Abo
  • Services:
Anzeige
Die Mitarbeiter von Cyanogenmod Inc.
Die Mitarbeiter von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Eigene Firma, bald mit Windows-Installer und im Play Store

Die Macher von Cyanogenmod haben sich viel vorgenommen. Aus dem Projekt ist eine Firma geworden, die 7 Millionen US-Dollar Wagniskapital hat, ein Cyanogenmod-Gerät plant und künftig einen bequemen Installer für die alternative Android-Distribution anbieten will. Das alles mit einem klaren Ziel.

Anzeige

Die Nummer drei bei mobilen Betriebssystemen wollen die Macher von Cyanogenmod werden. Sie wollen also Cyanogenmod nach dem Marktführer Android und dem langjährigen Zweitplatzierten iOS positionieren. Hier lautet die Devise, mehr Geräte mit Cyanogenmod im Markt zu haben als etwa Microsoft mit der Windows-Phone-Plattform.

  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)
Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)

Dabei geht es allerdings weniger um den Absatz neuer Geräte, sondern um die genutzte Basis. Derzeit nutzen laut den Machern mehr als 8 Millionen Cyanogenmod, das sind alle diejenigen, die Daten mit dem Projekt austauschen. Möglicherweise läuft das System auch auf deutlich mehr Geräten. Cyanogenmod gehört derzeit zu den beliebtesten alternativen Android-Distributionen.

Wie die Macher von Cyanogenmod berichten, ist aus dem Projekt nun eine eigene Firma mit der Bezeichnung Cyanogenmod Inc. geworden, die von Benchmark Capital sowie Redpoint Venture mit Wagniskapital von 7 Millionen US-Dollar bestückt wurde. Das Unternehmen soll die Community rund um Cyanogenmod künftig besser als bisher unterstützen.

17 Mitarbeiter vom Projekt zur Firma gewechselt

Von den Personen, die sich bisher für Cyanogenmod engagiert haben, arbeiten nun 16 für das Unternehmen und haben ihre bisherigen Arbeitsplätze aufgegeben. Derzeit werden weitere Entwickler und Mitarbeiter gesucht. Das Unternehmen ist in Palo Alto und in Seattle mit einem Büro vertreten.

Der Chief Ececutive Officer (CEO) des Unternehmens ist Kirt McMaster, dessen Idee es war, aus dem Projekt eine Firma zu gründen und damit Ende 2012 an den Gründer Steve Kondik herantrat. Seitdem wurde daran gearbeitet, aus dem Projekt ein Unternehmen zu machen. Kondik ist Chief Technology Officer, während der Koushik "Koush" Dutta als Vice President of Engineering tätig ist.

Cyanogenmod bleibt kostenlos 

eye home zur Startseite
UVzk 20. Sep 2013

@Pwnie2012: Unsinn, beschäftige dich bitte erst mit der Materie bevor du Foren spammst...

azeu 20. Sep 2013

wenn der installer auf java basiert wird man wohl nicht drum rum kommen.

Clown 20. Sep 2013

Dafür entstehen Krankheiten umso spontaner ;)

ibsi 20. Sep 2013

CM hat KEINEN PlayStore! Bitte informieren! Man muss den PlayStore bzw die Google Apps...

ibsi 20. Sep 2013

http://www.areamobile.de/news/22928-recht-rooten-oder-flashen-des-smartphones-kein-grund...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  2. über Ratbacher GmbH, Kirchheim unter Teck
  3. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  2. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  3. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  4. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  5. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  6. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  7. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  8. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  9. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  10. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Problem bei mir schon länger

    lan | 18:28

  2. Re: Das Internet ist kein statisches Medium!

    unbuntu | 18:28

  3. Re: omfgwtfrly?

    ckerazor | 18:28

  4. Re: Und wo ist der Sinn?

    Ravenbird | 18:26

  5. Re: Der Bug betraf nicht Ubuntu sondern Windows.

    throgh | 18:26


  1. 17:30

  2. 17:13

  3. 16:03

  4. 15:54

  5. 15:42

  6. 14:19

  7. 13:48

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel