Cyanogenmod: Eigene Firma, bald mit Windows-Installer und im Play Store
Die Mitarbeiter von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Eigene Firma, bald mit Windows-Installer und im Play Store

Die Macher von Cyanogenmod haben sich viel vorgenommen. Aus dem Projekt ist eine Firma geworden, die 7 Millionen US-Dollar Wagniskapital hat, ein Cyanogenmod-Gerät plant und künftig einen bequemen Installer für die alternative Android-Distribution anbieten will. Das alles mit einem klaren Ziel.

Anzeige

Die Nummer drei bei mobilen Betriebssystemen wollen die Macher von Cyanogenmod werden. Sie wollen also Cyanogenmod nach dem Marktführer Android und dem langjährigen Zweitplatzierten iOS positionieren. Hier lautet die Devise, mehr Geräte mit Cyanogenmod im Markt zu haben als etwa Microsoft mit der Windows-Phone-Plattform.

  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)
Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)

Dabei geht es allerdings weniger um den Absatz neuer Geräte, sondern um die genutzte Basis. Derzeit nutzen laut den Machern mehr als 8 Millionen Cyanogenmod, das sind alle diejenigen, die Daten mit dem Projekt austauschen. Möglicherweise läuft das System auch auf deutlich mehr Geräten. Cyanogenmod gehört derzeit zu den beliebtesten alternativen Android-Distributionen.

Wie die Macher von Cyanogenmod berichten, ist aus dem Projekt nun eine eigene Firma mit der Bezeichnung Cyanogenmod Inc. geworden, die von Benchmark Capital sowie Redpoint Venture mit Wagniskapital von 7 Millionen US-Dollar bestückt wurde. Das Unternehmen soll die Community rund um Cyanogenmod künftig besser als bisher unterstützen.

17 Mitarbeiter vom Projekt zur Firma gewechselt

Von den Personen, die sich bisher für Cyanogenmod engagiert haben, arbeiten nun 16 für das Unternehmen und haben ihre bisherigen Arbeitsplätze aufgegeben. Derzeit werden weitere Entwickler und Mitarbeiter gesucht. Das Unternehmen ist in Palo Alto und in Seattle mit einem Büro vertreten.

Der Chief Ececutive Officer (CEO) des Unternehmens ist Kirt McMaster, dessen Idee es war, aus dem Projekt eine Firma zu gründen und damit Ende 2012 an den Gründer Steve Kondik herantrat. Seitdem wurde daran gearbeitet, aus dem Projekt ein Unternehmen zu machen. Kondik ist Chief Technology Officer, während der Koushik "Koush" Dutta als Vice President of Engineering tätig ist.

Cyanogenmod bleibt kostenlos 

UVzk 20. Sep 2013

@Pwnie2012: Unsinn, beschäftige dich bitte erst mit der Materie bevor du Foren spammst...

azeu 20. Sep 2013

wenn der installer auf java basiert wird man wohl nicht drum rum kommen.

Clown 20. Sep 2013

Dafür entstehen Krankheiten umso spontaner ;)

ibsi 20. Sep 2013

CM hat KEINEN PlayStore! Bitte informieren! Man muss den PlayStore bzw die Google Apps...

ibsi 20. Sep 2013

http://www.areamobile.de/news/22928-recht-rooten-oder-flashen-des-smartphones-kein-grund...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel