Abo
  • Services:
Anzeige
Die Programmierer von Cyanogenmod haben einen weiteren Release Candidate veröffentlicht.
Die Programmierer von Cyanogenmod haben einen weiteren Release Candidate veröffentlicht. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Release Candidate für CM10.1.3 verfügbar

Cyanogenmod bringt mit dem Release Candidate CM10.1.3 noch eine weitere Version seines auf Android 4.2 basierenden alternativen Android-ROMs. Diese könnte allerdings die letzte CM10.1-Variante sein.

Anzeige

Für zahlreiche Android-Geräte ist ein neuer Release Candidate der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod erschienen. Die Version CM10.1.3 basiert auf Android 4.2.2 und beinhaltet einige Funktionen, die bei CM10.1-Versionen bisher nur in den Nightly Builds verfügbar waren, sowie einige Fehlerkorrekturen.

SELinux und Privacy Guard

So beinhaltet der Release Candidate beispielsweise den Privacy-Guard-Manager, mit dem der Nutzer die Weitergabe persönlicher Daten kontrollieren und einschränken kann. Außerdem wurden die Sicherheitsmaßnahmen von SELinux auch in den Kernel des Release Candidates übernommen. Mit SELinux können Nutzer ein Programm anhand festgelegter Regeln automatisch blockieren, wenn es gegen eine der Regeln verstößt.

Mit dem Release Candidate von CM10.1.3 wird außerdem für einige neue Geräte erstmals neben den Nightly Builds eine stabilere Version verfügbar sein. Dazu zählen das HTC One sowie die Samsung-Modelle Galaxy Note 2 und Galaxy S4, für die es bisher ausschließlich Nightly Builds von CM10.2 gibt, die auf Android 4.3 basieren. Die Testversionen gelten allgemein als weniger stabil als ein Release Candidate oder gar eine Stable-Version.

Wahrscheinlich letzte CM10.1-Version

Wie bereits am 9. August 2013 angekündigt, wird der Release Candidate von CM10.1.3 voraussichtlich die letzte auf Android 4.2 basierende Cyanogenmod-ROM sein. Falls keine kritischen Fehler auftreten, soll der Quellcode danach nicht mehr bearbeitet werden.

Die Macher von Cyanogenmod weisen darauf hin, dass der Release Candidate nicht über eine CM10.2-ROM geflasht werden sollte. Betroffene Smartphones und Tablets müssen komplett gelöscht werden, bevor CM10.1.3 aufgespielt wird.

Bereits während der Vorstellung der neuen Android-Version 4.3 haben die Macher von Cyanogenmod angekündigt, mit der Entwicklung einer neuen CM-Version zu beginnen. Mittlerweile sind Nightly Builds der neuen Version CM10.2 für zahlreiche Android-Geräte verfügbar.


eye home zur Startseite
humpfor 29. Aug 2013

PrivacyGuard ist ja so ziemlich fürn Popo, wenn man es mit LBE, PDroid oder dem...

tk (Golem.de) 29. Aug 2013

Hallo! Danke für den Hinweis!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald
  3. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,00€
  2. 4,99€
  3. 299,90€ (UVP 649,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality Developer

    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

  2. Gewährleistungsfristen

    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

  3. UBBF2016

    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

  4. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  5. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

  6. 500-Millionen-Hack

    Yahoo sparte an der Sicherheit

  7. Advertising Standards Authority

    No Man's Sky wird auf irreführende Werbung untersucht

  8. Container

    Canonical veröffentlicht Kubernetes-Distribution

  9. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  10. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Deutschland hat "lächerliche 1,5 Prozent...

    RipClaw | 13:37

  2. Re: Warum Elon Musks Marsplan doch Science...

    teenriot* | 13:36

  3. Re: Tja, das war's dann mit den meisten Bahnfahrten

    Peter Brülls | 13:34

  4. Re: LÜGE "In Deutschland gilt seit 2002 eine...

    GrenSo | 13:33

  5. Re: warum?

    Peter Brülls | 13:33


  1. 13:00

  2. 12:46

  3. 12:27

  4. 11:59

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:03

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel