Curiosity schickt Farbfotos: Nasa testet Instrumente des Rovers.
Curiosity schickt Farbfotos: Nasa testet Instrumente des Rovers. (Bild: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)

Curiosity Marsrover schickt Farbbilder

Der Marsrover Curiosity hat eine weitere Kamera in Betrieb genommen und damit Farbbilder vom Mars gemacht. Die Nasa hat daraus ein Farbpanorama montiert - allerdings noch nicht in voller Auflösung.

Anzeige

Neue Bilder zeigen den Roten Planeten nicht mehr in Schwarz-Weiß: Der Rover Curiosity hat Farbbilder vom Mars zur Erde gefunkt. Es sind die ersten Bilder von einer der Mastkameras. Die US-Weltraumbehörde hat sie zu einem 360-Grad-Panorama zusammengesetzt.

Gale in Farbe

Am Donnerstagmorgen (Ortszeit) habe das Jet Propulsion Laboratory der Nasa im kalifornischen Pasadena 130 Farbbilder von Curiosity erhalten. Diese seien dann zu einem Rundumblick auf den Marskrater Gale montiert worden. Die Aufnahmen haben allerdings noch nicht die volle Auflösung.

  • Der Gale-Krater in Farbe: 360-Grad-Panorama, montiert aus Bildern einer Mastcam (Foto: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)
  • Die Fotos haben allerdings noch nicht die volle mögliche Auflösung. (Foto: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)
  • Auch auf den Farbfotos sind die Spuren, die die Triebwerke des Skycrane auf der linken... (Foto: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)
  • ... und der rechten Seite des Rovers hinterlassen haben, gut zu sehen. (Foto: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)
Der Gale-Krater in Farbe: 360-Grad-Panorama, montiert aus Bildern einer Mastcam (Foto: Nasa/JPL-Caltech/MSSS)

Die Bilder wurden von der Mastkamera (Mastcam) des Rovers aufgenommen, die sich etwa 2 Meter über dem Marsboden befindet. Der Mast war am Mittwoch aufgestellt worden. Ebenfalls an dem Mast sitzen die Navigationskameras (Navcams). Mit denen hatte Curiosity die ersten hochaufgelösten Schwarz-Weiß-Bilder gemacht. Wie auf diesen sind auch auf den Farbfotos die Stellen gut zu erkennen, wo die Triebwerke des Skycrane den felsigen Marsboden freigelegt haben.

Ein Achtel der Auflösung

"So bezaubernd das Farbpanorama auch sein mag, so ist doch zu beachten, dass dies nur ein Achtel der möglichen Auflösung der Bilder von dieser Kamera ist", kommentierte Mike Malin, Gründer von Malin Space Science Systems (MSSS). Das kalifornische Unternehmen hat die beiden Mastcams entwickelt und gebaut.

Curiosity war am Montag auf dem Mars gelandet. Die Nasa-Techniker testen derzeit, ob alle Komponenten von Curiosity den Flug und die komplizierte Landung gut überstanden haben. Am Donnerstag etwa haben sie vier der insgesamt zehn Instrumente des Rovers überprüft.


genab.de 13. Aug 2012

wenn der Mars von der Teleom betreut würde, ist es schon klar, das alles so langsahm ist...

HerrMannelig 12. Aug 2012

weil es ewig braucht sie zu übertragen und man nunmal überhaupt erst ein Foto sehen...

evergreen 12. Aug 2012

Der neue HP Drucker macht das schon. Sicherlich mehr Seiten/min :D

Ach 11. Aug 2012

Die ausführliche Berichterstattung der Nasa direkt von den an der Mission beteiligten...

JP 10. Aug 2012

-------------------------------------------------------------------------------- Ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater / Modulbetreuer SAP FI/CO (m/w)
    SolarWorld Industries Thüringen GmbH, Arnstadt
  2. Technischer Berater (m/w) C++ / Java
    USU AG, Bonn
  3. Funktions-/SW-Entwickler (m/w) konventionelle / alternative Antriebe
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Firmware-Entwickler (m/w) - Industrielle Drucksysteme
    Atlantic Zeiser GmbH, Emmingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    15,48€ (ab dem 17. März kostenlos ohne Abo spielbar!)
  2. NEU: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18
  3. Little Big Planet 3 - Extras Edition (PS4)
    49,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  2. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  3. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  4. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  5. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  6. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  7. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  8. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  9. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  10. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel