Abo
  • Services:
Anzeige
Die Mitarbeiter von Cyanogenmod Inc.
Die Mitarbeiter von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod bleibt kostenlos

Anzeige

Langfristig soll Cyanogenmod für möglichst alle Geräte verfügbar sein. Dafür wird derzeit mit Hochdruck an einer Installer-App gearbeitet, die in den kommenden Wochen in Googles Play Store angeboten werden soll. Diese soll es auch technisch weniger versierten Anwendern erlauben, Cyanogenmod auf ihr Gerät zu installieren. Zudem sei für die kommenden Wochen eine Installationssoftware für Windows-Systeme geplant, die ebenfalls das Aufspielen auf ein Gerät deutlich vereinfachen soll, erklärte McMaster The Verge.

  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)
Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)

Dabei wird die Cyanogenmod-Software weiterhin auf Googles Android basieren und auch künftig kostenlos angeboten. Wie sich das Unternehmen langfristig finanzieren will, wurde noch nicht verraten. Aber die Macher gehen davon aus, dass sie spannende Dienste anbieten können, wenn erst einmal 50 Millionen Nutzer Cyanogenmod verwenden. Und wenn die Dienste gut genug sind, sind Kunden auch bereit, dafür Geld zu bezahlen, so der Cyanogenmod-Chef.

Verhandlungen mit Gerätehersteller laufen

Um dieses Ziel zu erreichen, laufen derzeit auch Verhandlungen mit einem Gerätehersteller, erklärte McMaster. In den kommenden Wochen soll es dazu weitere Details geben.

In jedem Fall soll der bisherige Ansatz fortgeführt werden, eine aktuelle Android-Version für möglichst viele Geräte anzubieten. Während Gerätehersteller oft keine aktuellen Android-Versionen für ihre Smartphones und Tablets anbieten, können Nutzer dann auch künftig auf Cyanogenmod setzen. Darüber hinaus ist geplant, verstärkt eigene Funktionen in die Distribution zu implementieren. Dazu wollen die Macher auch auf Wünsche der Nutzer eingehen und versuchen, diese zu realisieren, um sich damit von anderen Plattformen abzuheben.

Zuletzt waren das die Funktionen Cyanogenmod Account samt Lokalisierungsfunktion und Fernlöschoption oder der Inkognito-Modus, in dem für jede App eingestellt werden kann, ob dieser persönliche Daten weitergeben darf. In dieser Richtung soll die Entwicklung nun weitergehen.

 Cyanogenmod: Eigene Firma, bald mit Windows-Installer und im Play Store

eye home zur Startseite
UVzk 20. Sep 2013

@Pwnie2012: Unsinn, beschäftige dich bitte erst mit der Materie bevor du Foren spammst...

azeu 20. Sep 2013

wenn der installer auf java basiert wird man wohl nicht drum rum kommen.

Clown 20. Sep 2013

Dafür entstehen Krankheiten umso spontaner ;)

ibsi 20. Sep 2013

CM hat KEINEN PlayStore! Bitte informieren! Man muss den PlayStore bzw die Google Apps...

ibsi 20. Sep 2013

http://www.areamobile.de/news/22928-recht-rooten-oder-flashen-des-smartphones-kein-grund...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. ACP IT Solutions AG, Hannover
  4. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Leider nur extrem oberflächlich

    hecker | 13:22

  2. Re: Vernunft und Weitsicht

    Érdna Ldierk | 13:20

  3. Re: Redakteur noch im Wochenendkoma?

    TrudleR | 13:18

  4. Re: Vielleicht im Heimatdorf des Autors?

    Kein Kostverächter | 13:17

  5. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    Haze95 | 13:15


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel