Artwork von Schicksalsklinge
Artwork von Schicksalsklinge (Bild: UIG Entertainment)

Das Schwarze Auge Probleme mit der Schicksalsklinge

Die Neuauflage der Nordlandtrilogie von Das Schwarze Auge sorgt für Ärger: bei Spielern wegen massiver Programmfehler, beim Lizenzgeber wegen eines befürchteten Imageschadens.

Anzeige

Seit dem 30. Juli 2013 ist Schicksalsklinge im Handel erhältlich, der erste Teil einer Neuauflage der gleichnamigen PC-Rollenspielklassiker aus der Welt von Das Schwarze Auge. Allerdings hat das Programm noch derart viele Bugs, dass viele Kunden auf Amazon.de mit harscher Kritik reagieren - Überschriften wie "Namenloses Entsetzen!" oder "Traurige Großbaustelle" sagen im Grunde alles.

Jetzt hat sich auch der Lizenzgeber von Das Schwarze Auge, die Firma Ulisses Spiele, mit ungewöhnlich deutlichen Worten von dem Programm distanziert. "Die Das-Schwarze-Auge-Redaktion war zu keinem Zeitpunkt in den Entwicklungsprozess des Spiels eingebunden. Weder Inhalt noch Aufmachung waren dem Verlag vor Erscheinen des Spiels bekannt", schreibt Ulisses auf seiner Webseite.

Die Entwickler der Neuauflage, ein aus Österreich stammendes Unternehmen namens Crafty Studios, verspricht Nachbesserungen per Patch - was allerdings noch dauern könne. "Hier die vorläufige Planung für die nächsten Wochen. Da noch einige Dinge erledigt werden müssen (Stabilität) und da auch die Gamescom-Planung reinfällt, kann es gut sein, dass es hier noch Änderungen geben wird", so die Entwickler. Publisher UIG Entertainment hat sich bislang nicht zu den Problemen geäußert.


WolfgangS 13. Aug 2013

@mnemeth den Durchsatz, da oft gesagt wird agil zu arbeiten, aber gerade Produkte für...

violator 13. Aug 2013

Früher waren Spiele aber auch relativ fehlerfrei. Heute ist das oft ja nichtmal...

IT.Gnom 12. Aug 2013

UIG scchreibt auf seiner Webseite uieg.de: "Das Schwarze Auge - Schicksalsklinge Die...

IT.Gnom 12. Aug 2013

Re-Bull der Powertrunk für gefrustete Fantasy-RPG-Spieler, jetzt auch in Phiole für Live...

Uriens_The_Gray 12. Aug 2013

Der Beitrag ist weder sonderlich informativ noch aktuell. Macht aber nichts ... Und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer MM/WM (m/w)
    GEDORE WERKZEUGFABRIK GmbH & Co. KG, Remscheid
  2. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  3. Solution Manager (m/w)
    TecAlliance GmbH, Köln
  4. Senior Projektleiter (m/w) ERP-System (FI/CO)
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  2. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  3. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  5. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  6. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  7. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  8. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  9. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  10. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel