Cube: 3D Systems stellt zwei neue 3D-Drucker vor
3D-Drucker Cube: mehr Farben, höhere Auflösung (Bild: 3D Systems)

Cube 3D Systems stellt zwei neue 3D-Drucker vor

Größer oder kleiner, eine, zwei oder drei Farben: Das Unternehmen 3D Systems stellt in Las Vegas mehrere neue 3D-Drucker mit erweiterten Einsatzmöglichkeiten vor.

Anzeige

Der US-Hersteller 3D Systems stellt auf der CES in Las Vegas neue 3D-Drucker vor. Die Geräte sind für den Endkundenbereich gedacht.

  • Den neuen Cube gibt es in mehreren Farben. (Bild: 3D Systems)
  • Cube X baut größere Objekte und - je nach Modell - auch in mehreren Farben. (Bild: 3D Systems)
  • Die Geräte werden auf der CES vorgestellt. (Bild: 3D Systems)
Den neuen Cube gibt es in mehreren Farben. (Bild: 3D Systems)

Der Cube baut Objekte mit einer Kantenlänge von bis zu 14 Zentimetern auf. Als Material verarbeitet der 3D-Drucker die Kunststoffe Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat (ABS) und Polymilchsäuren (Polylactic Acid, PLA). Das Gerät selbst ist 26 x 26 x 34 Zentimeter groß und wiegt 4,3 Kilogramm. Der 3D-Drucker kostet knapp 1.600 US-Dollar und soll Ende des Monats erhältlich sein.

Kartusche an der linken Seite

Der neue Cube funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie der 2012 vorgestellte Vorgänger: Der Kunststoff befindet sich in einer Kartusche, die an der linken Seite in den Drucker eingesetzt wird. Durch einen Schlauch wird der Kunststoff auf den Extruder geleitet, der ihn Schicht für Schicht aufträgt.

Allerdings verarbeitet der neue Cube zwei Materialien, die in je 16 Farben erhältlich sind. Der neue 3D-Drucker ist zudem schneller und hat eine feinere Auflösung. Diese liegt bei einer Schichtstärke von 0,2 Millimetern.

Cube X druckt größer 

Grom 13. Jun 2013

Tolle Sache das mit dem Drucker nur leider können die in Deutschland anscheinend...

nn.max 10. Jan 2013

Und spätestens wenn Du die Wandhaken, das Türschild, die Kühlschrankmagneten, den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  2. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  3. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  4. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  5. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  6. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  7. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  8. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  9. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  10. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel