Photodirector 3 von Cyberlink mit Verlaufsmasken für schnelle Anpassungen
Photodirector 3 von Cyberlink mit Verlaufsmasken für schnelle Anpassungen (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Cyberlink Photodirector 3 entfernt Falten, Personen und Objekte

Die Windows-Fotosoftware Photodirector 3 von Cyberlink ermöglicht es in der neuen Version, Objekte, Personen oder Hintergründe aus Bildern zu entfernen, ohne dass dafür aufwendige Masken erstellt werden müssen. Die Pinsel-Bildkorrektur erlaubt es, punktgenau kleine Fehler in der Belichtung oder Färbung schnell zu beseitigen.

Anzeige

Photodirector 3 ist als Workflow-Lösung für Digitalfotos zu verstehen und besteht ähnlich wie Lightroom, Aperture oder iPhoto aus einer Fotobibliothek, einem Bildbearbeitungsmodul sowie einem Bereich zum Bereitstellen und Drucken der Fotos. Die Software verarbeitet Rohdatenfotos diverser Kameras, kann aber auch mit JPEGs arbeiten. Erstmalig unterstützt Cyberlink in Photodirector die Verarbeitung der Bilder mit 16 Bit Farbtiefe pro Kanal und die Bearbeitung von IPTC-Metadaten.

  • Cyberlink Photodirector 3 - der Himmel und die Berge sind im Vergleich zum Schnee zu dunkel. (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 - eine Verlaufsmaske soll die ungleiche Helligkeitsverteilung ausgleichen. (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 - mit einer leichten Belichtungskorrektur wirkt das Bild harmonischer. (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 -  Auswahlfunktion (Bild: Tim Kaufmann)
  • Cyberlink Photodirector 3 -  Nach der Auswahl können fast alle Parameter angepasst werden. (Bild: Tim Kaufmann)
  • Cyberlink Photodirector 3 - das Auswahlwerkzeug zum Entfernen von Bildelementen  (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 - das Auswahlwerkzeug zum Entfernen von Bildelementen  (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 - enerwünschte Bildelemente können entfernt werden, sofern die Umgebung nicht zu komplex ist. (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 -  Hintergrundentfernung mit einem Pinselwerkzeug (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 -  Hintergrundentfernung (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 - mit dem Detailpinsel lassen sich die Objekte noch besser freistellen. (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 -  die Faltenglättung funktioniert auch auf Statuen. (Bild: Andreas Donath)
  • Cyberlink Photodirector 3 -  die Faltenglättung funktioniert auch auf Statuen. (Bild: Andreas Donath)
Cyberlink Photodirector 3 - der Himmel und die Berge sind im Vergleich zum Schnee zu dunkel. (Bild: Andreas Donath)

Einige neue Funktionen sollen die Bildretusche vereinfachen. So wurde eine Art automatische Maskenerstellung integriert, die Objektkanten selbstständig erkennen soll. So müssen die Masken nicht mehr pixelgenau selbst gezeichnet werden, sondern können im besten Fall nur grob angedeutet und dann automatisch ergänzt werden. Die ausgewählten Bereiche können mit Werkzeugen zur Justage des Weißabgleichs, der Tönung, Schärfe und anderer Parameter angepasst werden.

Eine Verlaufsfunktion ermöglicht es, Filter partiell anzuwenden. So können zum Beispiel wie bei Objektivfiltern Bildpartien abgeschattet werden, was vor allem bei der Landschaftsfotografie zu einer ausgewogenen Helligkeitsverteilung führt. Bis zu fünf dieser Verlaufsfilter lassen sich pro Bild anlegen.

Für Personenporträts sind die neuen Funktionen zum Bleichen von Zähnen oder der Glättung von Hautpartien gedacht, die in Photodirector 3 integriert wurden. Sie ähneln einem Weichzeichner beziehungsweise einer partiellen Maske, die Gelbtöne niederhält. Zur Korrektur von Linsenverzerrungen und stürzenden Linien ist ein Werkzeug zum manuellen Ausgleich vorhanden. In der Folge wird der Bildausschnitt automatisch neu berechnet.

Für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke ist die Objektentfernung gedacht. Sie erlaubt es relativ unkompliziert, störende Bildelemente zu löschen und die entstehende Lücke auszufüllen. In Photodirector funktioniert das jedoch nicht automatisch. Der Anwender muss selbst den Bereich wählen, der als Ersatz eingepasst werden soll. Die Skalierungsfunktion hilft, auch kleinere Ersatzstücke passgenau einzusetzen.

Die fertiggestellten Fotos können gespeichert, gedruckt oder auf Facebook, Flickr und Youtube veröffentlicht werden. Das Programm unterstützt die Farbräume sRGB, Adobe RGB und Prophoto RGB.

Die Vollversion von Photodirector 3 von Cyberlink soll 140 Euro kosten und ist ausschließlich für die Windows-Plattform erhältlich. Eine kostenlose Testversion mit 30 Tagen Laufzeit wird zum Download angeboten.


Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Consultant (m/w) Materialwirtschaft
    Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (bei Ulm)
  2. Service Prozessbeauftragter / SAP-Key-User (m/w)
    KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  3. Fachinformatiker (m/w) Anwendungsentwicklung mit Schwerpunkt optoelektronische Fertigung
    OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  4. Projekt-Ingenieur (m/w) Security Sicherheitssysteme
    Flughafen München GmbH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: The Elder Scrolls III: Morrowind Game of the Year Download
    5,97€
  2. JETZT VERFÜGBAR: GTA 5 [PC Download]
    53,99€ USK 18
  3. Batman: Arkham Knight
    ab 49,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Andrea Voßhoff

    Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig

  2. Release-Datum

    Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli

  3. Update

    Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht

  4. Big Data in Unternehmen

    Wenn die Firma vor Ihnen weiß, wann Sie kündigen

  5. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source

  6. Elektroautos

    Google wollte Tesla für 6 Milliarden US-Dollar kaufen

  7. Blizzard

    Heroes of the Storm bricht im Juni 2015 los

  8. Ursache unklar

    IT bei Bundesagentur für Arbeit komplett ausgefallen

  9. MS Open Tech

    Microsoft integriert Open-Source-Tochterunternehmen

  10. Nach Microsoft-Deal

    Nokia plant für 2016 neue Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  2. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter
  3. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

Anleitung: Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
Anleitung
Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
  1. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  2. Raspberry Pi 2 Die Feierabend-Maschine

  1. Re: warum nicht Android ?

    KojiroAK | 03:04

  2. Re: Bei der Art, wie man dort Ausschreibungen...

    User_x | 02:52

  3. Re: Das bedeutet, in einem Jahr konkuriert Nokia...

    KojiroAK | 02:47

  4. Re: Naja, eventuell gibt's jetzt ein paar freie...

    User_x | 02:46

  5. Re: Man könnte es kaufen ...

    throgh | 02:40


  1. 18:12

  2. 17:41

  3. 17:31

  4. 17:23

  5. 16:57

  6. 16:46

  7. 16:20

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel