Abo
  • Services:
Anzeige
Die Programmierer von Cyanogenmod haben einen weiteren Release Candidate veröffentlicht.
Die Programmierer von Cyanogenmod haben einen weiteren Release Candidate veröffentlicht. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Release Candidate für CM10.1.3 verfügbar

Cyanogenmod bringt mit dem Release Candidate CM10.1.3 noch eine weitere Version seines auf Android 4.2 basierenden alternativen Android-ROMs. Diese könnte allerdings die letzte CM10.1-Variante sein.

Anzeige

Für zahlreiche Android-Geräte ist ein neuer Release Candidate der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod erschienen. Die Version CM10.1.3 basiert auf Android 4.2.2 und beinhaltet einige Funktionen, die bei CM10.1-Versionen bisher nur in den Nightly Builds verfügbar waren, sowie einige Fehlerkorrekturen.

SELinux und Privacy Guard

So beinhaltet der Release Candidate beispielsweise den Privacy-Guard-Manager, mit dem der Nutzer die Weitergabe persönlicher Daten kontrollieren und einschränken kann. Außerdem wurden die Sicherheitsmaßnahmen von SELinux auch in den Kernel des Release Candidates übernommen. Mit SELinux können Nutzer ein Programm anhand festgelegter Regeln automatisch blockieren, wenn es gegen eine der Regeln verstößt.

Mit dem Release Candidate von CM10.1.3 wird außerdem für einige neue Geräte erstmals neben den Nightly Builds eine stabilere Version verfügbar sein. Dazu zählen das HTC One sowie die Samsung-Modelle Galaxy Note 2 und Galaxy S4, für die es bisher ausschließlich Nightly Builds von CM10.2 gibt, die auf Android 4.3 basieren. Die Testversionen gelten allgemein als weniger stabil als ein Release Candidate oder gar eine Stable-Version.

Wahrscheinlich letzte CM10.1-Version

Wie bereits am 9. August 2013 angekündigt, wird der Release Candidate von CM10.1.3 voraussichtlich die letzte auf Android 4.2 basierende Cyanogenmod-ROM sein. Falls keine kritischen Fehler auftreten, soll der Quellcode danach nicht mehr bearbeitet werden.

Die Macher von Cyanogenmod weisen darauf hin, dass der Release Candidate nicht über eine CM10.2-ROM geflasht werden sollte. Betroffene Smartphones und Tablets müssen komplett gelöscht werden, bevor CM10.1.3 aufgespielt wird.

Bereits während der Vorstellung der neuen Android-Version 4.3 haben die Macher von Cyanogenmod angekündigt, mit der Entwicklung einer neuen CM-Version zu beginnen. Mittlerweile sind Nightly Builds der neuen Version CM10.2 für zahlreiche Android-Geräte verfügbar.


eye home zur Startseite
humpfor 29. Aug 2013

PrivacyGuard ist ja so ziemlich fürn Popo, wenn man es mit LBE, PDroid oder dem...

tk (Golem.de) 29. Aug 2013

Hallo! Danke für den Hinweis!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Intergraph PP&M Deutschland GmbH, Dortmund
  2. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. BLANCO GmbH + CO KG, Oberderdingen
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,99€
  2. 29,97€
  3. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Re: Wie wirkt sich das auf App-Entwickler aus?

    Mingfu | 21:30

  2. Re: Tiefbaukosten

    ugroeschel | 21:29

  3. Re: Liebe Spiele-Entwickler

    MeisterLampe2 | 21:26

  4. Re: Innovation bei Paypal ?

    Mingfu | 21:19

  5. Re: Laut Winfuture wollen die sogar das Wort...

    Dragon Of Blood | 21:19


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel