Abo
  • Services:
Anzeige
Das Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen.
Das Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das Danalock ist in Deutschland in der Bluetooth-Version für 230 Euro erhältlich. Mit zusätzlicher Z-Wave-Option kostet das Smartlock um die 250 Euro.

  • Das Smartlock Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen und schließen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartlock soll sich auf handelsübliche Türen montieren lassen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Motor befindet sich an der Innenseite der Tür und ist von außen nicht sichtbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock wird komplett mit einem neuen Zylinder eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dem Schloss liegen fünf Schlüssel bei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock ist weiterhin auch mit einem normalen Schlüssel aufschließbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Grüne Lichter zeigen an, dass das Danalock gerade das Türschloss öffnet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Leuchtet das Danalock rot, schließt es gerade die Tür. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock kostet in Deutschland ab 230 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Danalock kostet in Deutschland ab 230 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Das Danalock funktioniert in unserem Test gut: Sowohl das normale Aufschließen per App als auch das Aufhalten der Türfalle und das automatische Verschließen der Tür klappen problemlos. Auch die Auto-Unlock-Funktion arbeitet in unseren Versuchen stets zuverlässig. Bei kurzen Wegen innerhalb des Geofencing-Bereiches ist sie allerdings nutzlos.

Anzeige

Jedoch öffnet sich das Schloss nicht sonderlich schnell: Selbst in der schnellsten Einstellung benötigen wir mindestens genauso lange wie mit einem herkömmlichen Schlüssel. Bei schwergängigeren Schlössern muss unter Umständen die Geschwindigkeit verringert werden, um mehr Kraft auf den Zylinder auswirken zu können. Dann verlängert sich die Aufschließzeit nochmals.

Die Nutzerverwaltung ist gut durchdacht, zudem sind sowohl das Web-Interface als auch die App übersichtlich und erleichtern die Benutzer- und Schlösserverwaltung. Das Danalock ist nicht sicherer oder unsicherer als ein herkömmliches Schloss - vorausgesetzt, der Besitzer geht mit der virtuellen Schlüsselverwaltung genauso sorgfältig um, wie er es mit echten Schlüsseln tun würde.

Das Schloss kann dank der Nutzerverwaltung im Alltag durchaus ein Plus an Komfort bringen. Wer allerdings bisher nicht die Notwendigkeit gesehen hat, anderen Menschen Zugang zu seiner Wohnung oder seinem Haus zu gewähren, wird von dieser Funktion nicht viel profitieren.

Der Preis von mindestens 230 Euro für das Danalock ist für das, was es kann, sicherlich angemessen. Zu beachten ist dabei, dass das Schloss selbst eingebaut werden muss. Wer sich für ein Smartlock interessiert, sollte das Danalock definitiv auf seiner Liste haben.

Nachtrag vom 12. Mai 2015, 14:30 Uhr

Auf Nachfrage hat uns eine Versicherung über die rechtliche Lage bei Einbrüchen in mit Smartlocks gesicherte Wohnungen und Häuser aufgeklärt. Wir haben dementsprechend eine Passage am Ende des Haupttextes ergänzt.

 Sperrung aller Zugänge aus der Ferne nicht möglich

eye home zur Startseite
Train24 01. Jun 2016

Ich denke, dass das überhaupt nicht klappt. Ich stimme der Forengemeinde zu. Wie können...

RobFabianB 12. Nov 2015

Befasse mich auch schon etwas länger mit dem Thema, konnte mich bis jetzt aber noch nicht...

Horst Schlämmer 15. Mai 2015

Gibt es keine Möglichkeit, die Software lokal bei sich laufen zu lassen? Die Smartphone...

KreWo 13. Mai 2015

Nach einigen Wochen Erfahrungen sammeln mit dem Danalock kann ich im Ergebnis nur...

cracker0dks 09. Mai 2015

Bei einem Unfall/Notfall im Haus werfe ich die Scheibe ein. Egal ob ich den Schlüssel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Versicherungskammer Bayern, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Wie ist das bei AMD?

    Moe479 | 04:43

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    kelzinc | 03:37

  3. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    teenriot* | 03:31

  4. Re: Der Typ ist und bleibt eine Vakuumpumpe

    teenriot* | 03:28

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    teenriot* | 03:27


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel