst (m/w) Enterprise Architecture
    ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Senior Testmanager (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. Ingenieur als Software- / Systementwickler für Applikationen in der Sicherheitstechnik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim (bei Mainz)

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Insidious, Casino, Parker, The Purge, Waterworld, Der weiße Hai, Sleepers, Apollo 13...
  2. NEU: Child of Light [PC Uplay Code]
    5,95€
  3. NEU: Deals und Blitzangebote zur Gamescom
    (u. a. Sennheiser PC 320 Gaming Headset, Logitech G502 Gaming Maus)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Macbooks

    IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

  2. Xperia M5 und C5 Ultra

    Sonys Angriff auf die Mittelklasse

  3. Virtual Reality

    Strategien gegen Übelkeit

  4. Juke

    Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

  5. Anonymisierung

    Weiterer Angriff auf das Tor-Netzwerk beschrieben

  6. Internet

    Unitymedia senkt die Preise

  7. TempleOS im Test

    Göttlicher Hardcore

  8. Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehrere Ministerien wussten Bescheid

  9. Enlighten

    BMW erkennt Ampelphasen und zeigt Countdown an

  10. Spielentwicklung

    Zielgruppe Gamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Lieber wieder Modems anbieten ...

    Pinguin | 19:12

  2. TempleOS ist Gut und Richtig

    LinuxNerd | 19:11

  3. Glossy

    grorg | 19:11

  4. Re: Windows10-Upgrade nach Hardwarewechsel...

    DTF | 19:10

  5. Re: Woher weiss OnePlus

    AlphaStatus | 19:10


  1. 19:03

  2. 17:30

  3. 17:00

  4. 15:41

  5. 13:59

  6. 12:59

  7. 12:01

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel