Anzeige
Privacy Guard 2.0 bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten.
Privacy Guard 2.0 bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Privacy Guard 2.0 bringt verbesserten Inkognito-Modus

Cyanogenmod hat eine stark erweiterte Version des Privacy Guard vorgestellt. Mit der Version 2.0 lassen sich die einzelnen Berechtigungen einer App konfigurieren, wie sie auch versteckt in Android 4.3 enthalten ist. Außerdem ist die Bedienung stark verbessert worden.

Anzeige

Der Privacy Guard 2.0 von Cyanogenmod hat eine Vielzahl von Neuerungen erhalten. Damit sollen noch umfangreicher Berechtigungen einzelner Android-Apps abgewiesen werden können als in der Vorversion. Mit Privacy Guard erhalten Nutzer von Cyanogenmod einen Inkognito-Modus, der einzeln für alle installierten Apps aktiviert werden kann, um die Weitergabe persönlicher Daten zu unterbinden.

  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Übersicht der Berechtigungen einer App (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Übersicht der Berechtigungen einer App (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Übersicht der Berechtigungen einer App (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Hauptmenü (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Hauptmenü (Bild: Cyanogenmod)
Privacy Guard 2.0 - Hauptmenü (Bild: Cyanogenmod)

Die grundsätzliche Funktionsweise hat sich nicht geändert. Wenn einer App etwa das Auslesen der Kontakte verboten wurde, werden ihr vom Betriebssystem leere Werte geliefert. Allerdings lässt sich nun einstellen, dass nur auf bestimmte Berechtigungen nicht reagiert wird. Dazu gehören die Berechtigungen, den Standort abzufragen, Kontakte, Termine, SMS und MMS einzusehen oder die Anrufliste auszulesen.

Googles AppOps aus Android 4.3

Dazu wurde die versteckt mit Android 4.3 eingeführte Funktion AppOps übernommen. Die Funktion ist zwar Bestandteil des Betriebssystems, um die Apps verwalten zu können, müssen aber spezielle Apps installiert werden. Mittlerweile gibt es mehrere AppOps-Apps im Play Store, um die Sonderfunktion in Android 4.3 nutzbar zu machen. Es ist unklar, weshalb Google diese neue Funktion nur mit einem solchen Kniff zur Verfügung stellt. Im Privacy Guard gibt es einen neuen Advanced-Menüpunkt, um die Funktion AppOps nutzbar zu machen.

Mit einem kurzen Tippen auf die jeweilige App öffnet sich eine Übersicht mit allen einzeln ein- und ausschaltbaren Berechtigungen. Wird der Finger länger auf die jeweilige App gehalten, erscheint eine Übersicht über alle verwendeten Berechtigungen. Der Privacy Guard kann so eingestellt werden, dass standardmäßig alle Berechtigungen bei neu installierten Apps entzogen werden. Das betrifft die Standortabfrage sowie das Auslesen von SMS, MMS, Terminen, Adressen und der Anrufliste.

Berechtigungen lassen sich bequem wieder aktivieren

Generell erscheint nun immer eine Benachrichtigung, sobald eine App gestartet wird, deren Berechtigungen vom Nutzer verändert wurden. In der App-Übersicht von Privacy Guard 2.0 lassen sich nun bei Bedarf System-Apps ausblenden und bei Bedarf können mit einem Fingertippen alle entzogenen Berechtigungen für alle Apps wieder aktiviert werden.

Zunächst wird die Funktion in Cyanogenmod 10.2 integriert, das auf Android 4.3 basiert. Die erste Version von Privacy Guard wurde auch in Cyanogenmod 10.1.3 eingebaut, das Android 4.2.2 zur Grundlage hat.


eye home zur Startseite
David64Bit 27. Sep 2013

Müsste ich den Bootloader nicht knacken und hätte ich das Handy nicht mit Vertrag als...

IrgendeinNutzer 26. Sep 2013

Ist das nicht irgendwie ironisch...?

attitudinized 26. Sep 2013

Also wenn die UI egal ist, kannst du es ja immer noch mit den Config-files abschalten.

munchkin 26. Sep 2013

In der Nightly vom 25., also gestern, ist das Feature bei mir verfügbar (t0lte, Galaxy...

Kommentieren



Anzeige

  1. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Java / JEE Entwickler (m/w)
    ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  2. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  3. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  4. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  5. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  6. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  7. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren

  8. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  9. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  10. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: Visionen

    Dino13 | 14:16

  2. Re: So werden Forschungsgelder verprasst

    david_rieger | 14:14

  3. Re: Lebenszyklen, Mietverträge, etc führen zu...

    TheArchive | 14:14

  4. Re: Notausstieg möglich ?

    nixidee | 14:13

  5. Re: Warum kann eigentlich Samsung mit seiner...

    Mandrake0 | 14:13


  1. 13:39

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:30

  7. 10:55

  8. 10:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel