Kamera für den LWIR-Wellenlängenbereich
Kamera für den LWIR-Wellenlängenbereich (Bild: Darpa)

Darpa Winzige Pixel für thermische Kamerasensoren

Die Darpa hat eine besonders kompakte Sensortechnik für Wärmebildkameras entwickelt, die die Geräte preiswerter machen könnte. Die Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln ist jedoch vergleichsweise hoch. Zielgruppe ist das Militär.

Anzeige

Das US-Militär nutzt Wärmebildkameras, um Menschen oder Fahrzeuge in der Nacht zu erkennen. Normalerweise werden diese Kameras, die im langwelligen Infrarotbereich arbeiten, aufgrund ihrer Größe und der hohen Kosten nur in Fahrzeugen verbaut. Die Darpa (Defense Advanced Research Projects Agency) hat nun Sensoren entwickelt, die mit winzigen Pixeln eine hohe Auflösung ermöglichen und die Technik preiswerter machen könnten, so dass sie auch einzelnen Soldaten zur Verfügung gestellt werden könnte.

  • Kamera für langwellige Infrarotstrahlung (Bild: Darpa)
Kamera für langwellige Infrarotstrahlung (Bild: Darpa)

Die Darpa-Forscher haben die Pixelgröße der Sensoren für langwelliges Infrarotlicht auf das Niveau von normalen Digitalkameras gebracht. Ein Pixel ist 5 Mikrometer groß. Ähnlich wie auch bei Handykameras können damit die optischen Komponenten wie das Objektiv verkleinert werden. Der Sensor erreicht nach Angaben der Wissenschaftler eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das ist für Wärmebildkameras ein ansehnlicher Wert.

Die für das menschliche Auge unsichtbare, langwellige Infrarotstrahlung (LWIR, long-wave infrared) wird von den Sensoren aufgenommen und elektronisch aufbereitet visualisiert. Das geschieht beispielsweise durch farbliche Hervorhebung von warmen Bereichen und der Differenzierung unterschiedlicher Temperaturniveaus mit verschiedenen Helligkeitswerten.

Die Forscher haben bislang drei funktionsfähige Prototypen der Kameras bauen lassen, die auch in Situationen getestet wurden, bei denen die Sicht durch aufgewirbelten Staub etwa bei Hubschrauberlandungen (Brownout) verschlechtert wurde. Dabei zeigte sich, dass die kleineren Pixel gegenüber größeren Versionen keine Nachteile mit sich brachten. Wann die Sensortechnik in Serie geht, ist noch nicht bekannt.


mawa 18. Apr 2013

Das ganze gibt es schon seit längerer Zeit: http://www.diehl.com/en/diehl-defence...

ichbinsmalwieder 18. Apr 2013

Wenn du mit 60x60 Pixeln Auflösung leben kannst (für das Aufspüren von Wärmebrücken...

Kommentieren



Anzeige

  1. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale
  3. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  4. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  2. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  3. VORBESTELL-AKTION: Microsoft Lumia 640 vorbestellen und 32GB-Speicherkarte gratis dazu erhalten
    (159,00€/179,00€/219,00€ 3G/LTE/XL)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Qualitätsprobleme

    Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr

  2. Apple-Patent

    Smartphone-Kamera mit drei Sensoren

  3. Taxi-Dienst

    Uber plant neuen Dienst für Deutschland

  4. Pilotprojekt

    DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser

  5. Technical Preview

    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

  6. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  7. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  8. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  9. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  10. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  3. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

AMD Freesync im Test: Kostenlos im gleichen Takt
AMD Freesync im Test
Kostenlos im gleichen Takt
  1. eDP 1.4a Displayport-Standard für 8K-Bildschirme ist fertig
  2. Adaptive Sync für Notebooks Nvidia arbeitet an G-Sync ohne Zusatzmodul
  3. LG 34UM67 Erster Ultra-Widescreen-Monitor mit Freesync vorgestellt

  1. Design Veränderung...

    Putillus | 02:36

  2. Re: Finde ich immer noch total hässlich

    Tzven | 02:34

  3. Re: Mit Plexiglas wäre das nicht passiert

    Tzven | 02:07

  4. Re: Das ist nur eine Meinung

    bremse | 02:04

  5. Re: Wozu? Da wohnt doch keiner... (etwas OT)

    Sharra | 01:40


  1. 16:09

  2. 15:29

  3. 12:41

  4. 11:51

  5. 09:43

  6. 17:19

  7. 15:57

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel